Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

11.01.2013 11:36

Senden

Novartis verkaufen

Zürich (www.aktiencheck.de) - Andrew Weiss, Analyst von Vontobel Research, bewertet die Aktie von Novartis (ISIN CH0012005267/ WKN 904278) in der aktuellen Ausgabe von "Vontobel Morning Focus" unverändert mit dem Votum "reduce".

Das Wissenschaftsmagazin "Lancet" habe heute detaillierte Ergebnisse der Phase-III-Studie zu Afinitor von Novartis zur Behandlung von nichtkanzerogenen Nieren- sowie Hirntumoren in Zusammenhang mit tuberöser Sklerose (TSC) veröffentlicht. Bei mehr als 40% der TSC-Patienten habe sich das Volumen des Nierentumors um mindestens die Hälfte reduziert. Weiter hätten separate Daten gezeigt, dass sich das Volumen des Hirntumors bei 35% der mit Afinitor behandelten TSC-Patienten um die Hälfte oder mehr reduziert habe.

Afinitor zur Behandlung von Nieren- und Hirntumoren in Verbindung mit TSC habe die Zulassung durch die US-Behörde FDA sowie die EU-Regulierungsbehörde bereits erhalten.

Nächste Kursimpulse seien BG-12 (Konkurrenz) und der Ausblick auf GJ 2013.

Während diese Daten den Wirkmechanismus von Afinitor wissenschaftlich beweisen würden, sei die Indikation aus kommerzieller Sicht aufgrund der kleinen Menge an Betroffenen begrenzt (Vontobel Research-Erwartung: Prävalenz in den Industrienationen auf ca. 3.000 Fälle geschätzt). Die Analysten würden prognostizieren, dass Afinitor zur Behandlung von Tumoren in Verbindung mit TSC einen Spitzenumsatz von USD 300 Mio. erreichen werde, und mit USD 3,1 Mrd. für das ganze Afinitor-Geschäft rechnen.

Die Analysten von Vontobel Research bestätigen ihr "reduce"-Rating und ihr Kursziel von CHF 50 für die Novartis-Aktie. (Analyse vom 11.01.2013) (11.01.2013/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Novartis verkaufen
Unternehmen:
Novartis AG
Analyst:
Vontobel Research
Kursziel:
50,00 CHF
Rating jetzt:
verkaufen
Kurs*:
-
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
verkaufen
Kurs aktuell:
-
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Andrew C. Weiss
KGV*:
15
Ø Kursziel:
79,69

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Novartis AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
24.04.14Novartis HaltenIndependent Research GmbH
24.04.14Novartis buyUBS AG
23.04.14Novartis buySociété Générale Group S.A. (SG)
23.04.14Novartis buyS&P Capital IQ
23.04.14Novartis UnderweightBarclays Capital
24.04.14Novartis buyUBS AG
23.04.14Novartis buySociété Générale Group S.A. (SG)
23.04.14Novartis buyS&P Capital IQ
23.04.14Novartis buyUBS AG
17.04.14Novartis buyUBS AG
24.04.14Novartis HaltenIndependent Research GmbH
23.04.14Novartis HoldDeutsche Bank AG
22.04.14Novartis NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.04.14Novartis NeutralJP Morgan Chase & Co.
16.04.14Novartis NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.04.14Novartis UnderweightBarclays Capital
14.03.14Novartis UnderweightMorgan Stanley
10.03.14Novartis UnderweightBarclays Capital
30.01.14Novartis verkaufenBarclays Capital
24.01.14Novartis verkaufenBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Novartis AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    2
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Schwellenländer helfen
Novartis schafft Gewinnsprung
Der Schweizer Pharmakonzern Novartis ist dank der hohen Nachfrage aus Schwellenländern und eines Sondererlöses mit einem kräftigen Gewinnplus in das Jahr gestartet. » mehr
09:15 Uhr
Pharma im Übernahmefieber – Novartis mischt mit (Handelszeitung)
06:00 Uhr
Kampfansage der kühlen Rechner von Novartis (Handelszeitung)
24.04.14
Pharmaindustrie: Novartis in der Transformation (NZZ)
24.04.14
Novartis sees net profit jump 24 percent (EN, Chinapost)
24.04.14
Novartis AG -- Moody's affirms all ratings of Novartis, outlook stable (Moodys)
24.04.14
UPDATE: Novartis Posts Rise In Q1 Profit (EN, Benzinga earnings)
24.04.14
ROUNDUP: Novartis schafft Gewinnsprung - Pharmasparte enttäuscht aber (dpa-afx)
24.04.14
Novartis: Vontobel bestätigt “Reduce” und Kursziel von 65 CHF (Die Börsenblogger)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Novartis AG61,18
-0,46%
Novartis Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele Novartis Aktie

SellHoldBuy
65
70
75
80
85
90
95
UBS AG
80 CHF
Société Générale Group S.A. (SG)
90 CHF
S&P Capital IQ
87 CHF
Barclays Capital
70 CHF
Deutsche Bank AG
79 CHF
JP Morgan Chase & Co.
76 CHF
Goldman Sachs Group Inc.
77 CHF
Jefferies & Company Inc.
78 CHF
Morgan Stanley
69 CHF
Independent Research GmbH
80 CHF
Credit Suisse Group
87 CHF
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
80 CHF
Citigroup Corp.
83 CHF

Novartis Kursziele
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen