RWE AktieWKN: 703712 / ISIN: DE0007037129

28,87 EUR-0,08 EUR-0,28 %

13:55:18

XETRA
    kaufenverkaufen
    + in die Watchlist
    Optionen
    14.11.2012 13:05
    Bewerten
     (0)

    RWE halten (National-Bank AG)

    Essen (www.aktiencheck.de) - Steffen Manske, Analyst der National-Bank AG, stuft die RWE-Aktie (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) unverändert mit dem Rating "halten" ein.

    Der Neunmonatsbericht 2012 von RWE habe folgende Daten beinhaltet: Umsatz: 38,358 Mrd. EUR (+0,5%), EBITDA: 6,718 Mrd. EUR (+7,6%), Ber. Nettogewinn: 1,892 Mrd. EUR (+6,2%), Ber. Gewinn/Aktie: 3,06 EUR (+15,5%).

    Trotz eines um 7,0% gesunkenen Stromabsatzes sowie eines Rückgangs im Gasabsatz von 10,7% habe der Energiekonzern ein unverändertes Umsatzniveau erreicht. So habe RWE aufgrund gestiegener Vorkosten, gestiegener Netzentgelte und Umlagen für den EEG-Strom in Deutschland die Preise erhöht.

    Zusätzlich habe RWE von Währungsveränderungen u. a. zum Britischen Pfund profitiert. Ergebnisseitig hätten sich der Wegfall von Sonderbelastungen aus dem Atomaustritt, höhere Preise in der Öl- und Gasförderung sowie teilweise erfolgreiche Neuverhandlungen im Gasbezug ausgewirkt.

    Nach dem bisherigen Jahresverlauf überrasche die Analysten es nicht, dass RWE den Jahresausblick 2012 bestätige. So sollten im EBITDA und im Betriebsergebnis mindestens die Vorjahreswerte erreicht werden. Der Nettogewinn solle in der Größenordnung des Vorjahreswertes liegen. Grundsätzlich spüre der Energiekonzern auch die Abschwächung des Wirtschaftswachstums mit sinkendem Stromverbrauch sowie der Strom- und Brennstoffpreisentwicklung. Die Stromerzeugung in Deutschland sei beispielsweise für 2013 bereits zu 90% und für 2014 zu über 50% verkauft.

    Im Hinblick auf das eigene Desinvestitionsprogramm von 7 Mrd. EUR habe RWE bisher erst 1,6 Mrd. EUR realisiert, sehe sich aktuell aber aufgrund gewachsener Finanzierungsrestriktionen der Käufer größeren Herausforderungen gegenüber. Somit sollten auch Investitionskürzungen vorgenommen werden.

    Die Analysten der National-Bank AG belassen ihr "halten"-Votum und das Kursziel von 36 EUR für die RWE-Aktie konstant. (Analyse vom 14.11.2012) (14.11.2012/ac/a/d)

    Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

    Artikel empfehlen?

    Zusammenfassung: RWE halten

    Unternehmen:
    RWE AG St.
    Analyst:
    National-Bank AG
    Kursziel:
    36,00 EUR
    Rating jetzt:
    halten
    Kurs*:
    32,97 EUR
    Abst. Kursziel*:
    -
    Rating vorher:
    halten
    Kurs aktuell:
    28,87 EUR
    Abst. Kursziel aktuell:
    -
    Analyst Name:
    Steffen Manske
    KGV*:
    8,1
    Ø Kursziel:
    29,02 EUR

    *zum Zeitpunkt der Analyse

    Analysen zu RWE AG St.

    • Alle
    • Buy
    • Hold
    • Sell
    • ?
    11:56 UhrRWE ReduceKepler Cheuvreux
    26.11.2014RWE NeutralUBS AG
    26.11.2014RWE OutperformBernstein Research
    25.11.2014RWE SellSociété Générale Group S.A. (SG)
    21.11.2014RWE HoldWarburg Research
    26.11.2014RWE OutperformBernstein Research
    21.11.2014RWE OutperformBernstein Research
    18.11.2014RWE OutperformBNP PARIBAS
    14.11.2014RWE OutperformBNP PARIBAS
    14.11.2014RWE OutperformBernstein Research
    26.11.2014RWE NeutralUBS AG
    21.11.2014RWE HoldWarburg Research
    21.11.2014RWE NeutralUBS AG
    19.11.2014RWE NeutralCredit Suisse Group
    14.11.2014RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
    11:56 UhrRWE ReduceKepler Cheuvreux
    25.11.2014RWE SellSociété Générale Group S.A. (SG)
    18.11.2014RWE ReduceKepler Cheuvreux
    14.11.2014RWE ReduceCommerzbank AG
    14.11.2014RWE SellUBS AG
    Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

    Alle: Alle Empfehlungen
    Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
    Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
    Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

    Nachrichten zu RWE AG St.

    • Relevant2
    • Alle2
    • vom Unternehmen
    • Peer Group
    • ?
    Versorger stark
    Die Aktien der beiden größten deutschen Versorger E.ON und RWE haben sich am Dienstag nach einem Bericht um den Verkauf ausländischer Aktivitäten von E.ON an die DAX-Spitze gesetzt.
    07:17 Uhr
    Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

    Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
    Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
    vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
    Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

    RSS Feed
    Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

    Kursziele RWE Aktie

    SellHoldBuy
    20
    25
    30
    35
    40
    Kepler Cheuvreux
    24 €
    UBS AG
    26 €
    Bernstein Research
    37 €
    Warburg Research
    29 €
    Credit Suisse Group
    28,50 €
    BNP PARIBAS
    35 €
    Deutsche Bank AG
    28 €
    Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
    28 €
    S&P Capital IQ
    25 €
    equinet AG
    25 €
    HSBC
    27 €
    Merrill Lynch & Co., Inc.
    37,10 €
    Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
    36 €
    Citigroup Corp.
    24,80 €
    Macquarie Research
    37 €
    Société Générale Group S.A. (SG)
    22 €
    Commerzbank AG
    26 €
    Independent Research GmbH
    27 €
    Morgan Stanley
    31 €
    NATIONAL-BANK
    27 €
    RWE Kursziele
    20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

    Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

    Wenn Zukunft Gegenwart wird

    Umfrage

    Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?