Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

09.11.2012 10:24

Senden

Deutsche Telekom kaufen

Westerburg (www.aktiencheck.de) - Am 09.11.2012 ist es in der Deutschen Telekom-Analyse der Nord LB irrtümlich zu einer Fehlinformation gekommen. In Einleitungssatz muss es richtig heißen: "Jan Christian Göhmann, Analyst der Nord LB, bestätigt seine "kaufen"-Empfehlung für die Aktie der Deutschen Telekom (ISIN DE0005557508/ WKN 555750)."

Im Schlusssatz muss es richtig heißen: "Unter der Prämisse einer positiven Entwicklung in Deutschland und den USA bestätigen die Analysten der Nord LB ihre Einschätzung "kaufen" für die Deutsche Telekom-Aktie und auch das Kursziel von 10,80 EUR."

Nachfolgend die berichtige Fassung der Meldung:

Jan Christian Göhmann, Analyst der Nord LB, bestätigt seine "kaufen"-Empfehlung für die Aktie der Deutschen Telekom (ISIN DE0005557508/ WKN 555750).

Der deutsche Telkommunikationsriese habe sich in einem nach wie vor schwierigen Marktumfeld im dritten Quartal 2012 relativ gut behaupten können. Die Erlöse hätten einen leichten Rückgang um 0,1% auf 14,65 Mrd. EUR verzeichnet. Aufgrund positiver Einmaleffekte sei das EBITDA um 3,6% auf 4,82 Mrd. EUR gestiegen. Das adjustierte EBITDA habe hingegen einen Rückgang um 2,6% auf 4,77 Mrd. EUR verzeichnet.

Das Konzernergebnis (-6,90 Mrd. EUR, Q3 2011: EUR 1,07 Mrd.) sei deutlich durch die im Vorfeld avisierten Bewertungseffekte aus der MetroPCS (ISIN US5917081029/ WKN A0B972)-Transaktion belastet worden. Der FCF habe dagegen um 37,4% auf 2,34 Mrd. EUR zugelegt und die Nettofinanzverbindlichkeiten hätten weiter auf nun 39 Mrd. EUR gesenkt werden können.

Im US-Geschäft hätten ein Umsatz von 3,92 Mrd. EUR und ein adjustiertes EBITDA von 0,99 Mrd. EUR erzielt werden können. Die MetroPCS-Transaktion habe die Grundlage für eine verbesserte Entwicklung schaffen können. Dabei stünden u.a. der Netzausbau, die Positionierung im Prepaid- und Vertragskundenbereich oder auch die Smartphone-Strategie im Fokus. Ein schwieriges makroökonomisches und regulatorisches Umfeld habe das dritte Quartal 2012 in vielen der europäischen Märkte geprägt. Insgesamt seien hier Einbußen bei Umsatz und adjustiertem EBITDA zu verzeichnen gewesen.

Die konzernseitige Guidance bezüglich adjustiertem EBITDA, FCF und Dividende sei bestätigt worden. Für die Analysten sei die künftige Dividendenstrategie des Konzerns von besonderem Interesse. Die Implikationen nicht eingehaltener Dividenden-Aussichten würden sich an den negativen Entwicklungen von Telefonica (ISIN ES0178430E18/ WKN 850775) oder France Télécom (ISIN FR0000133308/ WKN 906849) aufzeigen lassen.

Die Analysten sähen den Konzern mit Blick auf die soliden Zahlen in schwierigem Umfeld auf einem guten Weg, die Ziele für das Geschäftsjahr 2012 zu erreichen. Der durchaus positiven Entwicklung in Deutschland stehe das anhaltend schwierige Marktumfeld in Europa gegenüber.

Unter der Prämisse einer positiven Entwicklung in Deutschland und den USA bestätigen die Analysten der Nord LB ihre Einschätzung "kaufen" für die Deutsche Telekom-Aktie und auch das Kursziel von 10,80 EUR. (Analyse vom 09.11.2012) (09.11.2012/ac/a/d)

Zusammenfassung: Deutsche Telekom kaufen
Unternehmen:
Deutsche Telekom AG
Analyst:
aktiencheck.de
Kursziel:
10,80 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
8,05 EUR
Abst. Kursziel*:
+34,16%
Rating vorher:
-
Kurs aktuell:
12,12 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-10,89%
Analyst Name:
-
KGV*:
-
Ø Kursziel:
12,65 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Deutsche Telekom AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
25.07.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
23.07.14Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
23.07.14Deutsche Telekom buyUBS AG
23.07.14Deutsche Telekom overweightHSBC
22.07.14Deutsche Telekom Holdequinet AG
23.07.14Deutsche Telekom buyUBS AG
23.07.14Deutsche Telekom overweightHSBC
22.07.14Deutsche Telekom buyWarburg Research
14.07.14Deutsche Telekom overweightHSBC
27.06.14Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
23.07.14Deutsche Telekom HoldCommerzbank AG
22.07.14Deutsche Telekom Holdequinet AG
21.07.14Deutsche Telekom HoldJefferies & Company Inc.
18.07.14Deutsche Telekom Holdequinet AG
14.07.14Deutsche Telekom Equal weightBarclays Capital
25.07.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
03.07.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
28.05.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
09.05.14Deutsche Telekom SellGoldman Sachs Group Inc.
02.05.14Deutsche Telekom UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Deutsche Telekom Aktie

SellHoldBuy
9
10
11
12
13
14
15
16
UBS AG
13,50 €
HSBC
15 €
equinet AG
13 €
Warburg Research
13,20 €
Jefferies & Company Inc.
12,20 €
Barclays Capital
13 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12 €
Credit Suisse Group
13 €
BNP PARIBAS
12,60 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13,50 €
S&P Capital IQ
12,50 €
Nomura
12 €
Bernstein Research
14 €
Bankhaus Lampe KG
11,50 €
Morgan Stanley
9,30 €
Kelper Cheuvreux
13 €
JP Morgan Chase & Co.
11,50 €
Deutsche Bank AG
11,60 €
NATIONAL-BANK
12 €
Goldman Sachs Group Inc.
13,30 €
Commerzbank AG
13 €
Citigroup Corp.
12 €
Independent Research GmbH
13,50 €
Société Générale Group S.A. (SG)
14 €
Credit Suisse Group
12 €
mehr Kursziele
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Die Spieler haben maximale Leistung gezeigt und werden nun entsprechend belohnt.
Trotz aller Euphorie sollte man es nicht übertreiben, die Prämie ist zu hoch.
Wir haben eine spannende und schließlich erfolgreiche WM erlebt, wen kümmert da das Spielergehalt?
Abstimmen