Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

11.12.2012 16:20

Senden

ThyssenKrupp verkaufen

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Der Analyst vom Bankhaus Lampe, Marc Gabriel, stuft die Aktie von ThyssenKrupp (ISIN DE0007500001/ WKN 750000) nach wie vor mit dem Rating "verkaufen" ein.

ThyssenKrupp habe im Geschäftsjahr 2011/12 einen Rekordverlust von 5 Mrd. EUR verbucht. Der wesentliche Grund für das Ergebnis seien Abschreibungen auf die Werke bei Steel Americas, die mit fast 4 Mrd. EUR deutlich höher ausgefallen seien als von den Analysten erwartet (BHLe: 2,5 Mrd. EUR). Die Aktivitäten in Übersee seien bereits als nicht fortgeführtes Geschäft ausgewiesen worden und sollten noch in 2013 veräußert werden. Sollte ThyssenKrupp nicht mindestens den Buchwert von nun 3,9 Mrd. EUR erhalten, drohe weiteres Ungemach. Die Analysten hätten ihr Modell angepasst und würden im laufenden Geschäftsjahr mit einem Verkaufserlös von 4,9 Mrd. EUR aus den beiden Verkäufen von INOXUM und Steel Americas rechnen.

Trotz der vom Markt nicht erwarteten hohen Verluste habe die Börse mit Kursgewinnen reagiert, die die Analysten als verfrüht erachten würden. Der Konzern habe sich zwar von den verantwortlichen Vorständen getrennt und CEO Hiesinger werbe um das Vertrauen der Mitarbeiter und Investoren, jedoch dürfte die Hauptversammlung am 18.1.2013 auch dem Aufsichtsrat unangenehme Fragen zu seiner Verantwortung bei dem "Milliardengrab" in Übersee stellen. Das Geschäftsjahr 2012/13 dürfte in einem schwächeren konjunkturellen Umfeld schwierig bleiben. Die EBIT-Prognose von 1 Mrd. EUR für 12/13 dürfte bewusst konservativ sein.

Wenn ThyssenKrupp mit den Aufträumarbeiten innerhalb des Konzerns fertig sei, dürfte eine Neubewertung anstehen, aber dafür sei der aktuelle Zeitpunkt noch zu früh. Nachdem die Eigenkapitalquote mit 11,8% nahezu halbiert worden sei, müsse der Konzern schnellstmöglich die Transaktion in Übersee abschließen. Erst 2013/14 dürften auch die Aktionäre (Dividendenausfall) wieder Freude an der Aktie haben. Bis dahin stünden noch einige Veränderungen an. Das Kursziel auf zwölf Monate würden die Analysten analog zu ihren Gewinnerwartungen von 15,00 EUR auf 13,50 EUR senken.

Die Analysten vom Bankhaus Lampe bewerten die ThyssenKrupp-Aktie unverändert mit dem Rating "verkaufen". (Analyse vom 11.12.2012) (11.12.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Das Wertpapierdienstleistungsunternehmen oder ein mit ihm verbundenes Unternehmen handeln regelmäßig in Aktien des analysierten Unternehmens. Weitere möglichen Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: ThyssenKrupp verkaufen
Unternehmen:
ThyssenKrupp AG
Analyst:
Bankhaus Lampe KG
Kursziel:
13,50 EUR
Rating jetzt:
verkaufen
Kurs*:
17,03 EUR
Abst. Kursziel*:
-20,73%
Rating vorher:
Verkaufen
Kurs aktuell:
21,73 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-37,87%
Analyst Name:
Marc Gabriel
KGV*:
60,9
Ø Kursziel:
21,54 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu ThyssenKrupp AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
14:46 UhrThyssenKrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.07.14ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
23.07.14ThyssenKrupp SellUBS AG
21.07.14ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
18.07.14ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
14:46 UhrThyssenKrupp kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.07.14ThyssenKrupp overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.14ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
02.07.14ThyssenKrupp buyCommerzbank AG
01.07.14ThyssenKrupp buyJefferies & Company Inc.
17.06.14ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
03.06.14ThyssenKrupp HoldWarburg Research
15.05.14ThyssenKrupp HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
14.05.14ThyssenKrupp NeutralMacquarie Research
14.05.14ThyssenKrupp Holdequinet AG
24.07.14ThyssenKrupp VerkaufenDZ-Bank AG
23.07.14ThyssenKrupp SellUBS AG
21.07.14ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
14.07.14ThyssenKrupp UnderweightHSBC
30.06.14ThyssenKrupp VerkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ThyssenKrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    3
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ThyssenKrupp AG21,73
-0,21%
ThyssenKrupp Jahreschart

ANZEIGE

Kursziele ThyssenKrupp Aktie

SellHoldBuy
14
16
18
20
22
24
26
28
Bankhaus Lampe KG
15 €
JP Morgan Chase & Co.
26 €
HSBC
21,80 €
Jefferies & Company Inc.
25 €
Société Générale Group S.A. (SG)
24 €
Warburg Research
22 €
Macquarie Research
24 €
equinet AG
20,50 €
Credit Suisse Group
25 €
Deutsche Bank AG
19 €
Kelper Cheuvreux
15 €
National-Bank AG
23 €
Commerzbank AG
26 €
Independent Research GmbH
25 €
Citigroup Corp.
23,50 €
Nomura
16 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
20 €
Exane-BNP Paribas SA
17 €
mehr Kursziele
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Die Spieler haben maximale Leistung gezeigt und werden nun entsprechend belohnt.
Trotz aller Euphorie sollte man es nicht übertreiben, die Prämie ist zu hoch.
Wir haben eine spannende und schließlich erfolgreiche WM erlebt, wen kümmert da das Spielergehalt?
Abstimmen