UNIQA Insurance AktieWKN: 928900 / ISIN: AT0000821103

7,90EUR
+0,12EUR
+1,57%
13:24:02
7,89EUR
+0,09EUR
+1,09%
17:45:00
KAUFEN
VERKAUFEN
07.12.2007 16:52
Bewerten
(0)

UNIQA akkumulieren (Erste Bank AG)

Wien (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der Erste Bank, Christoph Schultes, bewertet die Aktie von UNIQA (ISIN AT0000821103/ WKN 928900) mit "akkumulieren".

Nach den Q3-Zahlen, die das Unternehmen letzte Woche präsentiert habe, hätten die Analysten ihr Modell den jüngsten Entwicklungen entsprechend angepasst. Die Beteiligung an der STRABAG habe dem Unternehmen in diesem Jahr hohe Gewinne (den Berechnungen der Analysten der Erste Bank zufolge insgesamt EUR 147 Mio.) gebracht, von denen ein Teil in der Gewinn- und Verlustrechnung zu sehen sei, bzw. dann im Ganzjahresergebnis zu sehen sein werde. Diese erfreuliche Tatsache habe auch das Unternehmen veranlasst, den Ergebnisausblick zum wiederholten Male in diesem Jahr zu erhöhen. Die UNIQA gehe nun von einem Vorsteuerergebnis in Höhe von EUR 340 Mio. in diesem Jahr aus.

Eine weitere positive Auswirkung sei die Erhöhung der stillen Reserven, die sich aus der Tatsache ergebe, dass die STRABAG-Beteiligung weiterhin nur at-equity bilanziert werde, d.h. dass die Beteiligung weit unter dem momentanen Marktwert in den Büchern der UNIQA stehe. Nach den Berechnungen der Analysten würden die stillen Reserven der STRABAG-Beteiligung aktuell rund EUR 170 Mio. betragen.

Die andere Seite der Medaille sei der Abschreibungsbedarf, der sich aus der Wertberichtigung des ABS-Portfolios im Zuge der US-Subprime-Krise ergebe (bis dato EUR 35 Mio., mit weiteren EUR 20 Mio. bis EUR 30 Mio. rechne das Unternehmen noch in diesem Jahr). Dieser schmälere nicht nur die positiven Auswirkungen, die sich aus der STRABAG-Beteiligung ergeben würden, sondern zeige auch ein gewisses Risiko, das im Modell der Analysten im Abzinsungsfaktor (höhere Eigenkapitalkosten) Berücksichtigung finde.

Die Gewinnschätzung hätten die Analysten der Erste Bank der Guidance des Unternehmens entsprechend angepasst. In diesem Jahr würden sie nun von EUR 1,85 pro Aktie ausgehen, für 2008 und 2009 würden sie mit EUR 1,76, bzw. EUR 1,95 rechnen. Auf Jahressicht würden sie nun ein Kursziel von EUR 25 errechnen.

Nach Ansicht der Analysten der Erste Bank bedeutet dies auf dem aktuellen Niveau eine "akkumulieren"-Empfehlung für die UNIQA-Aktie. (Analyse vom 07.12.2007) (07.12.2007/ac/a/a)
Analyse-Datum: 07.12.2007

Zusammenfassung: UNIQA akkumulieren

Unternehmen:
UNIQA Insurance AG
Analyst:
Erste Bank AG
Kursziel:
-
Rating jetzt:
akkumulieren
Kurs*:
21,64 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
verkaufen
Kurs aktuell:
7,89 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
-
KGV*:
11,8
Ø Kursziel:
-1,00 EUR
*zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu UNIQA Insurance AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.09.2012UNIQA Versicherungen neutralNomura
01.02.2012UNIQA Versicherungen reduceErste Group Bank
29.01.2010UNIQA reduzierenErste Bank AG
27.11.2009UNIQA haltenErste Bank AG
28.08.2009UNIQA haltenErste Bank AG
29.08.2008UNIQA akkumulierenErste Bank AG
11.07.2008UNIQA akkumulierenErste Bank AG
28.01.2008UNIQA Kursziel 25 EURErste Bank AG
07.12.2007UNIQA akkumulierenErste Bank AG
31.08.2007UNIQA mit PotenzialErste Bank AG
14.09.2012UNIQA Versicherungen neutralNomura
27.11.2009UNIQA haltenErste Bank AG
28.08.2009UNIQA haltenErste Bank AG
06.07.2009UNIQA haltenErste Bank AG
29.05.2009UNIQA neutralErste Bank AG
01.02.2012UNIQA Versicherungen reduceErste Group Bank
29.01.2010UNIQA reduzierenErste Bank AG
04.05.2009UNIQA reduzierenErste Bank AG
15.12.2008UNIQA reduzierenErste Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UNIQA Insurance AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Nachrichten zu UNIQA Insurance AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel sieht in den USA anscheinend keinen verlässlichen Partner mehr. Hat sie damit recht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
AURELIUSA0JK2A
CommerzbankCBK100
LANXESS AG547040
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Amazon.com Inc.906866
Nordex AGA0D655
Allianz840400
BVB (Borussia Dortmund)549309