K+S AktieWKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888

24,49 EUR+0,44 EUR+1,81 %

21.11.2014

XETRA
    kaufenverkaufen
    + in die Watchlist
    Optionen
    07.01.2013 14:12
    Bewerten
     (0)

    K+S halten (Bankhaus Lampe KG)

    Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Aktie von K+S (ISIN DE000KSAG888/ WKN KSAG88) von "kaufen" auf "halten" herab.

    Das kanadische Exportkonsortium Canpotex habe mit China einen Halbjahresvertrag für 1 Mio. Tonnen Kali zu 400 USD abgeschlossen. Der Preis liege rund 70 USD unter dem Vorjahresniveau. Zwei Punkte seien bedeutsam: 1) Mit dem Abschluss liege die Preisuntergrenze über 400 USD, da China und Indien (noch kein neuer Abschluss) als Großabnehmer deutliche Rabatte erhalten würden. 2) Der um 70 USD niedrigere Preis indiziere, dass auch im Rest der Welt die Preise für Kali rückläufig sein dürften, wenngleich sie deutlich über den 400 USD liegen sollten.

    K+S habe kein nennenswertes Exposure in den chinesischen Markt, so dass der Konzern nur indirekt über sinkende Weltmarktpreise, z.B. für Brasilien mit 450 bis 460 USD, nach 520 USD ein Jahr zuvor, von der Nachricht belastet sein dürfte.

    Die Analysten hätten bislang für 2013 noch mit leicht besseren Preisen als im Vorjahr gerechnet und würden nunmehr ihre Preiserwartung von 490 USD auf 440 USD reduzieren, sowie auf 460 USD für 2014. Der EBIT-Effekt betrage für den Konzern für 2013 rund 180 Mio. EUR (-21,1%).

    Die Schätzungen für die anderen Segmente hätten die Experten unverändert gelassen, da sie auch im Salzgeschäft von einem "normalen" Winterverlauf (Europa - gutes Auftaugeschäft in den ersten beiden Dezemberwochen, Nordamerika - Blizzards ab Mitte Dezember) ausgehen würden.

    Entsprechend reduzieren die Analysten vom Bankhaus Lampe ihr Kursziel für die Aktie von K+S von 42 auf 37 EUR und stufen das Papier kurzfristig als eine Halteposition ein. Ein Treiber bleibe die Hoffnung auf steigende Absatzvolumen (BHLe: 6,9 Mio. Tonnen, bei 7,1 Mio. Tonnen Kapazität) bzw. sich im Jahresverlauf erholende Preise für Kali- und Magnesiumprodukte. (Analyse vom 07.01.2013) (07.01.2013/ac/a/d)

    Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

    Artikel empfehlen?

    Zusammenfassung: K+S halten

    Unternehmen:
    K+S AG
    Analyst:
    Bankhaus Lampe KG
    Kursziel:
    37,00 EUR
    Rating jetzt:
    halten
    Kurs*:
    33,63 EUR
    Abst. Kursziel*:
    -
    Rating vorher:
    kaufen
    Kurs aktuell:
    24,18 EUR
    Abst. Kursziel aktuell:
    -
    Analyst Name:
    Marc Gabriel
    KGV*:
    14,8
    Ø Kursziel:
    24,55 EUR

    *zum Zeitpunkt der Analyse

    Analysen zu K+S AG

    • Alle
    • Buy
    • Hold
    • Sell
    • ?
    21.11.2014K+S UnderperformBernstein Research
    20.11.2014K+S buyCommerzbank AG
    19.11.2014K+S buyWarburg Research
    19.11.2014K+S buyequinet AG
    19.11.2014K+S kaufenDZ-Bank AG
    20.11.2014K+S buyCommerzbank AG
    19.11.2014K+S buyWarburg Research
    19.11.2014K+S buyequinet AG
    19.11.2014K+S kaufenDZ-Bank AG
    18.11.2014K+S buySociété Générale Group S.A. (SG)
    17.11.2014K+S NeutralNomura
    17.11.2014K+S HoldCommerzbank AG
    13.11.2014K+S HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
    13.11.2014K+S HoldCommerzbank AG
    12.11.2014K+S HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
    21.11.2014K+S UnderperformBernstein Research
    17.11.2014K+S UnderperformBNP PARIBAS
    14.11.2014K+S SellCitigroup Corp.
    14.11.2014K+S SellDeutsche Bank AG
    14.11.2014K+S UnderperformBernstein Research
    Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für K+S AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

    Alle: Alle Empfehlungen
    Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
    Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
    Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

    Nachrichten zu K+S AG

    • Relevant
    • Alle
    • vom Unternehmen
    • Peer Group
    • ?
    Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

    Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
    Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
    vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
    Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

    RSS Feed
    Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

    Kursziele K+S Aktie

    SellHoldBuy
    10
    15
    20
    25
    30
    35
    Bernstein Research
    16 €
    Warburg Research
    28,60 €
    equinet AG
    31 €
    Société Générale Group S.A. (SG)
    30 €
    Nomura
    25 €
    BNP PARIBAS
    19 €
    Citigroup Corp.
    19 €
    Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
    30 €
    JP Morgan Chase & Co.
    34 €
    Deutsche Bank AG
    19,50 €
    Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
    24,50 €
    Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
    18 €
    Kepler Cheuvreux
    30 €
    Goldman Sachs Group Inc.
    24 €
    Bankhaus Lampe KG
    30 €
    Credit Suisse Group
    20 €
    Barclays Capital
    28 €
    HSBC
    27 €
    Commerzbank AG
    30 €
    Independent Research GmbH
    23 €
    Morgan Stanley
    19 €
    Merrill Lynch & Co., Inc.
    15 €
    S&P Capital IQ
    24 €
    K+S Kursziele
    Wenn Zukunft Gegenwart wird

    Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

    Das sind Deutschlands Global Player

    Umfrage

    Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?