Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

02.08.2012 16:16

Senden

Henkel vz halten

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Heiko Feber, Analyst vom Bankhaus Lampe, bewertet die Vorzugsaktie von Henkel (ISIN DE0006048432/ WKN 604843) unverändert mit dem Rating "halten".

Henkel habe im zweiten Quartal 2012 bei einem Umsatz im Rahmen der Erwartungen deutlich stärkere Margenfortschritte erzielt, als die Analysten erwartet hätten. Mit einem organischen Umsatzwachstum von 4,0% habe Henkel leicht über ihrer Schätzung (+3,8%) gelegen. Dies sei insbesondere getrieben durch Wasch-/Reinigungsmittel (+5,1%; BHLe: +4,1%) gewesen.

Kosmetik-/Körperpflege (+2,8%; BHLe: +3,0%) und Adhesive Technologies (+3,6%; BHLe: +4,0%) hätten leicht unter den Erwartungen der Analysten gelegen. Als erfreulich würden sie erachten, dass der Umsatz in Westeuropa stabil geblieben sei. Hier sei es Henkel gelungen, ein schwächeres Geschäft in Südeuropa durch Wachstum in den übrigen Ländern zu kompensieren.

Getrieben worden sei die deutliche Margenverbesserung (+150 BP auf 14,5%) nach Erachten der Analysten vor allem durch weitere Kostensenkungsmaßnahmen sowie Effizienzsteigerungen in der Produktion und in der Lieferkette. Aber auch bei den Vertriebs- und Marketingkosten sowie bei den Verwaltungskosten seien Fortschritte erzielt worden.

Am stärksten habe sich dies in den Segmenten Wasch-/Reinigungsmittel und Adhesive Technologies bemerkbar gemacht. In beiden Segmenten habe die bereinigte EBIT-Marge um 150 Basispunkte verbessert werden können. Schwächer als erwartet sei die Marge bei Kosmetik/ Körperpflege gewesen.

Den Ausblick für den Umsatz (organisches Wachstum von 3% bis 5%) und die bereinigte EBIT-Marge (14%) habe Henkel bestätigt. Für den bereinigten Gewinn je Aktie sei Henkel dagegen zuversichtlicher. Dieser solle in 2012 um etwa 15% zulegen. Bisher sei ein Wachstum von mehr als 10% in Aussicht gestellt worden.

Die Analysten hätten bereits mit einer Verbesserung um 14,3% gerechnet, würden diese Schätzung aber leicht hochnehmen, da sie angesichts der ausgewiesenen Steuerquote des ersten Halbjahres ihre Schätzung für die Steuerbelastung für 2012 und 2013 gesenkt hätten.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe bestätigen ihre "halten"-Empfehlung für die Henkel-Vorzugsaktie. Das Kursziel würden sie von 58,00 Euro auf 60,00 Euro anheben. Mit Spannung würden die Analysten nun auf die Vorstellung der Strategie am 16. November warten. (Analyse vom 02.08.2012) (02.08.2012/ac/a/d)

Zusammenfassung: Henkel vz halten
Unternehmen:
Henkel KGaA Vz.
Analyst:
Bankhaus Lampe KG
Kursziel:
60,00 EUR
Rating jetzt:
halten
Kurs*:
58,30 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
Halten
Kurs aktuell:
84,62 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Heiko Feber
KGV*:
17,3
Ø Kursziel:
89,42 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Henkel KGaA Vz.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.07.14Henkel vz UnderperformCredit Suisse Group
23.07.14Henkel vz overweightBarclays Capital
17.07.14Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
15.07.14Henkel vz kaufenDZ-Bank AG
14.07.14Henkel vz OutperformBernstein Research
23.07.14Henkel vz overweightBarclays Capital
15.07.14Henkel vz kaufenDZ-Bank AG
14.07.14Henkel vz OutperformBernstein Research
09.07.14Henkel vz buyDeutsche Bank AG
08.07.14Henkel vz buyCommerzbank AG
11.07.14Henkel vz NeutralCitigroup Corp.
09.07.14Henkel vz Equal-WeightMorgan Stanley
13.06.14Henkel vz HaltenIndependent Research GmbH
06.06.14Henkel vz HaltenIndependent Research GmbH
05.06.14Henkel vz HoldS&P Capital IQ
23.07.14Henkel vz UnderperformCredit Suisse Group
17.07.14Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.06.14Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.06.14Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
06.06.14Henkel vz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Henkel KGaA Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Henkel KGaA Vz.84,62
-0,71%
Henkel vz Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele Henkel vz Aktie

SellHoldBuy
80
85
90
95
100
105
Barclays Capital
92 €
Bernstein Research
94 €
Deutsche Bank AG
100 €
Nomura
91 €
S&P Capital IQ
88 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
96 €
Warburg Research
89 €
Kelper Cheuvreux
82 €
equinet AG
82 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
94 €
UBS AG
81 €
Bankhaus Lampe KG
82 €
Citigroup Corp.
85 €
Commerzbank AG
96 €
Independent Research GmbH
90 €
Société Générale Group S.A. (SG)
97 €
Goldman Sachs Group Inc.
85 €
Bernstein
85 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
90 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen