Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

31.10.2012 12:23

Senden

Fresenius SECo kaufen

Essen (www.aktiencheck.de) - Steffen Manske, Analyst der National-Bank AG, stuft die Fresenius-Aktie (ISIN DE0005785604/ WKN 578560) unverändert mit dem Rating "kaufen" ein.

Mit dem heutigen Q3-Bericht habe der Konzern nur minimal die Markterwartungen verfehlt und sei somit auf einem guten Wachstumskurs geblieben. Das im gesamten Neunmonatszeitraum erzielte währungsbereinigte Umsatzplus von 12%, beinhalte ein gutes organisches Wachstum von 5% sowie Akquisitionseffekte von 8%. Unverändert würden die Analysten die breite Basis der Fortschritte als Unternehmensstärke erachten, denn von 13% bis 25% hätten alle Sparten den Umsatz prozentual zweistellig verbessert.

Das nur auf Vorjahresebene liegende EBIT der Sparte Fresenius Vamed habe dank deutlichen Ergebnissteigerungen der bedeutenderen und margenträchtigeren Sparten ausgeglichen werden können. Während insbesondere die Sparte Fresenius Medical Care (ISIN DE0005785802/ WKN 578580) von einer Steigerung der Dialysedienstleistungen sowie Akquisitionseffekten profitiert habe, hätten bei Fresenius Kabi (u. a. Infusionstherapie, klinische Ernährung) anhaltende Lieferengpässe der Wettbewerber sowie Neuprodukte für einen Umsatz- und Ergebnisschub gesorgt. Der operative Cashflow sei im Quartal um 33% auf 671 Mio. EUR geklettert.

Die Analysten würden insgesamt keine Abkehr vom Wachstumspfad erkennen, was sich mit dem bestätigten Jahresausblick eines währungsbereinigten Umsatzzuwachses von 12% bis 14% und eines währungsbereinigten Anstiegs im Konzerngewinn von 14% bis 16% decke.

Angesichts der guten Unternehmensentwicklung bestätigen die Analysten der National-Bank AG ihr "kaufen"-Votum und das Kursziel von 100 EUR für die Fresenius-Aktie. (Analyse vom 31.10.2012) (31.10.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Fresenius SECo kaufen
Unternehmen:
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)
Analyst:
National-Bank AG
Kursziel:
100,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
88,27 EUR
Abst. Kursziel*:
+13,29%
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
109,49 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-8,67%
Analyst Name:
Steffen Manske
KGV*:
16,7
Ø Kursziel:
124,08 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

PASSENDE ZERTIFIKATE VON VONTOBEL

(Anzeige)
NameWKNTyp  
Mini-Future auf FreseniusVZ1ZWTLongHebel:6,20
Turbo-Optionsschein Open End auf FreseniusVZ122PLongHebel:9,41
Bonus Cap-Zertifikat auf FreseniusVZ208TBonus-Rendite:19,99
Bonus Cap-Zertifikat auf FreseniusVZ2C81Bonus-Rendite:17,64

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
17.04.14Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
11.04.14Fresenius SECo HaltenIndependent Research GmbH
02.04.14Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
02.04.14Fresenius SECo buyGoldman Sachs Group Inc.
26.03.14Fresenius SECo HaltenIndependent Research GmbH
17.04.14Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
02.04.14Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
02.04.14Fresenius SECo buyGoldman Sachs Group Inc.
19.03.14Fresenius SECo buyGoldman Sachs Group Inc.
07.03.14Fresenius SECo buyKelper Cheuvreux
11.04.14Fresenius SECo HaltenIndependent Research GmbH
26.03.14Fresenius SECo HaltenIndependent Research GmbH
05.03.14Fresenius SECo Holdequinet AG
26.02.14Fresenius SECo haltenCredit Suisse Group
25.02.14Fresenius SECo haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.12.10Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
13.08.10Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.04.10Fresenius VZ "reduce"SEB AG
31.03.10Fresenius VZ verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
18.09.08Fresenius sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius SE & Co. KGaA (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Fresenius Aktie

SellHoldBuy
100
110
120
130
140
150
160
Morgan Stanley
114 €
Kelper Cheuvreux
125 €
UBS AG
121 €
equinet AG
117 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
130 €
Independent Research GmbH
121 €
Société Générale Group S.A. (SG)
150 €
Credit Suisse Group
109 €
National-Bank AG
120 €
Exane-BNP Paribas SA
135 €
Citigroup Corp.
132 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
124 €
HSBC
115 €

Fresenius Kursziele
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen