Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

04.06.2012 17:59

Senden

BMW kaufen

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Christian Ludwig, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Aktie von BMW (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) unverändert mit dem Rating "kaufen" ein.

Dank einer boomenden Automobilnachfrage, speziell in China, könne BMW ein Rekordergebnis nach dem anderen berichten. Nach 2011 habe auch in Q1 der Abstand zu den andern beiden deutschen Premium OEMs gehalten werden können:

Das Absatzwachstum auf 425k Fahrzeuge habe 11,2% betragen (AUDI (ISIN DE0006757008/ WKN 675700): +10,7%; Daimler (ISIN DE0007100000/ WKN 710000): +11,6%), das Umsatzwachstum im Autosegment von 12,4% sei deutlich besser gewesen als bei Mercedes-Benz (+7,8%), die EBIT-Marge von 11,6% sei Benchmark (AUDI 11,4%; MB cars 8,4%) nicht zuletzt gewesen, weil die hochprofitablen Verkäufe in China um 37% auf 80k Fahrzeuge gewachsen seien. Damit habe der Trend der letzten Quartale weiter manifestiert werden können.

Trotz der eindrucksvollen operativen Performance von BMW stelle sich die Frage, ob der Spread der BMW-Aktie zur Daimler-Aktie gerechtfertigt sei. Mittlerweile habe der Spread einen 10-jährigen Höchststand von 1,7x erreicht (Mittelwert der letzten Jahre: 1,0x).

Den Analysten erscheine dieser Spread aktuell gerechtfertigt, da die Bewertungsmultiples trotz des Auseinanderlaufens der Aktienkurse fast unverändert geblieben seien, die EBIT-Wachstumsraten von BMW in den letzten drei Jahren deutlich stärker gewesen seien als die von Daimler, die erwarteten EBIT-Wachstumsraten von BMW in den nächsten drei Jahren ebenfalls deutlich stärker sein sollten und da die Dividendenpolitik von BMW investorenfreundlicher werde.

Nach einer Ausschüttung von 26% des EPS für 2010 plane man, zukünftig 30 bis 40% des Nettoergebnisses auszuschütten. Wenn die Analysten ihre Kurszielerwartungen für BMW (Kaufen - 95 EUR) and Daimler (Kaufen - 47 EUR) zugrunde legen würden, sei sogar ein Verhältnis von 2.0x als fair anzusehen.

Die Analysten hätten ihre Schätzungen für BMW leicht erhöht. Für 2012 würden sie jetzt von einem Absatz von 1,78 Mio. Einheiten ausgehen (+6,9% yoy) mit entsprechend positiven Skaleneffekten für das EBIT, sodass sie 3,2% über den Konsenuserwartungen für 2012 liegen würden. Mit einem KGV12e von 7,1 und einer Dividendenrendite von 4,9% sei die Aktie weiterhin günstig bewertet.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe bestätigen ihre Kaufempfehlung für die BMW-Aktie. Das Kursziel werde von 90,00 EUR auf 95,00 EUR erhöht. (Analyse vom 04.06.2012) (04.06.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: BMW kaufen
Unternehmen:
BMW AG
Analyst:
Bankhaus Lampe KG
Kursziel:
95,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
56,80 EUR
Abst. Kursziel*:
+67,25%
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
92,80 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
+2,37%
Analyst Name:
Christian Ludwig
KGV*:
7,1
Ø Kursziel:
97,43 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

PASSENDE ZERTIFIKATE VON VONTOBEL

(Anzeige)
NameWKNTyp  
Mini-Future auf BMW StVZ3XYFLongHebel:5,33
Mini-Future auf BMW StVZ3XYGLongHebel:5,16
Aktienanleihe auf BMW StVZ21T9Max. Rendite:6,73
Aktienanleihe auf BMW StVZ22FZMax. Rendite:9,86

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu BMW AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.04.14BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.04.14BMW NeutralBNP PARIBAS
14.04.14BMW buyDeutsche Bank AG
14.04.14BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.04.14BMW market-performBernstein Research
17.04.14BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.04.14BMW buyDeutsche Bank AG
09.04.14BMW kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.04.14BMW OutperformBernstein Research
07.04.14BMW buyDeutsche Bank AG
17.04.14BMW NeutralBNP PARIBAS
14.04.14BMW NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.04.14BMW market-performBernstein Research
09.04.14BMW NeutralCitigroup Corp.
09.04.14BMW market-performBernstein Research
20.03.14BMW UnderperformBNP PARIBAS
21.02.14BMW verkaufenExane-BNP Paribas SA
11.02.14BMW verkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.01.14BMW verkaufenExane-BNP Paribas SA
08.01.14BMW verkaufenExane-BNP Paribas SA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    4
  • Alle
    8
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

BMW AG92,80
2,53%
BMW Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele BMW Aktie

SellHoldBuy
70
80
90
100
110
120
BNP PARIBAS
98 €
Deutsche Bank AG
103 €
Bernstein Research
100 €
Barclays Capital
116 €
HSBC
110 €
Kelper Cheuvreux
95 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
90 €
Société Générale Group S.A. (SG)
100 €
Macquarie Research
90 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
104 €
UBS AG
92 €
Bankhaus Lampe KG
100 €
Goldman Sachs Group Inc.
105 €
equinet AG
110 €
S&P Capital IQ
90 €
Warburg Research
105 €
Morgan Stanley
79 €
Citigroup Corp.
98 €
Independent Research GmbH
95 €
Commerzbank AG
92 €
Exane-BNP Paribas SA
84 €
Nomura
85 €
Bernstein
100 €

BMW Kursziele
Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen