Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

13.12.2012 14:39

Senden

Aurubis kaufen

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Aktie von Aurubis (ISIN DE0006766504/ WKN 676650) weiterhin mit dem Votum "kaufen" ein.

Aurubis habe im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 366 Mio. EUR beim operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erneut einen Rekordwert erzielt. Das ausgewiesene IFRS-Ergebnis habe aufgrund von Änderungen bei der Rechnungslegung für Vorräte sogar deutlich über den Erwartungen der Analysten gelegen. Diese Korrekturen hätten auch Auswirkungen auf die Vergangenheit, sodass die Vorjahreswerte nach oben angepasst worden seien.

Entsprechend sollte der Rückgang beim EPS nicht beunruhigen. Das operative Ergebnis je Aktie habe mit 4,68 EUR leicht unter dem Vorjahreswert von 4,79 EUR gelegen. Ein wesentlicher Grund für den Rückgang sei die Abwertung auf Finanzanlagen (Salzgitter-Aktien) in Höhe von rund 29 Mio. EUR gewesen, die im Finanzergebnis berücksichtigt worden sei.

Im Bereich Primärkupfer habe das operative EBIT mit 253 Mio. EUR knapp unter den Erwartungen der Analysten von 258 Mio. EUR gelegen und auch im Bereich Recycling/Edelmetalle habe der Konzern mit 112 Mio. EUR ein operatives EBIT ausgewiesen, das knapp unter den 118 Mio. EUR gelegen habe, die sie erwartet gehabt hätten. Dagegen sei der Bereich Kupferprodukte erwartungsgemäß schwach bei 28 Mio. EUR gewesen (BHLe: 29 Mio. EUR), wobei hier rund 20 Mio. EUR Restrukturierungsmaßnahmen bereits berücksichtigt seien. Da die Konsolidierungseffekte in diesem Jahr geringer ausgefallen seien, habe das operative Konzern-EBIT exakt in-line gelegen.

Für das laufende Geschäftsjahr habe der Konzern - wie üblich - nur ein qualitative Aussage gemacht. Demnach seien die Voraussetzungen gut, um auch in diesem Jahr ein sehr zufrieden stellendes Ergebnis zu erzielen. Trotz des Stillstands des Hamburger Schmelzers würden die Analysten mit einem operativen Ergebnis rechnen, das nur knapp unterhalb des Rekordergebnisses 2011/12 liegen dürfte. Die Änderungen im Modell würden die Anpassungen nach IFRS berücksichtigen.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe empfehlen unverändert den Kauf der Aurubis-Aktie mit einem unveränderten Kursziel von 58,00 EUR auf Jahressicht. (Analyse vom 13.12.2012) (13.12.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Aurubis kaufen
Unternehmen:
Aurubis AG
Analyst:
Bankhaus Lampe KG
Kursziel:
58,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
51,11 EUR
Abst. Kursziel*:
+13,48%
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
38,36 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
+51,20%
Analyst Name:
Marc Gabriel
KGV*:
6,4
Ø Kursziel:
45,78 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Aurubis AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.07.14Aurubis buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.07.14Aurubis buyCommerzbank AG
17.07.14Aurubis buyGoldman Sachs Group Inc.
16.07.14Aurubis overweightHSBC
26.06.14Aurubis kaufenDZ-Bank AG
17.07.14Aurubis buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.07.14Aurubis buyCommerzbank AG
17.07.14Aurubis buyGoldman Sachs Group Inc.
16.07.14Aurubis overweightHSBC
26.06.14Aurubis kaufenDZ-Bank AG
25.06.14Aurubis NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
20.05.14Aurubis HaltenIndependent Research GmbH
20.02.14Aurubis haltenGoldman Sachs Group Inc.
19.02.14Aurubis haltenIndependent Research GmbH
10.02.14Aurubis haltenDeutsche Bank AG
22.01.14Aurubis verkaufenMorgan Stanley
08.10.13Aurubis verkaufenMorgan Stanley
25.06.13Aurubis verkaufenMorgan Stanley
08.02.13Aurubis verkaufenHSBC
03.09.12Aurubis underperformBanc of America Securities-Merrill Lynch
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurubis AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Aurubis AG38,36
0,63%
Aurubis Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele Aurubis Aktie

SellHoldBuy
35
40
45
50
55
60
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
55 €
HSBC
45,60 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
41 €
Société Générale Group S.A. (SG)
44 €
Warburg Research
52 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
48 €
Bankhaus Lampe KG
45 €
Commerzbank AG
44 €
Goldman Sachs Group Inc.
44 €
Independent Research GmbH
45 €
Deutsche Bank AG
40 €
mehr Kursziele
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Die Spieler haben maximale Leistung gezeigt und werden nun entsprechend belohnt.
Trotz aller Euphorie sollte man es nicht übertreiben, die Prämie ist zu hoch.
Wir haben eine spannende und schließlich erfolgreiche WM erlebt, wen kümmert da das Spielergehalt?
Abstimmen