Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

15.08.2012 14:17

Senden

Aurubis kaufen

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, bewertet die Aurubis-Aktie (ISIN DE0006766504/ WKN 676650) unverändert mit dem Rating "kaufen".

Einmal mehr habe Aurubis mit den vorgelegten Zahlen zum Dreivierteljahr überzeugen können und die Prognose für das operative Ergebnis erhöht.

Mit einem operativen EBIT von 304 Mio. EUR nach neun Monaten habe der Konzern bereits den Rekordwert des Geschäftsjahres 2010/11 von 327 Mio. EUR in Sichtweite. Aurubis gehe nun davon aus, dass man das Vorjahresergebnis leicht übertreffen könne (zuvor: unter Vorjahr). Dass alleine in Q3 ein operatives EBIT von 111 Mio. EUR erzielt worden sei, zeige, wie konservativ der Konzern immer noch sei. Dabei könne das Management mit den Ergebnisse einmal mehr beweisen, dass das Geschäftsmodell von Aurubis nicht alleine darin bestehe, Kupferprodukte herzustellen, sondern dass die Ergebnistreiber die Schmelz- und Raffinierlöhne, die Schwefelsäureerlöse, die Kathodenprämie und die möglichst gute Auslastung der Schmelz- und Raffinierkapazitäten (Stichwort: Versorgung mit Einsatzstoffen) seien.

Der einzige zyklische Unternehmensbereich Kupferprodukte habe zum Dreivierteljahr mit 23,7 Mio. EUR ein operatives EBIT erreicht, das deutlich unterhalb (-54% yoy) der beiden Cash-Cows-Bereiche Primärkupfer (operatives EBIT +29% auf 207,5 Mio. EUR) und Recycling/Edelmetalle (operatives EBIT +104% auf 97,8 Mio. EUR) gelegen habe. Dabei gelte zu berücksichtigen, dass Aurubis bei Kupferprodukten sogar noch 13,5 Mio. EUR Restrukturierungsaufwand verbucht habe.

Dass das Nettoergebnis trotz der deutlich besseren operativen Ergebnisse nur leicht über der Analystenerwartung ausgefallen sei, habe an einer Abwertung von 28 Mio. EUR auf die eigenen Salzgitter-Aktien (ISIN DE0006202005/ WKN 620200) gelegen, die die Hanseaten in den letzten vier Jahren gekauft hätten. Während die Salzgitter-Aktie rund 29% yoy verloren habe, habe die Aurubis-Aktie um 17% yoy zulegen können.

Die Erfolgsstory sei nach Erachten der Analysten noch nicht zu Ende.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe rechnen unverändert mit einem operativen EBIT von rund 350 Mio. EUR für das laufende Geschäftsjahr und sehen sich in der Kaufempfehlung für die Aurubis-Aktie mit einem Kursziel von 56,00 EUR (unverändert) bestätigt. (Analyse vom 15.08.2012) (15.08.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Aurubis kaufen
Unternehmen:
Aurubis AG
Analyst:
Bankhaus Lampe KG
Kursziel:
56,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
43,17 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
36,11 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Marc Gabriel
KGV*:
6,5
Ø Kursziel:
45,56 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Aurubis AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
25.07.14Aurubis kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.07.14Aurubis buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.07.14Aurubis buyCommerzbank AG
17.07.14Aurubis buyGoldman Sachs Group Inc.
16.07.14Aurubis overweightHSBC
25.07.14Aurubis kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.07.14Aurubis buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.07.14Aurubis buyCommerzbank AG
17.07.14Aurubis buyGoldman Sachs Group Inc.
16.07.14Aurubis overweightHSBC
25.06.14Aurubis NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
20.05.14Aurubis HaltenIndependent Research GmbH
20.02.14Aurubis haltenGoldman Sachs Group Inc.
19.02.14Aurubis haltenIndependent Research GmbH
10.02.14Aurubis haltenDeutsche Bank AG
22.01.14Aurubis verkaufenMorgan Stanley
08.10.13Aurubis verkaufenMorgan Stanley
25.06.13Aurubis verkaufenMorgan Stanley
08.02.13Aurubis verkaufenHSBC
03.09.12Aurubis underperformBanc of America Securities-Merrill Lynch
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurubis AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aurubis AG36,11
-0,78%
Aurubis Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele Aurubis Aktie

SellHoldBuy
35
40
45
50
55
60
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
55 €
HSBC
45,60 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
41 €
Société Générale Group S.A. (SG)
44 €
Warburg Research
52 €
Bankhaus Lampe KG
45 €
Commerzbank AG
44 €
Goldman Sachs Group Inc.
44 €
Independent Research GmbH
45 €
Deutsche Bank AG
40 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen