Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

17.05.2005 12:26

Senden

Dürr AG: Verkaufen

Die Analysten des Bankhauses Lampe bewerten am 13. Mai die Aktie des deutschen Automobilzulieferers Dürr AG unverändert mit "Verkaufen". Das Kursziel liegt bei 13,50 Euro.

Dürr habe gestern die Zahlen für das erste Quartal 2005 vorgelegt, die wie erwartet nicht ansprechend ausgefallen seien: Die Analysten erwarten, dass die EBT-Marge gegenüber 2004 leicht ansteigen werde, so dass sich das Nettoergebnis des Konzerns auch durch einen deutlich verringerten Verlust aus nicht fortgeführten Aktivitäten überproportional erhöhen sollte. Angesichts des in 2004 jedoch nur marginalen Gewinns dürfte das Konzernergebnis auch im laufenden Jahr nur auf unbefriedigendem Niveau liegen. Das Bankhaus Lampe gehe auch in 2006 nicht von einer entscheidenden Verbesserung der Profitabilität aus. Auch wenn das Ertragssteigerungsprogramm bereits positive Ergebnisse liefere und die jetzt vorgestellte Neuausrichtung des Konzerns auch Kostensparmöglichkeiten aufzeigen werde, glauben die Analysten, dass aufgrund des weiterhin hohen Margendrucks in den kommenden Jahren die Gefahr weiterer Anpassungen der Geschäftsprozesse latent vorhanden sei, so dass es zukünftig wieder zu Restrukturierungskosten kommen könnte. Insgesamt bestätigen die Analysten das Kursziel auf Jahressicht von 13,50 Euro und stufen den Wert unverändert mit "Verkaufen" ein. Die EPS-Schätzungen für 2005 und 2006 würden bei 0,83 Euro bzw. bei 1,11 Euro liegen.

Zusammenfassung: Dürr AG: Verkaufen
Unternehmen:
Dürr AG
Analyst:
Bankhaus Lampe
Kursziel:
13,50 EUR
Rating jetzt:
Verkaufen
Kurs*:
13,90 EUR
Abst. Kursziel*:
-2,88%
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
58,17 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-76,79%
Analyst Name:
-
KGV*:
-
Ø Kursziel:
66,82 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Dürr AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17:06 UhrDürr HoldWarburg Research
14:01 UhrDürr buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12:21 UhrDürr buyCommerzbank AG
12:11 UhrDürr buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.07.14Dürr buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
14:01 UhrDürr buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12:21 UhrDürr buyCommerzbank AG
12:11 UhrDürr buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.07.14Dürr buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
28.07.14Dürr buyClose Brothers Seydler Research AG
17:06 UhrDürr HoldWarburg Research
25.07.14Dürr HoldWarburg Research
27.05.14Dürr HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.05.14Dürr HoldWarburg Research
12.05.14Dürr HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.08.12Dürr verkaufenNational-Bank AG
10.10.05Dürr verkaufenBankhaus Lampe
18.08.05Dürr verkaufenBankhaus Lampe
17.05.05Dürr AG: VerkaufenBankhaus Lampe
22.04.05Dürr: VerkaufenBankhaus Lampe
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Dürr AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    5
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Prognose bleibt bestehen
Dürr trotz Umsatzrückgang optimistisch
Der Automobilzulieferer Dürr sieht sich weiter auf Kurs: Umsatz und operativer Gewinn sanken im abgelaufenen Quartal zwar, der Auftragseingang legte jedoch zu. Die Prognose für das Gesamtjahr bestätigte der Spezialist für Lackieranlagen deshalb. » mehr
15:32 Uhr
ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt Dürr auf 'Buy' - Ziel 71 Euro (dpa-afx)
11:51 Uhr
Dürr: Schwache Zahlen, schwacher Markt – Aktie auf Talfahrt (Der Aktionär)
09:08 Uhr
Dürr bleibt trotz Umsatzrückgangs optimistisch (dpa-afx)
08:54 Uhr
VERGLEICH / Dürr - Eckdaten und Prognosen 2. Quartal 2014 (Dow Jones)
28.07.14
Dürr: Weitere Zukäufe im Visier - Aktie kaufen (Der Aktionär)
28.07.14
Dürr will weiter zukaufen (The Wall Street Journal Deutschland)
27.07.14
Dürr will laut Zeitungsbericht weiter zukaufen (Dow Jones)
22.07.14
DAX deutlich im Plus: Adidas, Allianz, BASF, Commerzbank, Deutsche Bank, Dürr, Linde, SAP und United Internet im Fokus (Der Aktionär)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Dürr AG58,17
-5,19%
Dürr Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele Dürr Aktie

SellHoldBuy
55
60
65
70
75
80
Warburg Research
60 €
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
75 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
71 €
Bankhaus Lampe KG
70 €
Kelper Cheuvreux
70 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
58 €
HSBC
66 €
Commerzbank AG
70 €
Close Brothers Seydler Research AG
70 €
Deutsche Bank AG
60 €
UBS AG
65 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen