Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

11.07.2012 16:19

Senden

Merck verkaufen

Hamburg (www.aktiencheck.de) - Der Analyst der Hamburger Sparkasse, Marco Günther, stuft die Aktie von Merck KGaA (ISIN DE0006599905/ WKN 659990) unverändert mit dem Rating "verkaufen" ein.

Der Chemie- und Pharmakonzern unterziehe sich wegen mangelnder Wettbewerbsfähigkeit vor allem in der Medikamentensparte einer umfassenden Entschlackungskur. Der konjunkturelle Gegenwind habe zuletzt spürbar zugenommen.

Die Analysten der Hamburger Sparkasse bestätigen ihre Verkaufsempfehlung für die Merck-Aktie. (Analyse vom 11.07.2012) (11.07.2012/ac/a/d)

Zusammenfassung: Merck verkaufen
Unternehmen:
Merck KGaA
Analyst:
Hamburger Sparkasse AG (Haspa)
Kursziel:
-
Rating jetzt:
verkaufen
Kurs*:
39,22 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
verkaufen
Kurs aktuell:
63,47 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Marco Günther
KGV*:
12,2
Ø Kursziel:
99,84 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

PASSENDE ZERTIFIKATE VON VONTOBEL

(Anzeige)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Merck KGaA

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
18.07.14Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.07.14Merck market-performBernstein Research
15.07.14Merck market-performBernstein Research
15.07.14Merck HoldWarburg Research
14.07.14Merck HoldWarburg Research
14.07.14Merck buyDeutsche Bank AG
04.07.14Merck buyDeutsche Bank AG
03.07.14Merck buyS&P Capital IQ
30.06.14Merck kaufenDZ-Bank AG
24.06.14Merck accumulateequinet AG
18.07.14Merck HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.07.14Merck market-performBernstein Research
15.07.14Merck market-performBernstein Research
15.07.14Merck HoldWarburg Research
14.07.14Merck HoldWarburg Research
14.07.14Merck UnderweightBarclays Capital
16.05.14Merck UnderweightBarclays Capital
14.05.14Merck UnderweightBarclays Capital
14.04.14Merck UnderweightBarclays Capital
10.03.14Merck UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Merck KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Merck KGaA63,47
0,22%
Merck Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele Merck Aktie

SellHoldBuy
40
60
80
100
120
140
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
67 €
Bernstein Research
71 €
Warburg Research
65 €
Barclays Capital
53 €
S&P Capital IQ
73 €
equinet AG
133 €
UBS AG
130 €
BNP PARIBAS
118 €
NATIONAL-BANK
125 €
Kelper Cheuvreux
125 €
Goldman Sachs Group Inc.
67,50 €
Independent Research GmbH
69 €
Commerzbank AG
132 €
Citigroup Corp.
122 €
Société Générale Group S.A. (SG)
122 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
125 €
mehr Kursziele
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Die Spieler haben maximale Leistung gezeigt und werden nun entsprechend belohnt.
Trotz aller Euphorie sollte man es nicht übertreiben, die Prämie ist zu hoch.
Wir haben eine spannende und schließlich erfolgreiche WM erlebt, wen kümmert da das Spielergehalt?
Abstimmen