Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

13.06.2008 14:11

Senden

Microsoft reduzieren

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Björn Wolber, Analyst von Independent Research, stuft die Aktie von Microsoft (ISIN US5949181045/ WKN 870747) unverändert mit "reduzieren" ein.

Yahoo! habe gestern die Übernahmegespräche mit Microsoft für beendet erklärt. Die Absage sei von Yahoo! damit begründet worden, dass dies nicht im Sinne der Aktionäre sei und die Suchmaschine für die strategische Zukunft des Konzerns von hoher Bedeutung sei. Nach Ansicht der Analysten gerate Microsoft somit zunehmend unter Druck, eine Lösung für sein Suchmaschinengeschäft sowie die anderen Onlinedienste zu finden. Strategisch gesehen wäre Yahoo! der ideale Partner für Microsoft gewesen, um den Abstand zu Google zu reduzieren und das eigene Internetgeschäft aufzuwerten.

Die Analysten von Independent Research behalten das Kursziel von 27 USD sowie das "reduzieren"-Rating für die Microsoft-Aktie bei. (Analyse vom 13.06.2008) (13.06.2008/ac/a/a)
Analyse-Datum: 13.06.2008

Zusammenfassung: Microsoft reduzieren
Unternehmen:
Microsoft Corp.
Analyst:
Independent Research GmbH
Kursziel:
-
Rating jetzt:
reduzieren
Kurs*:
29,07 USD
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
Halten
Kurs aktuell:
43,89 USD
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
-
KGV*:
16,3
Ø Kursziel:
42,00 USD

*zum Zeitpunkt der Analyse

PASSENDE ZERTIFIKATE VON VONTOBEL

(Anzeige)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Microsoft Corp.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
27.06.14Microsoft HaltenIndependent Research GmbH
14.04.14Microsoft HoldDeutsche Bank AG
18.12.13Microsoft kaufenNomura
06.12.13Microsoft haltenIndependent Research GmbH
18.11.13Microsoft verkaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
18.12.13Microsoft kaufenNomura
27.09.13Microsoft kaufenBernstein
17.09.13Microsoft kaufenBernstein
03.09.13Microsoft kaufenBernstein
23.08.13Microsoft kaufenBernstein
27.06.14Microsoft HaltenIndependent Research GmbH
14.04.14Microsoft HoldDeutsche Bank AG
06.12.13Microsoft haltenIndependent Research GmbH
27.09.13Microsoft haltenMorgan Stanley
04.09.13Microsoft haltenMorgan Stanley
18.11.13Microsoft verkaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
24.05.11Microsoft sellJyske Bank Group
18.07.08Microsoft DowngradeIndependent Research GmbH
13.06.08Microsoft reduzierenIndependent Research GmbH
12.06.08Microsoft verkaufenWertpapier
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Microsoft Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Microsoft Corp.32,81
-0,41%
Microsoft Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele Microsoft Aktie

SellHoldBuy
30
35
40
45
50
55
Deutsche Bank AG
42 USD
Independent Research GmbH
42 USD
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen