Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

07.09.2012 15:19

Senden

BASF kaufen

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Heiko Feber, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die BASF-Aktie (ISIN DE000BASF111/ WKN BASF11) unverändert mit "kaufen" ein.

Am 5. September habe BASF einen Investor Day Automotive in London veranstaltet. Im Rahmen einer Reihe von Präsentationen seitens des Vorstands (Kurt Bock, CEO, Wayne Smith, Vorstandsmitglied) und der Leiter der vier Unternehmensbereiche Performance Polymers, Polyurethanes, Catalysts und Coatings sei insbesondere die Bedeutung von Forschung und Entwicklung (Innovationskraft) und des Sparten übergreifenden Ansatzes bei der Ansprache der Kunden aus der Automobilindustrie dargestellt worden. Der Vortrag des Chef-Designers von Hyundai Europe habe den Erfolg dieses Ansatzes und die insgesamt herausragende Stellung von BASF als Zulieferer für die Automobilindustrie bestätigt.

BASF habe 2011 mit ca. 9,5 Mrd. Euro etwa 13% des Konzernumsatzes mit Kunden aus der Automobilindustrie erzielt. Damit sei BASF der größte Zulieferer für die Automobilindustrie aus der Chemiebranche. BASF gehe davon aus, dass sich das Wachstum der Automobilindustrie von 3% p.a. (1980 bis 2011) auf 5% p.a. (2011 bis 2020) erhöhen werde. Das erwartete Wachstum der Chemieindustrie für Automobile werde bei 6% p.a. gesehen.

BASF wolle den Umsatz mit der Automobilindustrie stärker steigern und strebe von 2011 bis 2020 ein jährliches Umsatzwachstum von 6,7% auf 17 Mrd. Euro an. Treiber hierfür seien neben dem Volumenwachstum in der Automobilindustrie: Regulierungsmaßnahmen zur Senkung von Emissionen, ein steigender Inhalt von Chemikalien in Fahrzeugen, Innovationen, Divisonen übergreifender Ansatz bei der Kundenansprache sowie detailliertes Kenntnis der Kundenbedürfnisse. Außerdem besitze BASF die umfangreichste Angebotspalette für die Automobilindustrie von einfachen Molekülen über Spezialitäten bis hin zu kompletten Systemen.

Obgleich BASF keine Ergebnisziele für die Aktivitäten mit Bezug zur Automobilindustrie gegeben habe, würden sich die Analysten in ihrer positiven Haltung zur BASF-Aktie bestätigt sehen. Insbesondere der Vortrag des Hyundai (ISIN USY384721251/ WKN 885166)-Vertreters habe gezeigt, dass die Aussagen des Managements zu den Erfolgsfaktoren von BASF (Innovationskraft, Kenntnis der Kundenbedürfnisse, divisionsübergreifende Kundenansprache etc.) keine leeren Worthülsen seien, sondern handfeste Wettbewerbsvorteile, die sich im täglichen Geschäft bezahlt machen würden.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe bestätigen ihre Kaufempfehlung und das Kursziel von 80,00 Euro für die BASF-Aktie. (Analyse vom 07.09.2012) (07.09.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: BASF kaufen
Unternehmen:
BASF
Analyst:
Bankhaus Lampe KG
Kursziel:
80,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
64,00 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
80,67 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Heiko Feber
KGV*:
11,3
Ø Kursziel:
87,74 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu BASF

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
10:41 UhrBASF buyCommerzbank AG
25.07.14BASF NeutralCredit Suisse Group
25.07.14BASF buyWarburg Research
25.07.14BASF SellGoldman Sachs Group Inc.
25.07.14BASF OutperformBNP PARIBAS
10:41 UhrBASF buyCommerzbank AG
25.07.14BASF buyWarburg Research
25.07.14BASF OutperformBNP PARIBAS
24.07.14BASF OutperformBernstein Research
24.07.14BASF kaufenBankhaus Lampe KG
25.07.14BASF NeutralCredit Suisse Group
24.07.14BASF HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
24.07.14BASF HaltenIndependent Research GmbH
24.07.14BASF HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.07.14BASF HoldKelper Cheuvreux
25.07.14BASF SellGoldman Sachs Group Inc.
24.07.14BASF SellS&P Capital IQ
22.07.14BASF SellGoldman Sachs Group Inc.
24.06.14BASF SellGoldman Sachs Group Inc.
23.05.14BASF SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BASF nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

BASF80,67
-0,72%
BASF Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele BASF Aktie

SellHoldBuy
60
70
80
90
100
110
Credit Suisse Group
80 €
Warburg Research
94 €
Goldman Sachs Group Inc.
92 €
BNP PARIBAS
88 €
Bernstein Research
95 €
Bankhaus Lampe KG
95 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
84 €
Kelper Cheuvreux
86 €
S&P Capital IQ
76 €
Barclays Capital
101 €
Nomura
93 €
HSBC
100 €
UBS AG
97 €
Deutsche Bank AG
94 €
equinet AG
95 €
Morgan Stanley
95 €
Macquarie Research
90 €
JP Morgan Chase & Co.
66 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
75 €
Jefferies & Company Inc.
82 €
Commerzbank AG
93 €
Société Générale Group S.A. (SG)
85 €
Independent Research GmbH
88 €
Credit Suisse Group
80 €
Bernstein
86 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
77 €
Exane-BNP Paribas SA
82 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen