Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

25.05.2012 16:47

Senden

Raiffeisen Bank International kaufen

Wien (www.aktiencheck.de) - Der Analyst der Erste Bank, Günter Hohberger, stuft die Raiffeisen Bank International-Aktie (ISIN AT0000606306/ WKN A0D9SU) unverändert mit dem Rating "kaufen" ein.

Die Raiffeisen Bank International (RBI) habe im 1. Quartal 2012 durch Einmaleffekte und deutlich geringere Risikovorsorgen einen Quartalsüberschuss von EUR 541 Mio. ausweisen können - 18% mehr als die Analysten und der Konsensus erwartet hätten. Während mit den Einmalerlösen aus dem Verkauf von Wertpapieren (EUR 159 Mio.) und dem vorzeitigen Rückkauf von Hybridanleihen (EUR 113 Mio.) bereits zu rechnen gewesen sei, seien die um 46% unter dem Vorquartal und 27% unter dem Vorjahresquartal gelegenen Risikovorsorgen überraschend gekommen. Die Risikokosten seien aufgrund von Verbesserungen bei Retail-Krediten in der Ukraine und eines geringeren Vorsorgebedarfs im Segment Group Corporates gefallen (Anstieg bereits in 4Q 11).

In den folgenden Quartalen rechne das RBI-Management aber wieder mit einem Anstieg der Vorsorgen. Das um 7% q/q und 1% y/y schwächere Nettozinsergebnis sei nicht auf rückläufige Volumina - im Gegenteil: Kredite stiegen um 7% y/y, Einlagen um 11% y/y - sondern auf eine um 19bp q/q (-25bp y/y) schwächere Nettozinsspanne zurückzuführen gewesen. Letzteres habe überwiegend an Ungarn, Polen und Tschechien sowie an den verkauften Wertpapieren und einem zu Jahresbeginn aufgebauten Liquiditätspuffer gelegen.

Bezüglich der Gewinnentwicklung für die kommenden Quartale würden die Analysten wegen der Einmaleffekte und der niedrigen Risikokosten im 1Q 12 eine deutliche Abschwächung erwarten. Ihre bisherige Gewinn-Schätzung von knapp unter EUR 1 Mrd. für 2012 (vor Partizipationskapital-Kupon) werde aber zu vorsichtig sein, weshalb die Analysten ihr Modell und ihr Kursziel von EUR 36,00 überarbeiten würden. Für die Aktie dürfte momentan aber ohnehin die Befindlichkeit der Märkte in Bezug auf Griechenland und Spanien wichtiger sein, als die Gewinnziele oder die bereits geschlossene EBA-Kapitallücke der RZB (9,3% hartes Kernkapital inkl. Polbank und jüngste RZB-Kapitalerhöhung). Eine Kapitalerhöhung auf RBI-Ebene sei nach Erachten der Analysten bei den aktuellen Marktgegebenheiten weiterhin unwahrscheinlich.

Die Analysten der Erste Bank bleiben bei ihrer Kaufempfehlung, werden aber ihr Modell und ihr Kursziel für die Raiffeisen Bank International-Aktie überarbeiten. (Analyse vom 25.05.2012) (25.05.2012/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Raiffeisen Bank International kaufen
Unternehmen:
Raiffeisen Bank International AG
Analyst:
Erste Bank AG
Kursziel:
-
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
-
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
-
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
Günter Hohberger
KGV*:
5,9
Ø Kursziel:
-

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Raiffeisen Bank International AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
29.11.12Raiffeisen Bank International holdSociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.12Raiffeisen Bank International equal-weightMorgan Stanley
29.11.12Raiffeisen Bank International underperformExane-BNP Paribas SA
07.09.12Raiffeisen Bank International holdSociété Générale Group S.A. (SG)
06.09.12Raiffeisen Bank International reduceNomura
29.11.12Raiffeisen Bank International holdSociété Générale Group S.A. (SG)
29.11.12Raiffeisen Bank International equal-weightMorgan Stanley
07.09.12Raiffeisen Bank International holdSociété Générale Group S.A. (SG)
30.08.12Raiffeisen Bank International neutralUBS AG
28.08.12Raiffeisen Bank International neutralGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Raiffeisen Bank International AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Die Spieler haben maximale Leistung gezeigt und werden nun entsprechend belohnt.
Trotz aller Euphorie sollte man es nicht übertreiben, die Prämie ist zu hoch.
Wir haben eine spannende und schließlich erfolgreiche WM erlebt, wen kümmert da das Spielergehalt?
Abstimmen