Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

31.10.2012 14:00

Senden

Fresenius SECo kaufen

Hannover (www.aktiencheck.de) - Holger Fechner, Analyst der Nord LB, bestätigt seine Empfehlung "kaufen" für die Aktie von Fresenius (ISIN DE0005785604/ WKN 578560).

Der Gesundheitskonzern habe auch im dritten Quartal 2012 auf gute Geschäfte zurückblicken können. Anhaltend hohes Wachstum in allen Unternehmensbereichen habe Umsatz und Konzerngewinn auf neue Quartalsrekordwerte gehievt. Wenngleich das Umsatzplus von 20% auf 4.864 Mio. EUR leicht unter den Erwartungen geblieben sei, habe der Zuwachs beim EBIT von 20% auf 784 Mio. EUR die Konsensprognose erreicht. Die EBIT-Marge habe 15,7% betragen. Inklusive des bei Fresenius Medical Care (ISIN DE0005785802/ WKN 578580) angefallenen Beteiligungsertrags und der Einmalkosten im Rahmen des RHÖN-KLINIKUM (ISIN DE0007042301/ WKN 704230)-Übernahmeangebots belaufe sich der Konzerngewinn auf 685 Mio. EUR.

Der vom Konzern gegebene Ausblick sei ohne Überraschungen geblieben und "voll bestätigt" worden. Demnach werde für 2012 weiterhin ein währungsbereinigter Anstieg des Konzernumsatzes zwischen 12% bis 14% avisiert. Das währungsbereinigte Konzernergebnis nach Minderheiten und bereinigt um Sondereinflüsse sollte in der Spanne von +14% bis +16% liegen.

In ihrer Wertung würden die Analysten konstatieren, dass der Konzern unverändert solide Geschäftszahlen auf Rekordniveau präsentiere und damit eine Bestätigung der guten operative Entwicklung seiner Geschäftsfelder liefere. Nach der erfolgreichen Integration der zuletzt getätigten Akquisitionen dürften in absehbarer Zeit weitere Zukäufe kommuniziert werden. Mit Blick auf die versuchte RHÖN-KLINIKUM-Übernahme dokumentiere der Konzern, dass er seine Wachstumsschritte konsequent unter kaufmännischen Gesichtspunkten entscheide und sich nicht auf finanzielle Abenteuer einlasse.

Angesichts der guten Aussichten sehen die Analysten der Nord LB keine Veranlassung, ihr Anlageurteil "kaufen" und das Kursziel von 103 EUR für die Fresenius-Aktie zu ändern. (Analyse vom 31.10.2012) (31.10.2012/ac/a/d)

Zusammenfassung: Fresenius SECo kaufen
Unternehmen:
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)
Analyst:
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Kursziel:
103,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
88,27 EUR
Abst. Kursziel*:
+16,69%
Rating vorher:
Halten
Kurs aktuell:
108,89 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-5,41%
Analyst Name:
Holger Fechner
KGV*:
16,4
Ø Kursziel:
124,71 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

PASSENDE ZERTIFIKATE VON VONTOBEL

(Anzeige)
NameWKNTyp  
Mini-Future auf FreseniusVZ05NYLongHebel:4,71
Turbo-Optionsschein Open End auf FreseniusVZ05NLLongHebel:5,81
Bonus Cap-Zertifikat auf FreseniusVZ208TBonus-Rendite:19,99
Bonus Cap-Zertifikat auf FreseniusVZ2C81Bonus-Rendite:17,64

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Fresenius SE & Co. KGaA (St.)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
24.04.14Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
17.04.14Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
11.04.14Fresenius SECo HaltenIndependent Research GmbH
02.04.14Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
02.04.14Fresenius SECo buyGoldman Sachs Group Inc.
24.04.14Fresenius SECo overweightJP Morgan Chase & Co.
17.04.14Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
02.04.14Fresenius SECo overweightMorgan Stanley
02.04.14Fresenius SECo buyGoldman Sachs Group Inc.
19.03.14Fresenius SECo buyGoldman Sachs Group Inc.
11.04.14Fresenius SECo HaltenIndependent Research GmbH
26.03.14Fresenius SECo HaltenIndependent Research GmbH
05.03.14Fresenius SECo Holdequinet AG
26.02.14Fresenius SECo haltenCredit Suisse Group
25.02.14Fresenius SECo haltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.12.10Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
13.08.10Fresenius Vz verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
01.04.10Fresenius VZ "reduce"SEB AG
31.03.10Fresenius VZ verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
18.09.08Fresenius sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius SE & Co. KGaA (St.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Fresenius Aktie

SellHoldBuy
100
110
120
130
140
150
160
JP Morgan Chase & Co.
133 €
Morgan Stanley
114 €
Kelper Cheuvreux
125 €
UBS AG
121 €
equinet AG
117 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
130 €
Independent Research GmbH
121 €
Société Générale Group S.A. (SG)
150 €
Credit Suisse Group
109 €
National-Bank AG
120 €
Exane-BNP Paribas SA
135 €
Citigroup Corp.
132 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
124 €
HSBC
115 €

Fresenius Kursziele
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen