Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

14.09.2012 12:31

Senden

Deutsche Bank neutral

London (www.aktiencheck.de) - Kian Abouhossein und Amit Ranjan, Analysten von J.P. Morgan Cazenove, stufen die Aktie der Deutschen Bank (ISIN DE0005140008/ WKN 514000) unverändert mit "neutral" ein.

Der Vorstand unter der Führung der Co-CEOs Anshu Jain und Jürgen Fitschen sei einer der besten in Europa. Die Deutsche Bank habe bei der Erklärung der Kostensenkungen einen exzellenten Job gemacht.

Allerdings unterschätze die Deutsche Bank den Fokus des Marktes auf die schwache Kapitalausstattung. Die Deutsche Bank habe die Möglichkeit verpasst, eine Kapitalerhöhung im Volumen von 3 bis 5 Mrd. EUR anzukündigen. Nichtsdestotrotz stehe die Tür dafür aber immer noch offen. Die Analysten würden für das erste Quartal 2015 mit einer Kernkapitalquote von 9,3% rechnen.

An der EPS-Schätzung für 2013 werde mit 4,30 EUR festgehalten. Die neu festgesetzte Prognose für 2014 belaufe sich auf 5,20 EUR, wodurch sich eine Erhöhung des Kursziels von 31,00 auf 34,00 EUR ergebe. Falls alles optimal verlaufe könnte die Deutsche Bank in 2015 einen Gewinn je Aktie von 6,80 EUR erzielen. Bislang habe die Deutsche Bank ein solches Gewinnniveau aber noch nie erreicht.

Das Votum der Analysten von J.P. Morgan Cazenove für die Deutsche Bank-Aktie lautet weiterhin "neutral". (Analyse vom 13.09.12) (14.09.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen gehörte einem Konsortium an, das die innerhalb von fünf Jahren zeitlich letzte Emission von Wertpapieren der Gesellschaft übernommen hat. Weitere mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Deutsche Bank neutral
Unternehmen:
Deutsche Bank AG
Analyst:
J.P. Morgan Cazenove
Kursziel:
34,00 EUR
Rating jetzt:
neutral
Kurs*:
33,68 EUR
Abst. Kursziel*:
+0,95%
Rating vorher:
neutral
Kurs aktuell:
32,14 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
+5,79%
Analyst Name:
Kian Abouhossein
KGV*:
9,4
Ø Kursziel:
37,80 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

PASSENDE ZERTIFIKATE VON VONTOBEL

(Anzeige)
NameWKNTyp  
Mini-Future auf Deutsche BankVZ15S3LongHebel:6,90
Turbo-Optionsschein Open End auf Deutsche BankVZ0827ShortHebel:2,96
Bonus Cap-Zertifikat auf Deutsche BankVZ00W7Bonus-Rendite:18,09
Bonus Cap-Zertifikat auf Deutsche BankVZ0EXZBonus-Rendite:15,75
Aktienanleihe auf Deutsche BankVZ3Q8ZMax. Rendite:10,59
Protect Aktienanleihe auf Deutsche BankVZ3REUMax. Rendite:7,59

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Deutsche Bank AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.04.14Deutsche Bank NeutralUBS AG
17.04.14Deutsche Bank HaltenBankhaus Lampe KG
17.04.14Deutsche Bank OutperformBNP PARIBAS
15.04.14Deutsche Bank SellGoldman Sachs Group Inc.
11.04.14Deutsche Bank buyKelper Cheuvreux
17.04.14Deutsche Bank OutperformBNP PARIBAS
11.04.14Deutsche Bank buyKelper Cheuvreux
10.04.14Deutsche Bank OutperformCredit Suisse Group
28.03.14Deutsche Bank buyKelper Cheuvreux
26.03.14Deutsche Bank OutperformCredit Suisse Group
22.04.14Deutsche Bank NeutralUBS AG
17.04.14Deutsche Bank HaltenBankhaus Lampe KG
03.04.14Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
21.03.14Deutsche Bank HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.03.14Deutsche Bank HoldCommerzbank AG
15.04.14Deutsche Bank SellGoldman Sachs Group Inc.
20.03.14Deutsche Bank UnderperformMacquarie Research
25.02.14Deutsche Bank verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
20.02.14Deutsche Bank verkaufenSociété Générale Group S.A. (SG)
19.02.14Deutsche Bank verkaufenGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    5
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Deutsche Bank Aktie

SellHoldBuy
25
30
35
40
45
50
UBS AG
33 €
Bankhaus Lampe KG
35 €
BNP PARIBAS
42 €
Goldman Sachs Group Inc.
35,70 €
Credit Suisse Group
40 €
JP Morgan Chase & Co.
38 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
36 €
Macquarie Research
34 €
Morgan Stanley
38 €
Commerzbank AG
37 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
39 €
Société Générale Group S.A. (SG)
31,50 €
Exane-BNP Paribas SA
42 €
Citigroup Corp.
45 €
Nomura
38 €
Credit Suisse Group
41 €
Warburg Research
38 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26 €
HSBC
49 €

Deutsche Bank Kursziele
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen