Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

08.11.2012 17:16

Senden

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft kaufen

Detmold (www.aktiencheck.de) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" schätzen die Aktie von Munich Re (ISIN DE0008430026/ WKN 843002) mit "kaufen" ein.

Die laufende Berichtssaison habe mit einer Reihe von positiven Überraschungen begonnen, bevor es zu einem Durchhänger gekommen sei. Inzwischen sei das, was vonseiten der Unternehmen an Zahlen präsentiert werde, wieder überwiegend nach dem Geschmack der Anleger. Ein hervorstechendes Beispiel hierfür sei die Munich Re.

Die Aktie des Versicherungskonzerns laufe bereits seit Ende des Jahres 2011 sehr gut. Mit den Zahlen zum dritten Quartal schaffe man eine gute Basis, um den Aufwärtstrend auf absehbare Zeit weiter fortzuführen. Mit einem aktuelle Zuwachs von 2% habe sich das Papier an die Spitze der Gewinnerliste im DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) geschoben. Die aktuelle Notiz liege bei 131,05 EUR.

Der gemeldete Überschuss von 1,1 Mrd. EUR sei fast eine knappe Vervierfachung des Vorjahresquartalswertes. Mit diesem Ergebnis habe der Konzern die Konsensschätzung von 739 Mio. EUR eindrucksvoll hinter sich gelassen. Auch im Hinblick auf die Schaden/Kosten-Quote gebe es Positives zu vermelden. Im Erstversicherungsgeschäft sei die Quote von 102,7% auf 100,3% zurückgegangen, während die Rückversicherungssparte einen leichten Anstieg von 87,3%auf 89,4% verzeichnet habe.

Die Verantwortlichen hätten in den vergangenen Monaten ein sehr gutes Händchen bei Entscheidungen an den Kapitalmärkten gehabt. So sei das Kapitalanlageergebnis um 64,9% auf 2,2 Mrd. EUR angestiegen. Zum Vergleich: Das Versicherungsgeschäft habe lediglich ein Plus von 7,1% und 1,1 Mrd. EUR in die Kasse gebracht. Die Zahlen seien nicht die einzige gute Nachricht, die das Management mitgebracht habe. Statt der bislang angestrebten 2,5 Mrd. EUR sei mit nun 3 Mrd. EUR zugleich eine Anhebung der Jahresüberschuss-Prognose erfolgt.

Der Gesamteindruck sei durch Aussagen des Managements zur Dividendenpolitik abgerundet worden. Wenn im Laufe des vierten Quartals nicht noch veritable Stolpersteine in den Weg rollen würden, werde das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2012 eine Dividende zahlen, die über dem Niveau des Vorjahres liege. Für das vergangene Geschäftsjahr hatte die Munich Re 6,25 EUR je Anteilsschein ausgeschüttet. Demnach könnte sich das Unternehmen mit einer Dividendenrendite von rund 5 % schmücken.

Das vierte Quartal werde ganz im Zeichen des Hurrikans Sandy stehen. Allzu viel sollten sich die Anleger von dem laufenden Vierteljahr nicht erwarten. Da das Unternehmen in den ersten neun Monaten mit 2,7 Mrd. EUR bereits einen guten Teil des angestrebten Jahresergebnisses von drei Mrd. Dollar erwirtschaftet habe, sollte dies den Anlegern keine allzu großen Sorgen bereiten. Die Versicherungsbranche fahre derzeit mit reichlich Rückenwind. Der Anteilsschein von Munich Re habe im Jahresverlauf um knapp 40% zulegen können. Komme es zu einer Jahresendrally, werde der Titel noch einmal zu den Favoriten der Anleger gehören.

Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" steigen bei der Munich Re-Aktie ein und sichern das Engagement bei 105 EUR ab. (Ausgabe 171 vom 07.11.2012) (08.11.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft kaufen
Unternehmen:
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)
Analyst:
Frankfurter Tagesdienst
Kursziel:
-
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
127,35 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
Kurs aktuell:
159,40 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
-
KGV*:
-
Ø Kursziel:
159,96 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

ANZEIGE

Kursziele Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktie

SellHoldBuy
130
140
150
160
170
180
190
Bankhaus Lampe KG
150 €
Bernstein Research
154 €
JP Morgan Chase & Co.
185 €
Morgan Stanley
154,50 €
Deutsche Bank AG
168,50 €
S&P Capital IQ
170 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
172 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
160 €
Nomura
150 €
Barclays Capital
160 €
Kelper Cheuvreux
156 €
equinet AG
150 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
173 €
BNP PARIBAS
153 €
Credit Suisse Group
164 €
UBS AG
177 €
Commerzbank AG
166 €
Société Générale Group S.A. (SG)
139 €
Independent Research GmbH
165 €
Citigroup Corp.
162 €
Goldman Sachs Group Inc.
172 €
Exane-BNP Paribas SA
143 €
Bernstein
135 €
mehr Kursziele
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Da hierdurch auch die deutsche Wirtschaft belastet würde, sollte die Regierung eine Lösung auf diplomatischer Ebene anstreben.
Nachdem in der Vergangenheit viele Absprachen nicht eingehalten worden sind, ist dieser Schritt nun notwendig.
Zur Herstellung des Friedens muss sich die Wirtschaft auf jeden Fall der Politik unterordnen
Abstimmen