Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

23.02.2012 15:21

Senden

Deutsche Telekom halten

Westerburg (www.aktiencheck.de) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien der Deutschen Telekom (ISIN DE0005557508/ WKN 555750) zu halten.

Die Deutsche Telekom zähle zu den weltweit führenden Telekommunikationsanbietern. Der Konzern habe heute Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2011 bekannt gegeben.

Demnach habe der Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang um 6 Prozent auf 58,65 Mrd. Euro ausweisen müssen. Das EBIT habe gleichzeitig allerdings moderat um 0,08 Mrd. Euro auf 5,59 Mrd. Euro verbessert werden können. Auf bereinigter Basis sei es allerdings im Vergleich zum Vorjahr von 8,36 Mrd. Euro auf 7,61 Mrd. Euro gesunken. Das bereinigte EBITDA sei ferner um 4 Prozent auf 18,69 Mrd. Euro gefallen. Der bereinigte Konzernüberschuss sei um 15,2 Prozent auf 2,85 Mrd. Euro verringert worden. Unbereinigt sei es sogar von fast 1,7 Mrd. Euro im Vorjahr auf nunmehr 557 Mio. Euro eingebrochen. Der Free Cash Flow habe sich schließlich um 1,9 Prozent auf 6,42 Mrd. Euro reduziert.

Ursächlich für den deutlichen Gewinnrückgang seien diverse Sondereinflüsse im vierten Quartal gewesen. So sei es im Rahmen von turnusgemäßen Werthaltigkeitstests im vierten Quartal zu einer Wertminderung auf Goodwill in den USA und auf Goodwill und Sachanlagen in Südosteuropa in Höhe von insgesamt rund 3,3 Mrd. Euro gekommen. Damit seien die positiven Effekte aus der von AT&T (ISIN US00206R1023/ WKN A0HL9Z) erhaltenen Ausfallentschädigung überkompensiert worden. Vor allem vor diesem Hintergrund sei im vierten Quartal ein Konzernfehlbetrag in Höhe von 1,34 Mrd. Euro angefallen.

Die vorgelegten Zahlen seien nach Ansicht der Analysten von AC Research erwartungsgemäß verhalten ausgefallen. Dabei habe sich vor allem T-Mobile USA relativ schwach entwickelt. So habe der Konzern hier erneut viele Vertragskunden verloren, was die derzeit eingeschränkte Wettbewerbsfähigkeit von T-Mobile USA verdeutliche. Zudem hätten die hohen Wertberichtigungen in Höhe von 3,3 Mrd. Euro überrascht.

Der Ausblick des Konzerns auf das laufende Geschäftsjahr 2012 sei ebenfalls eher verhalten ausgefallen. So rechne die Konzernleitung mit einem weiteren Rückgang des bereinigten EBITDA auf rund 18 Mrd. Euro und einem Free Cash Flow in Höhe von nur noch etwa 6 Mrd. Euro. Dies würden die Analysten als Indiz für das nach wie vor schwierige Marktumfeld vor allem bei T-Mobile USA deuten. Zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit wolle der Konzern bei der US-Tochter Milliardensummen in ein LTE-Netz investieren. Diese Maßnahme sei grundsätzlich zu begrüßen. Als erfreulich werte man es zudem, dass der Konzern für das abgelaufene Geschäftsjahr eine stabile Dividende in Höhe von 0,70 Euro je Aktie zahlen wolle. Dies werde die Kursentwicklung des Papiers voraussichtlich unterstützen. Heute leide die Aktie allerdings unter Verbindungsstörungen und zähle derzeit mit einem Abschlag von 2,7 Prozent auf 8,73 Euro zu den schwächsten Werten im DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900).

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien der Deutschen Telekom zu halten. (Analyse vom 23.02.2011) (23.02.2012/ac/a/d)

Zusammenfassung: Deutsche Telekom halten
Unternehmen:
Deutsche Telekom AG
Analyst:
AC Research
Kursziel:
-
Rating jetzt:
halten
Kurs*:
8,41 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
halten
Kurs aktuell:
12,26 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Henning Wagener
KGV*:
-
Ø Kursziel:
12,68 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Deutsche Telekom AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
30.07.14Deutsche Telekom HaltenBankhaus Lampe KG
28.07.14Deutsche Telekom HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.07.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
23.07.14Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
23.07.14Deutsche Telekom buyUBS AG
23.07.14Deutsche Telekom buyUBS AG
23.07.14Deutsche Telekom overweightHSBC
22.07.14Deutsche Telekom buyWarburg Research
14.07.14Deutsche Telekom overweightHSBC
27.06.14Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
30.07.14Deutsche Telekom HaltenBankhaus Lampe KG
28.07.14Deutsche Telekom HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.07.14Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
22.07.14Deutsche Telekom Holdequinet AG
21.07.14Deutsche Telekom HoldJefferies & Company Inc.
25.07.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
03.07.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
28.05.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
09.05.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
02.05.14Deutsche Telekom UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Deutsche Telekom Aktie

SellHoldBuy
9
10
11
12
13
14
15
16
Bankhaus Lampe KG
11,50 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12 €
UBS AG
13,50 €
HSBC
15 €
equinet AG
13 €
Warburg Research
13,20 €
Jefferies & Company Inc.
12,20 €
Barclays Capital
13 €
Credit Suisse Group
13 €
BNP PARIBAS
12,60 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13,50 €
S&P Capital IQ
12,50 €
Nomura
12 €
Bernstein Research
14 €
Morgan Stanley
9,30 €
Kelper Cheuvreux
13 €
JP Morgan Chase & Co.
11,50 €
Deutsche Bank AG
11,60 €
NATIONAL-BANK
12 €
Goldman Sachs Group Inc.
13,30 €
Commerzbank AG
13 €
Citigroup Corp.
12 €
Independent Research GmbH
13,50 €
Société Générale Group S.A. (SG)
14 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen