Microsoft AktieWKN: 870747 / ISIN: US5949181045

40,10 EUR+0,07 EUR+0,18 %

12:40:15

FSE
    kaufenverkaufen
    + in die Watchlist
    Optionen
    18.07.2008 13:38
    Bewerten
     (0)

    Microsoft Downgrade (Independent Research GmbH)

    Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von Independent Research, Björn Wolber, stuft die Microsoft-Aktie (ISIN US5949181045/ WKN 870747) von "akkumulieren" auf "reduzieren" zurück.

    Der Softwarekonzern habe seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007/08 präsentiert. Demnach seien bei Umsätzen von 60,4 Mrd. USD, ein EBIT von 22,5 Mrd. USD sowie ein Nettoergebnis von 17,7 Mrd. USD bzw. 1,87 USD je Aktie erzielt worden.

    Die publizierten Geschäftszahlen würden von den Analysten positiv angesehen. Dagegen würden sie sich vom Ausblick für das neu angelaufene Geschäftsjahr 2008/09 enttäuscht zeigen. Zwar habe Microsoft die Umsatzschätzung auf 67,3 bis 68,1 Mrd. USD angehoben, dagegen die Schätzung für das operative Ergebnis auf 26,3 bis 26,9 Mrd. USD gesenkt.

    Die Analysten von Independent Research belassen das Kursziel bei 27 USD, stufen aber die Microsoft-Aktie auf "reduzieren" zurück. (Analyse vom 18.07.2008) (18.07.2008/ac/a/a) Analyse-Datum: 18.07.2008

    Artikel empfehlen?

    Zusammenfassung: Microsoft Downgrade

    Unternehmen:
    Microsoft Corp.
    Analyst:
    Independent Research GmbH
    Kursziel:
    -
    Rating jetzt:
    reduzieren
    Kurs*:
    -
    Abst. Kursziel*:
    -
    Rating vorher:
    Halten
    Kurs aktuell:
    42,90 USD
    Abst. Kursziel aktuell:
    -
    Analyst Name:
    -
    KGV*:
    14,7
    Ø Kursziel:
    -

    *zum Zeitpunkt der Analyse

    Analysen zu Microsoft Corp.

    • Alle
    • Buy
    • Hold
    • Sell
    • ?
    30.03.2015Microsoft OutperformRBC Capital Markets
    16.03.2015Microsoft BuyUBS AG
    27.01.2015Microsoft OverweightBarclays Capital
    27.01.2015Microsoft NeutralMKM Partners
    27.01.2015Microsoft Market PerformBMO Capital Markets
    30.03.2015Microsoft OutperformRBC Capital Markets
    16.03.2015Microsoft BuyUBS AG
    27.01.2015Microsoft OverweightBarclays Capital
    27.01.2015Microsoft Market PerformBMO Capital Markets
    27.01.2015Microsoft OutperformFBR Capital
    27.01.2015Microsoft NeutralMKM Partners
    27.06.2014Microsoft HaltenIndependent Research GmbH
    14.04.2014Microsoft HoldDeutsche Bank AG
    06.12.2013Microsoft haltenIndependent Research GmbH
    27.09.2013Microsoft haltenMorgan Stanley
    18.11.2013Microsoft verkaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
    24.05.2011Microsoft sellJyske Bank Group
    18.07.2008Microsoft DowngradeIndependent Research GmbH
    13.06.2008Microsoft reduzierenIndependent Research GmbH
    12.06.2008Microsoft verkaufenWertpapier
    Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

    Alle: Alle Empfehlungen
    Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
    Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
    Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

    mehr Microsoft Corp. Analysen

    Nachrichten zu Microsoft Corp.

    • Relevant4
    • Alle6
    • vom Unternehmen
    • Peer Group
    • ?
    Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

    Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
    Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
    vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
    Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

    Wer liegt 2015 vorne?

    In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

    Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

    Umfrage

    Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?