Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

14.11.2012 12:51

Senden

Infineon Technologies halten

Essen (www.aktiencheck.de) - Steffen Manske, Analyst der National-Bank AG, stuft die Infineon-Aktie (ISIN DE0006231004/ WKN 623100) weiterhin mit "halten" ein.

Nach der Bekanntgabe der operativen Marge im vierten Quartal und der Gewinnwarnung für das erste Quartal vom 26. September hätten sich die Perspektiven nochmals verschlechtert. So sei der Umsatz insbesonder dank einer schwächeren Nachfrage von Distributoren aus China im Segment Industrial Power Control (IPC) im Jahresvergleich zurückgegangen. Umsatzverbesserungen seien hingegen in den Segmenten Automotive sowie Chip Card Security (CCS) erzielt worden. Ergebnisseitig sei jedoch mit Ausnahme von CCS überall ein Rückgang ersichtlich.

Den Tiefpunkt der Umsatz- und Ergebnisschwäche könnte Infineon im kommenden Jahr durchschreiten. So seien für das erste Quartal ein Umsatzschwund im niedrigen Zehner-Prozensatz (bisher bis zu 10%) sowie eine Ergebnismarge von 4 bis 6% (bisher 5 bis 7%) in Aussicht gestellt worden. Mit der Unternehmenserwartung einer merklichen Geschäftsbelebung in der zweiten Jahreshälfte lägen die Jahresziele bei einem Umsatzminus im mittleren bis hohen einstelligen Prozentsatz sowie einer Marge im mittleren bis hohen einstelligen Prozentsatz.

Zur Ergebnissicherung seien Maßnahmen wie selektiver Produktionsstillstand, Kurzarbeit, Projektverschiebungen und die Senkung der Kosten externer Dienstleister anberaumt worden. Insgesamt rechne Infineon mit Einsparungen von 100 Mio. EUR. Nach Erachten der Analysten überrasche die Größenordnung des Einsparungspotenzials positiv, während der Umsatz- und Margenausblick leicht enttäusche.

Die Analysten der National-Bank AG belassen für die Infineon-Aktie ihr Votum "halten" und das Kursziel von 5 EUR unverändert. (Analyse vom 14.11.2012) (14.11.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Infineon Technologies halten
Unternehmen:
Infineon Technologies AG
Analyst:
National-Bank AG
Kursziel:
5,00 EUR
Rating jetzt:
halten
Kurs*:
5,55 EUR
Abst. Kursziel*:
-9,91%
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
8,89 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-43,76%
Analyst Name:
Steffen Manske
KGV*:
14,6
Ø Kursziel:
8,97 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Infineon Technologies AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
25.07.14Infineon Technologies HaltenIndependent Research GmbH
25.07.14Infineon Technologies VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.07.14Infineon Technologies buyWarburg Research
22.07.14Infineon Technologies HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
16.07.14Infineon Technologies NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.07.14Infineon Technologies buyWarburg Research
16.07.14Infineon Technologies buyJefferies & Company Inc.
09.07.14Infineon Technologies overweightJP Morgan Chase & Co.
08.07.14Infineon Technologies overweightBarclays Capital
08.07.14Infineon Technologies addCommerzbank AG
25.07.14Infineon Technologies HaltenIndependent Research GmbH
22.07.14Infineon Technologies HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
16.07.14Infineon Technologies NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.07.14Infineon Technologies market-performBernstein Research
07.07.14Infineon Technologies HoldDeutsche Bank AG
25.07.14Infineon Technologies VerkaufenBankhaus Lampe KG
24.04.14Infineon Technologies VerkaufenBankhaus Lampe KG
08.04.14Infineon Technologies UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
27.01.14Infineon Technologies verkaufenBankhaus Lampe KG
09.05.13Infineon Technologies verkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Infineon Technologies AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Infineon Technologies Aktie

SellHoldBuy
6
7
8
9
10
11
Bankhaus Lampe KG
6,30 €
Warburg Research
10 €
Jefferies & Company Inc.
10,44 €
JP Morgan Chase & Co.
10 €
Barclays Capital
10,50 €
Bernstein Research
7,70 €
Deutsche Bank AG
8,40 €
Morgan Stanley
7,30 €
BNP PARIBAS
9,30 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
7,70 €
S&P Capital IQ
9,50 €
HSBC
9,60 €
UBS AG
9 €
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
10,30 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
7,30 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
8,50 €
Independent Research GmbH
9,50 €
Société Générale Group S.A. (SG)
8,80 €
Goldman Sachs Group Inc.
9,50 €
Commerzbank AG
10 €
Citigroup Corp.
9,60 €
Bernstein
7,70 €
Exane-BNP Paribas SA
9,30 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen