Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

24.09.2012 14:02

Senden

LANXESS kaufen

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Heiko Feber, Analyst vom Bankhaus Lampe, bewertet die Aktie von LANXESS (ISIN DE0005470405/ WKN 547040) weiterhin mit dem Rating "kaufen".

LANXESS wolle das ursprünglich für 2015 angestrebte EBITDA vor Sondereinflüssen (EBITDApre) in Höhe von 1,4 Mrd. Euro nun ein Jahr eher erreichen. Dies decke sich mit der Analystenschätzung (Bankhaus Lampe: 1,410 Mrd. Euro). Der Ausblick für 2012 (EBITDApre +5% bis +10% yoy) sei bestätigt worden, wobei eher das untere Ende erreicht werden dürfte. Auch dies decke sich mit der Analystenschätzung (Bankhaus Lampe: 1,21 Mrd. Euro, +5,6% yoy).

Darüber hinaus wolle LANXESS in 2018 ein EBITDApre von 1,8 Mrd. Euro erreichen. Dieses ehrgeizige Ziel entspreche einem CAGR von 6,5% (2014 bis 2018). Etwa die Hälfte der angestrebten Ergebnisverbesserung zwischen 2014 und 2018 erscheine bereits durch angekündigte organische Wachstumsprojekte insbesondere im Bereich "Green Mobility" gedeckt zu sein.

Im Rahmen des Capital Market Day in New York sei erneut der Erfolg der Preis-vor-Mengen-Strategie dargestellt worden. Diese habe in den letzten Jahren dazu beigetragen, dass die Bruttomarge trotz erheblicher Schwankungen der Rohstoffpreise relativ stabil geblieben sei. Diese solle fortgesetzt werden.

Das neue Ergebnis-Ziel für 2018 stimme die Analysten weiter zuversichtlich für die Aktie. Da etwa zwei Drittel der Ergebnisverbesserung durch organisches Wachstum erreicht werden sollen, scheinen größere Übernahmen derzeit nicht auf der Agenda zu stehen, so die Analysten vom Bankhaus Lampe. Zu begrüßen sei darüber hinaus, dass LANXESS bei der Entscheidung über einzelne Projekte sehr diszipliniert vorgehe. Eine wesentliche Voraussetzung sei, dass diese Projekte einen ROCE oberhalb des Konzern-ROCE (17,2% in der LANXESS-Definition in 2011) erreichen würden.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe bekräftigen ihre Kaufempfehlung für die Aktie von LANXESS. Das Kursziel werde unverändert bei 84,00 Euro gesehen. (Analyse vom 24.09.2012) (24.09.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: LANXESS kaufen
Unternehmen:
LANXESS AG
Analyst:
Bankhaus Lampe KG
Kursziel:
84,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
66,00 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
Halten
Kurs aktuell:
48,03 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Heiko Feber
KGV*:
0,8
Ø Kursziel:
55,33 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu LANXESS AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
30.07.14LANXESS buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.07.14LANXESS kaufenDZ-Bank AG
23.07.14LANXESS buyMerrill Lynch & Co., Inc.
22.07.14LANXESS buyKelper Cheuvreux
17.07.14LANXESS UnderweightBarclays Capital
30.07.14LANXESS buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.07.14LANXESS kaufenDZ-Bank AG
23.07.14LANXESS buyMerrill Lynch & Co., Inc.
22.07.14LANXESS buyKelper Cheuvreux
10.07.14LANXESS OutperformBNP PARIBAS
11.07.14LANXESS NeutralHSBC
10.07.14LANXESS HaltenBankhaus Lampe KG
02.07.14LANXESS HoldDeutsche Bank AG
04.06.14LANXESS NeutralCredit Suisse Group
02.06.14LANXESS HoldDeutsche Bank AG
17.07.14LANXESS UnderweightBarclays Capital
16.07.14LANXESS ReduceNomura
07.07.14LANXESS SellCitigroup Corp.
07.07.14LANXESS SellCitigroup Corp.
26.06.14LANXESS ReduceNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LANXESS AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

LANXESS AG48,02
-1,50%
LANXESS Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele LANXESS Aktie

SellHoldBuy
20
30
40
50
60
70
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
60 €
Kelper Cheuvreux
60 €
Barclays Capital
51 €
Nomura
52 €
HSBC
55 €
BNP PARIBAS
62 €
UBS AG
60 €
Bankhaus Lampe KG
52 €
Deutsche Bank AG
57 €
Credit Suisse Group
53 €
Macquarie Research
64 €
Morgan Stanley
50 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
60 €
Warburg Research
51,50 €
equinet AG
54 €
JP Morgan Chase & Co.
30 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
61 €
Goldman Sachs Group Inc.
68 €
Commerzbank AG
54 €
Independent Research GmbH
64 €
Credit Suisse Group
47 €
National-Bank AG
60 €
Exane-BNP Paribas SA
47 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen