Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

07.11.2012 17:30

Senden

BMW halten

Detmold (www.aktiencheck.de) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" empfehlen die BMW-Aktie (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) zu halten.

Im Automobilsektor trenne sich jetzt die Spreu vom Weizen. BMW beweise nicht nur mit den Q3-Zahlen, dass man sich nicht in die erstgenannte Kategorie einzureihen brauche. Das Unternehmen sei nach wie vor auf dem Weg, 2012 neue Rekorde im Hinblick auf Absatz und Vorsteuerergebnis zu markieren.

Die Unternehmensführung habe für das vergangene Quartal einen Umsatzanstieg von 14% auf 18,82 Mrd. Euro vermelden können. Um diese Summe zu erreichen, habe das Unternehmen 435.000 Autos verkaufen müssen. Vor Steuern habe es 2 Mrd. Euro verdient (+18%). Unter dem Strich seien 1,28 Mrd. Euro geblieben (+16%).

In beiden Fällen bewege sich der Münchener Automobilhersteller über den Erwartungen. Die Konsensschätzungen seien im Fall des Vorsteuerergebnis bei 1,66 Mrd. Euro angesiedelt gewesen, im Fall des Nachsteuergewinns bei 1,092 Mrd. Euro. Das Management habe zwar nicht darauf verzichtet, auf die das anspruchsvolle Marktumfeld hinzuweisen, habe im Tenor jedoch sehr optimistisch geklungen und den Investoren Mut gemacht, dass man ohne größere Blessuren durch die nächsten Monate gehen werde. Die letzten neun Monate würden für das Gesamtjahr tatsächlich Gutes erwarten lassen.

1,34 Mio. Fahrzeuge habe man in den ersten drei Quartalen des aktuellen Geschäftsjahres verkauft. Gemessen am Vorjahr entspreche dies einem Plus von 8%. Im ganzen Jahr 2011 habe das Unternehmen 1,7 Mio. Autos verkauft. Es werde dem Unternehmen keine Probleme bereiten, diese Marke zu übertreffen. In der Neun-Monats-Bilanz stehe ein Rekordumsatz von 69 Mrd. Euro sowie ein Vorsteuergewinn in Höhe von 7,4 Mrd. Euro.

Blicke man auf die aktuelle Entwicklung des Aktienkurses, komme einem nicht zwangsläufig in den Sinn, dass die Quartalszahlen gut ausgefallen sein könnten. Das Wertpapier gehöre jetzt zu den schwächeren Papieren im DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900). Gewinnmitnahmen seien der Grund, zahlreiche Investoren würden die Gunst der Stunde nutzen, um die in den letzten Wochen aufgelaufenen Kursgewinne zu realisieren.

Der Gesamteindruck von dem Unternehmen und auch der Aktie sei gut. Allerdings würden die Experten für die VW-Aktien (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) ein noch ansprechenderes Chance/Risiko-Profil sehen. Wer noch nicht engagiert sei, habe die Qual der Wahl - beide Papiere seien Qualitätstitel.

Wer die BMW-Aktie bereits im Depot hat, kann diese bedenkenlos halten, so die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst". (Ausgabe 170 von 06.11.2012) (07.11.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: BMW halten
Unternehmen:
BMW AG
Analyst:
Frankfurter Tagesdienst
Kursziel:
-
Rating jetzt:
halten
Kurs*:
64,79 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
halten
Kurs aktuell:
91,86 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
-
KGV*:
-
Ø Kursziel:
98,29 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu BMW AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
28.07.14BMW market-performBernstein Research
22.07.14BMW NeutralBNP PARIBAS
17.07.14BMW buyWarburg Research
17.07.14BMW buyequinet AG
17.07.14BMW NeutralBNP PARIBAS
17.07.14BMW buyWarburg Research
17.07.14BMW buyequinet AG
16.07.14BMW buyDeutsche Bank AG
16.07.14BMW overweightHSBC
15.07.14BMW buyDeutsche Bank AG
28.07.14BMW market-performBernstein Research
22.07.14BMW NeutralBNP PARIBAS
17.07.14BMW NeutralBNP PARIBAS
17.07.14BMW HoldKelper Cheuvreux
15.07.14BMW market-performBernstein Research
11.07.14BMW UnderperformCredit Suisse Group
09.06.14BMW UnderperformCredit Suisse Group
20.03.14BMW UnderperformBNP PARIBAS
21.02.14BMW verkaufenExane-BNP Paribas SA
11.02.14BMW verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

BMW AG91,86
-0,70%
BMW Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele BMW Aktie

SellHoldBuy
70
80
90
100
110
120
130
Bernstein Research
100 €
BNP PARIBAS
105 €
Warburg Research
108 €
equinet AG
110 €
Kelper Cheuvreux
95 €
Deutsche Bank AG
103 €
HSBC
111 €
Credit Suisse Group
85 €
UBS AG
105 €
Barclays Capital
119 €
Macquarie Research
90 €
JP Morgan Chase & Co.
90 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
90 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
102 €
S&P Capital IQ
90 €
Bankhaus Lampe KG
100 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
104 €
Morgan Stanley
79 €
Commerzbank AG
92 €
Independent Research GmbH
95 €
Goldman Sachs Group Inc.
102 €
Société Générale Group S.A. (SG)
102 €
Citigroup Corp.
98 €
Exane-BNP Paribas SA
84 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen