Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

29.03.2010 14:00

Senden

Volkswagen VZ verkaufen

Hannover (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der Nord LB, Frank Schwope, empfiehlt weiterhin, die Vorzugsaktien von Volkswagen (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) zu verkaufen.

Der Konzern habe eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Dabei seien 64,9 Millionen neue Aktien zu einem Preis von 65 Euro je Aktie platziert worden. Hierdurch würden den Unternehmen voraussichtlich rund 4,1 Milliarden Euro zufließen.

Die Großaktionäre Porsche, Niedersachsen und Katar hätten ihre Bezugsansprüche auf die neuen Vorzugsaktien an die Konsortialbanken abgetreten. 27,2% der Aktien würden aber unter Rücktrittsvorbehalt bei Ausübung von Bezugsrechten von Altaktionären stehen. Die Bezugsfrist für die neuen Vorzüge sei auf den Zeitraum vom 31. März 2010 bis einschließlich 13. April 2010 festgelegt. Das Bezugsverhältnis liege bei 37:6.

Die schnelle und erfolgreiche Platzierung spreche nach Meinung der Analysten für das Vertrauen der Investoren in den Konzern. Mit dem Verkaufserlös sichere das Unternehmen die bestehenden Kreditratings und refinanziere den Kaufpreis für den Einstieg bei Porsche. Bis Ende 2011 sollten der Stuttgarter Autobauer und die österreichische Vertriebsgesellschaft Porsche Holding komplett übernommen werden.

Zudem würden die Analysten erwarten, dass in den nächsten Jahren noch Gelder für eine Fusion/Komplettübernahme von MAN/Scania und eine mögliche Aufstockung der Suzuki-Beteiligung benötigt würden. Eine weitere Kapitalmaßnahme im Jahr 2011 würde ihrer Meinung nach daher keine Überraschung darstellen.

Das Management stehe vor wichtigen Integrations- und Koordinationsaufgaben. Der Kurs der Vorzugsaktie bewege sich fast auf dem Niveau der Stammaktie. Ein Abschlag gegenüber der Stammaktie von 20 bis 25% erscheine nicht nur unter Betrachtung der historischen Kursentwicklung angemessen. Zudem seien Kursrückschläge in der Folge von größeren Kapitalmaßnahmen nicht unüblich. Die Analysten würden von Kursrückgängen Richtung 60 Euro ausgehen. Das Kursziel für die Aktie werde von zuvor 60 Euro auf jetzt 62 Euro erhöht.

Die Analysten der Nord LB empfehlen weiterhin, die Vorzugsaktien von Volkswagen zu verkaufen. (Analyse vom 29.03.2010) (29.03.2010/ac/a/d)

Zusammenfassung: Volkswagen VZ verkaufen
Unternehmen:
Volkswagen AG Vz. (VW AG)
Analyst:
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
Kursziel:
-
Rating jetzt:
verkaufen
Kurs*:
68,81 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
178,68 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
-
KGV*:
-
Ø Kursziel:
226,80 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

PASSENDE ZERTIFIKATE VON VONTOBEL

(Anzeige)

Kommentare zu diesem Artikel

E.R.J. schrieb:
30.03.2010 09:35:14

Die Analysten der Nord LB sollten sich mal mit den Bilanzen des VW-Konzerns befassen. Dabei wäre ihnen vielleicht aufgefallen, dass der Buchwert der Aktie bei 88 Euro liegt.Unter Berücksichtigung der stillen Reserven und des Firmenwerts müsste der Kurs mindestens bei 100-110 Euro liegen.

D.D. schrieb:
29.03.2010 16:24:07

Schwachsinn...Kursziel erhöhen und von verkaufen reden....

VW Vz Kursziel 120 Euro!

Kommentar hinzufügen

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
12:21 UhrVolkswagen vz buyequinet AG
25.07.14Volkswagen vz buyWarburg Research
24.07.14Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
22.07.14Volkswagen vz buyCommerzbank AG
22.07.14Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
12:21 UhrVolkswagen vz buyequinet AG
25.07.14Volkswagen vz buyWarburg Research
22.07.14Volkswagen vz buyCommerzbank AG
18.07.14Volkswagen vz OutperformMacquarie Research
18.07.14Volkswagen vz buyequinet AG
24.07.14Volkswagen vz HaltenIndependent Research GmbH
22.07.14Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
17.07.14Volkswagen vz NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
17.07.14Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
14.07.14Volkswagen vz NeutralUBS AG
04.04.14Volkswagen vz SellUBS AG
10.03.14Volkswagen vz VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.02.14Volkswagen vz verkaufenUBS AG
24.02.14Volkswagen vz verkaufenUBS AG
14.01.14Volkswagen vz verkaufenUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Volkswagen vz Aktie

SellHoldBuy
180
200
220
240
260
280
300
320
equinet AG
250 €
Warburg Research
230 €
BNP PARIBAS
205 €
Macquarie Research
230 €
Bernstein Research
260 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
198 €
Deutsche Bank AG
225 €
Kelper Cheuvreux
226 €
UBS AG
190 €
Barclays Capital
210 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
220 €
JP Morgan Chase & Co.
222 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
240 €
Bankhaus Lampe KG
200 €
Credit Suisse Group
300 €
Société Générale Group S.A. (SG)
230 €
Independent Research GmbH
200 €
Commerzbank AG
235 €
Citigroup Corp.
240 €
Goldman Sachs Group Inc.
215 €
National-Bank AG
210 €
Credit Suisse Group
300 €
Bernstein
200 €
Exane-BNP Paribas SA
219 €
Morgan Stanley
215 €
mehr Kursziele
Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Die Spieler haben maximale Leistung gezeigt und werden nun entsprechend belohnt.
Trotz aller Euphorie sollte man es nicht übertreiben, die Prämie ist zu hoch.
Wir haben eine spannende und schließlich erfolgreiche WM erlebt, wen kümmert da das Spielergehalt?
Abstimmen