Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

21.02.2012 15:22

Senden

Sky Deutschland verkaufen

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Frank Neumann, Analyst vom Bankhaus Lampe, stuft die Aktie von Sky Deutschland (ISIN DE000SKYD000/ WKN SKYD00) weiterhin mit "verkaufen" ein.

Die Zahlen des Unternehmens und die Ankündigung des erneuten Kapitalbedarfs in Höhe von 300 Mio. Euro würden nach Erachten der Analysten den darauf folgenden Kurssprung von bis zu 37,5% nicht rechtfertigen. Der Kapitalbedarf liege weit über ihren Erwartungen von 100 Mio. Euro für 2013 und werde aus ihrer Sicht benötigt, um Kundenwachstum durch Investitionen in HD, Sky+, Service und Marketing zu erkaufen.

Drei Gründe würden gegen einen Kauf der Aktie auf dem aktuellen Niveau sprechen: Die erneute Kapitalspritze helfe dem Kurs nur kurzfristig. Das Kundenwachstum sei zu teuer erkauft. Der Konsens habe einen Anpassungsbedarf.

Durch die aktuelle Kapitalspritze werde die Abhängigkeit von Sky Deutschland zur News Corp. (ISIN US65248E1047/ WKN A0DLJU) noch größer und die Altaktionäre würden weiter verwässert. Allein die bereits durchgeführte Kapitalerhöhung habe zu einer Verwässerung von 10% geführt. Eine weitere Verwässerung könnte mit der Finanzierungsrunde im Sommer erfolgen. Zudem habe die News Corp. mit ihren Wandelanleihen und Shareholderloans einige Instrumente, um eine weitere Verwässerung herbeizuführen (BHLe: 14,6%).

Das gute Kunden- und ARPU-Wachstum in den letzten Quartalen sei aus Sicht der Analysten teuer erkauft, was sich in der Entwicklung des Investitions-Cash-flow zeige. Dies werde auch in den kommenden Quartalen aus ihrer Sicht so beibehalten werden. Insgesamt werde Sky Deutschland es damit nicht schaffen, bis 2014 ein positives ROCE zu erwirtschaften, um für die Aktionäre Werte zu schaffen.

Da Sky Deutschland nach den neuen Kapitalrunden weiterhin stark investieren werde, sollte dies mit höheren Kosten verbunden sein. Dies spiegle der Konsens aktuell noch nicht wieder. Die Anpassung des Konsenses werde das Sentiment der Aktie verschlechtern.

Insgesamt benötige der Vorstand mehr Geld, um die Profitabilität zu erreichen. In ihren Modellen hätten die Analysten die zweite Kapitaltranche noch nicht eingerechnet, wodurch es ggf. zu einer weiteren Verwässerung kommen könnte.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe kommen anhand ihres DCF-Modells aktuell auf einen fairen Wert je Anteilsschein von 1,90 Euro und empfehlen die Sky Deutschland-Aktie weiterhin zu verkaufen. Das Kursziel werde nach wie vor bei 1,90 Euro gesehen. (Analyse vom 17.02.2012) (17.02.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Sky Deutschland verkaufen
Unternehmen:
Sky Deutschland AG
Analyst:
Bankhaus Lampe KG
Kursziel:
1,90 EUR
Rating jetzt:
verkaufen
Kurs*:
2,23 EUR
Abst. Kursziel*:
-14,80%
Rating vorher:
Verkaufen
Kurs aktuell:
6,74 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-71,81%
Analyst Name:
Frank Neumann
KGV*:
-
Ø Kursziel:
7,17 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Sky Deutschland AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
25.07.14Sky Deutschland VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.07.14Sky Deutschland kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.14Sky Deutschland kaufenIndependent Research GmbH
25.07.14Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
25.07.14Sky Deutschland kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.14Sky Deutschland kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.14Sky Deutschland kaufenIndependent Research GmbH
25.07.14Sky Deutschland kaufenDZ-Bank AG
25.07.14Sky Deutschland kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.07.14Sky Deutschland buyCommerzbank AG
16.07.14Sky Deutschland Equal-WeightMorgan Stanley
07.07.14Sky Deutschland HoldWarburg Research
07.07.14Sky Deutschland NeutralNomura
23.06.14Sky Deutschland HoldWarburg Research
16.06.14Sky Deutschland HoldWarburg Research
25.07.14Sky Deutschland VerkaufenBankhaus Lampe KG
24.07.14Sky Deutschland UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
22.07.14Sky Deutschland VerkaufenBankhaus Lampe KG
21.07.14Sky Deutschland VerkaufenBankhaus Lampe KG
09.07.14Sky Deutschland SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sky Deutschland AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Murdoch bündelt Pay-TV
Sky Deutschland wird britisch
Rupert Murdoch bündelt seine Pay-TV-Sender beim britischen BSkyB. Auch Sky Deutschland wechselt den Eigentümer. » mehr
25.07.14
Big Sky Boost for GOP (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
25.07.14
BSkyB übernimmt Sky Deutschland und Sky Italia: Ein neuer europäischer Fernsehstar (NZZ)
25.07.14
BSkyB to pay $9 billion to create Sky Europe (EN, Reuters)
25.07.14
AKTIE IM FOKUS 2: Sky Deutschland fest - Pay-TV-Sender wird britisch (dpa-afx)
25.07.14
Eine große Sky ist besser als drei kleine (The Wall Street Journal Deutschland)
25.07.14
BSkyB to Pay Fox $9B to Combine Sky Assets (FOX Business)
25.07.14
KORREKTUR: UPDATE: Fox besorgt sich mit Sky-Verkauf Geld für größere Ziele (Dow Jones)
25.07.14
ROUNDUP 2: Sky Deutschland wird britisch - Murdoch bündelt Pay-TV-Sender (dpa-afx)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Sky Deutschland Aktie

SellHoldBuy
2
3
4
5
6
7
8
9
10
Bankhaus Lampe KG
6 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
9 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
5,90 €
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
2,80 €
Warburg Research
6,10 €
Nomura
7 €
Citigroup Corp.
8,50 €
Goldman Sachs Group Inc.
8,30 €
Barclays Capital
7,10 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
7,60 €
UBS AG
8,50 €
HSBC
9,50 €
Independent Research GmbH
7,70 €
Commerzbank AG
7,60 €
Close Brothers Seydler Research AG
6 €
mehr Kursziele
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Die Spieler haben maximale Leistung gezeigt und werden nun entsprechend belohnt.
Trotz aller Euphorie sollte man es nicht übertreiben, die Prämie ist zu hoch.
Wir haben eine spannende und schließlich erfolgreiche WM erlebt, wen kümmert da das Spielergehalt?
Abstimmen