Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

25.06.2012 15:10

Senden

METRO underperform

Amsterdam (www.aktiencheck.de) - Jürgen Kolb, Analyst von Cheuvreux, bewertet die Aktie von METRO (ISIN DE0007257503/ WKN 725750) mit "underperform".

Angesichts der anhaltend schlechten Nachrichten aus den südeuropäischen Staaten hätten die Analysten von Cheuvreux gegenüber den dortigen METRO-Aktivitäten eine noch negativere Haltung eingenommen. Spanien, Italien und Portugal würden gemeinsam rund 11% des METRO-Umsatzes generieren. Da die Emerging Markets die Schwächen in den südeuropäischen Märkten nicht ausgleichen könnten, hätten die Cheuvreux-Analysten ihre Gewinnprognosen für METRO gesenkt. Für 2012 nehme man die EPS-Schätzung von 2,84 EUR auf 2,66 EUR zurück, während die EPS-Prognose für 2013 von 3,20 EUR auf 2,97 EUR reduziert werde.

Das Oberlandesgericht München habe den Streit über die Führung von Media-Saturn nicht klären können. Das Gericht habe die Entscheidung nun an ein Schiedsgericht abgegeben. Diese Entscheidung sei relevant, da der endgültige Ausgang METRO zur Dekonsolidierung des Unterhaltungselektronik-Geschäfts zwingen könnte. Das Kursziel der METRO-Aktie werde bei einem Horizont von sechs Monaten von 31,00 EUR auf 25,00 EUR reduziert.

Auf dieser Grundlage lautet das Rating der Analysten von Cheuvreux für die Aktie von METRO "underperform". (Analyse vom 22.06.2012) (25.06.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: METRO underperform
Unternehmen:
METRO AG St.
Analyst:
Cheuvreux SA
Kursziel:
25,00 EUR
Rating jetzt:
underperform
Kurs*:
22,95 EUR
Abst. Kursziel*:
+8,93%
Rating vorher:
verkaufen
Kurs aktuell:
30,36 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-17,65%
Analyst Name:
Jürgen Kolb
KGV*:
-
Ø Kursziel:
33,29 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu METRO AG St.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
22.07.14METRO addCommerzbank AG
22.07.14METRO overweightBarclays Capital
22.07.14METRO buyNomura
21.07.14METRO HoldJefferies & Company Inc.
17.07.14METRO kaufenDZ-Bank AG
22.07.14METRO addCommerzbank AG
22.07.14METRO overweightBarclays Capital
22.07.14METRO buyNomura
17.07.14METRO kaufenDZ-Bank AG
16.07.14METRO addCommerzbank AG
21.07.14METRO HoldJefferies & Company Inc.
25.06.14METRO NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.05.14METRO NeutralCitigroup Corp.
12.05.14METRO HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.05.14METRO HaltenBankhaus Lampe KG
13.05.14METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.05.14METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.05.14METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.05.14METRO SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.04.14METRO UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für METRO AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Streit um Media-Saturn
METRO: Keine Einigung mit Kellerhals
Der juristische Streit zwischen dem Handelskonzern METRO und dem Minderheitsgesellschafter der METRO-Tochter Media-Saturn, Erich Kellerhals, geht weiter. » mehr
11:30 Uhr
Metro Bank continues to draw in customers (EN, Financial Times)
22.07.14
UPDATE: Keine Einigung zwischen Kellerhals und Metro (Dow Jones)
22.07.14
ANALYSE-FLASH: Barclays belässt Metro AG auf 'Overweight' - Ziel 38 Euro (dpa-afx)
22.07.14
ROUNDUP: Keine Entscheidung im MediaSaturn-Führungsstreit (dpa-afx)
22.07.14
ANALYSE-FLASH: Nomura hebt Ziel für Metro auf 41,80 Euro - 'Buy' (dpa-afx)
22.07.14
Moskauer Metro-Chef nach U-Bahn-Unfall entlassen (Tagesschau)
22.07.14
Keine Entscheidung im MediaSaturn-Führungsstreit (dpa-afx)
22.07.14
Metro: Charttechnisch abgesicherter Reibach (Börse Online)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

METRO AG St.30,36
0,53%
METRO Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele METRO Aktie

SellHoldBuy
20
25
30
35
40
45
Barclays Capital
38 €
Nomura
41,80 €
Jefferies & Company Inc.
31 €
Bernstein Research
33,50 €
JP Morgan Chase & Co.
32 €
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30 €
Kelper Cheuvreux
36 €
Bankhaus Lampe KG
30 €
Deutsche Bank AG
31,70 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31 €
BNP PARIBAS
30 €
Commerzbank AG
33 €
Independent Research GmbH
38 €
Citigroup Corp.
33 €
Exane-BNP Paribas SA
32,50 €
Société Générale Group S.A. (SG)
32 €
Bernstein
42 €
Morgan Stanley
33 €
mehr Kursziele
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Die Spieler haben maximale Leistung gezeigt und werden nun entsprechend belohnt.
Trotz aller Euphorie sollte man es nicht übertreiben, die Prämie ist zu hoch.
Wir haben eine spannende und schließlich erfolgreiche WM erlebt, wen kümmert da das Spielergehalt?
Abstimmen