Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

02.02.2012 13:43

Senden

Deutsche Börse verkaufen

Essen (aktiencheck.de AG) - Manfred Jaisfeld, Analyst der National-Bank AG, stuft die Aktie der Deutschen Börse AG (ISIN DE0005810055/ WKN 581005) unverändert mit "verkaufen" ein.

Die EU-Kommission habe gestern mitgeteilt, dass die geplante Fusion der Deutschen Börse AG und NYSE Euronext (ISIN US6294911010/ WKN A0MLCE) aufgrund der marktbeherrschenden Stellung im europäischen Derivategeschäft untersagt werde.

Mit der von den Analysten bereits erwarteten Negativentscheidung der EU-Kommission sei das endgültige Aus der Börsenfusion besiegelt. Die Deutsche Börse AG habe daraufhin mitgeteilt, dass der Eintritt der Vollzugsbedingungen für das Umtauschangebot der Alpha Beta Netherlands Holding, unmöglich geworden sei. Sobald die Entscheidung der EU dem Konzern förmlich zugestellt worden sei, werde folglich die Rückabwicklung der bereits durchgeführten Maßnahmen erfolgen. Dies betreffe insbesondere den Wegfall einer Unterscheidung zwischen zum Tausch eingereichten Aktien der Deutschen Börse AG (ISIN DE000A1KRND6/ WKN A1KRND) sowie den "alten" Stücken (ISIN DE0005810055/ WKN 581005). Künftig dürfte es damit wieder nur eine Aktiengattung geben.

Ebenfalls vom Tisch sei somit auch die für den Fall einer erfolgreichen Fusion geplante Sonderdividende in Höhe von 2,00 EUR. Diese sei nach Erachten der Analysten vor allem deshalb in Aussicht gestellt worden, um Anleger zum Umtausch ihrer Anteile in die neue Gattung zu bewegen.

Mit dem Ende der Fusionsbestrebungen dürften die im vergangenen Jahr etwas aus dem Fokus gerückten Unternehmenszahlen wieder an Bedeutung gewinnen. Die heute veröffentlichten Handelsdaten für den Januar 2012 seien mit einem Minus des Orderbuchumsatzes um 14% und einem Rückgang der durchschnittlich an den Terminmärkten gehandelten Kontrakte von 21% relativ schwach ausgefallen. Die Vorlage der Kennzahlen des Geschäftsjahres 2011 sei für den 13. Februar vorgesehen.

Die Analysten der National-Bank AG raten die Aktie der Deutschen Börse AG weiterhin zu verkaufen. (Analyse vom 02.02.2012) (02.02.2012/ac/a/d)

Zusammenfassung: Deutsche Börse verkaufen
Unternehmen:
Deutsche Börse AG
Analyst:
National-Bank AG
Kursziel:
-
Rating jetzt:
verkaufen
Kurs*:
47,29 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
halten
Kurs aktuell:
53,90 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Manfred Jaisfeld
KGV*:
9,3
Ø Kursziel:
57,63 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Deutsche Börse AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
28.07.14Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.07.14Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
28.07.14Deutsche Börse buyUBS AG
25.07.14Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.14Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
28.07.14Deutsche Börse buyUBS AG
25.07.14Deutsche Börse kaufenDZ-Bank AG
25.07.14Deutsche Börse buyUBS AG
23.07.14Deutsche Börse overweightHSBC
21.07.14Deutsche Börse buyUBS AG
28.07.14Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.14Deutsche Börse HoldWarburg Research
25.07.14Deutsche Börse HoldS&P Capital IQ
25.07.14Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
25.07.14Deutsche Börse Holdequinet AG
28.07.14Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
25.07.14Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.14Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
07.07.14Deutsche Börse UnderperformCredit Suisse Group
03.07.14Deutsche Börse UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Deutsche Börse Aktie

SellHoldBuy
45
50
55
60
65
70
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
52 €
Credit Suisse Group
49 €
UBS AG
62 €
JP Morgan Chase & Co.
52 €
Warburg Research
57 €
S&P Capital IQ
59 €
equinet AG
50 €
HSBC
69 €
Barclays Capital
53 €
Kelper Cheuvreux
55 €
Deutsche Bank AG
56 €
Independent Research GmbH
60 €
Goldman Sachs Group Inc.
60,70 €
Société Générale Group S.A. (SG)
66 €
Credit Suisse Group
59 €
Morgan Stanley
64 €
Citigroup Corp.
56 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen