Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

18.10.2010 14:12

Senden

Ahlers vz kaufen

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Christoph Schlienkamp, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Vorzugsaktie von Ahlers (ISIN DE0005009732/ WKN 500973) weiterhin mit "kaufen" ein.

Die von Ahlers publizierten Zahlen würden die Kaufempfehlung der Analysten stützen. So habe die Gruppe wie erwartet in Q3 (Juni bis August) wieder ein leichtes Umsatzplus (0,7%) erreicht, so dass sich das Umsatzminus nach neun Monaten auf 1,9% nach -3,4% zum Halbjahr verbessert habe. Maßgeblichen Einfluss habe die positive Entwicklung im Premiumbereich mit den Marken pierre cardin, Baldessarini und Otto Kern gehabt (Q3: + 3,8%). Rückläufig sei hingegen weiter das Men's & Sportweargeschäft gewesen (Q3: -12,0%). Ahlers berichte jedoch, dass die aktuellen Auftragseingänge in diesem Segment sowohl für das bei Ahlers verbleibende Sportswear- als auch für das in ein Joint Venture übertragene Hemden-Geschäft wieder Zuwächse zeigen würden. Dies gebe Zuversicht für den weiteren Geschäftsverlauf.

Die Verbesserung des EBITs vor Sondereffekten von 7,3 Mio. EUR auf 13,6 Mio. EUR nach neun Monaten sei vor allem auf zwei Punkte zurückzuführen gewesen: Das Kostensenkungsprogramm habe zu einer Reduktion der Sachaufwendungen um 3,3 Mio. EUR bzw. 4,0% geführt. Der Rohertrag habe sich durch die Optimierung der Produktionsstandorte um 3 Mio. EUR auf 93,6 Mio. EUR verbessert.

Insgesamt habe Ahlers damit strukturelle Verbesserungen im Ergebnis erreicht und gleichzeitig den Grundstein gelegt, die eigene Prognose (leichtes Umsatzplus im zweiten Halbjahr und Ergebnis deutlich über dem Vorjahr) zu erreichen.

Die Aktie habe sich in den letzten Wochen erfreulich entwickelt und sollte auch künftig vom anhaltend positiven Sentiment gegenüber Textil- und Bekleidungswerten profitieren. Die Analysten hätten ihre Schätzungen leicht nach oben angepasst, um dem besser als bislang erwarteten Konsumumfeld Rechnung zu tragen.

Das künftige Wachstum der Gruppe basiere auf vier Kernthemen: Profilierung der Marken (Baldessarini, Otto Kern, pierre cardin, Gin Tonic, Pionier Pioneer), Vertikalisierung des Geschäftsmodells, fortschreitende Internationalisierung und kontinuierliche Optimierung der Beschaffung und der logistischen Prozesse.

Aktuell notiere die Aktie auf Basis der Erwartungen für 2011/12 mit einem KGV von 10,3. Bei dem von 10 EUR auf 11 EUR erhöhten Kursziel der Analysten betrage das KGV 12,5, verglichen mit einem Mittelwert der Peer-Group von aktuell 15,1. Aufgrund der geringen Liquidität der Ahlers-Aktie halte man jedoch diesen Abschlag für gerechtfertigt.

Die Kaufempfehlung der Analysten vom Bankhaus Lampe für die Vorzugsaktie von Ahlers wird bestätigt. (Analyse vom 18.10.2010) (18.10.2010/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Ahlers vz kaufen
Unternehmen:
Ahlers AG (Vz.)
Analyst:
Bankhaus Lampe KG
Kursziel:
11,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
9,55 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
11,00 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Christoph Schlienkamp
KGV*:
14,3
Ø Kursziel:
-

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Ahlers AG (Vz.)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.04.12Ahlers vz kaufenBankhaus Lampe KG
18.11.11Ahlers vz kaufenFuchsbriefe
18.10.10Ahlers vz kaufenBankhaus Lampe KG
25.08.10Ahlers vz kaufenBankhaus Lampe KG
11.08.10Ahlers vz kaufenBankhaus Lampe KG
23.04.12Ahlers vz kaufenBankhaus Lampe KG
18.11.11Ahlers vz kaufenFuchsbriefe
18.10.10Ahlers vz kaufenBankhaus Lampe KG
25.08.10Ahlers vz kaufenBankhaus Lampe KG
11.08.10Ahlers vz kaufenBankhaus Lampe KG
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ahlers AG (Vz.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Ahlers AG (Vz.)11,00
-1,45%
Ahlers vz Jahreschart

ANZEIGE

Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen