Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

21.12.2012 10:12

Senden

Volkswagen vz kaufen

London (www.aktiencheck.de) - J.P. Morgan Cazenove nimmt die Bewertung der Vorzugsaktie von Volkswagen (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) durch den Analysten Jose Asumendi mit dem Votum "overweight" wieder auf.

Im Rahmen einer Studie zur europäischen Automobilbranche werde die Volkswagen-Aktie als favorisiertes Investment bezeichnet. Neben BMW (ISIN DE0005190003/ WKN 519000) sei nur Volkswagen in der Lage, Preisdisziplin zu wahren, Kostensenkungen effizient umzusetzen und in China Wachstumsraten zu erzielen.

Die Autohersteller in Europa müssten die Kapazitäten noch um 15% verringern. Bis sich Nachfrage und Angebot in einem Gleichgewicht befinden würden, dürften noch drei Jahre vergehen.

Das Kursziel für die Volkswagen-Aktie werde bei 230,00 EUR veranschlagt.

Vor diesem Hintergrund lautet die Einschätzung der Analysten von J.P. Morgan Cazenove für die Volkswagen-Vorzugsaktie "overweight". (Analyse vom 19.12.12) (21.12.2012/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: Volkswagen vz kaufen
Unternehmen:
Volkswagen AG Vz. (VW AG)
Analyst:
J.P. Morgan Cazenove
Kursziel:
230,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
171,71 EUR
Abst. Kursziel*:
+33,95%
Rating vorher:
overweight
Kurs aktuell:
196,40 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
+17,11%
Analyst Name:
-
KGV*:
-
Ø Kursziel:
219,87 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

PASSENDE ZERTIFIKATE VON VONTOBEL

(Anzeige)
NameWKNTyp  
Mini-Future auf Volkswagen Vz.VT8YRKLongHebel:3,49
Mini-Future auf Volkswagen Vz.VT8YRLLongHebel:3,44
Bonus Cap-Zertifikat auf Volkswagen VzVZ17WRBonus-Rendite:17,46
Bonus Cap-Zertifikat auf Volkswagen VzVZ2CU8Bonus-Rendite:22,21

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Volkswagen AG Vz. (VW AG)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.04.14Volkswagen vz buyCommerzbank AG
23.04.14Volkswagen vz buyWarburg Research
17.04.14Volkswagen vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.04.14Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
16.04.14Volkswagen vz buyKelper Cheuvreux
23.04.14Volkswagen vz buyCommerzbank AG
23.04.14Volkswagen vz buyWarburg Research
17.04.14Volkswagen vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.04.14Volkswagen vz buyKelper Cheuvreux
15.04.14Volkswagen vz buyKelper Cheuvreux
17.04.14Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
11.04.14Volkswagen vz NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
08.04.14Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
07.04.14Volkswagen vz NeutralBNP PARIBAS
07.04.14Volkswagen vz market-performBernstein Research
04.04.14Volkswagen vz SellUBS AG
10.03.14Volkswagen vz VerkaufenBankhaus Lampe KG
25.02.14Volkswagen vz verkaufenUBS AG
24.02.14Volkswagen vz verkaufenUBS AG
14.01.14Volkswagen vz verkaufenUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen AG Vz. (VW AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Scania-Übernahme
Wichtiger Scania-Aktionär Swedbank Robur will Volkswagen-Angebot annehmen
Die Zusage eines wichtigen Scania -Aktionärs nährt Volkswagens Hoffnung, die schwedische Lastwagen-Tochter bald komplett zu schlucken. » mehr
14:06 Uhr
ROUNDUP: Seat stoppt Autoexporte nach China - lokale Produktion angedacht (dpa-afx)
11:32 Uhr
VW bekommt Rückenwind für Scania-Komplettübernahme (The Wall Street Journal Deutschland)
11:17 Uhr
Seat denkt über Produktion in China nach - noch keine Entscheidung (dpa-afx)
11:00 Uhr
VW hires former Audi leader for Bugatti, Bentley (EN, MarketWatch)
10:08 Uhr
ZertifikateReport - VW Vorzugs-Memory Express mit Airbag (derStandard.at)
09:42 Uhr
VW Vzg.-Memory Express mit Airbag: 4,4% Bonuschance, 25% Sicherheit (finanzen.net)
08:49 Uhr
Übernahme: Viertgrößter Scania-Aktionär nimmt VW-Offerte an (Handelsblatt)
23.04.14
Für Volkswagen wird es bei der Scania-Übernahme eng (The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Kursziele Volkswagen vz Aktie

SellHoldBuy
160
180
200
220
240
260
280
300
320
Warburg Research
230 €
BNP PARIBAS
201 €
Kelper Cheuvreux
226 €
Bernstein Research
260 €
Merrill Lynch & Co., Inc.
198 €
UBS AG
180 €
Barclays Capital
204 €
Credit Suisse Group
300 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
240 €
Bankhaus Lampe KG
183 €
Commerzbank AG
235 €
Independent Research GmbH
200 €
Société Générale Group S.A. (SG)
230 €
National-Bank AG
210 €
Credit Suisse Group
300 €
Bernstein
200 €
Exane-BNP Paribas SA
219 €
Morgan Stanley
215 €
Goldman Sachs Group Inc.
202 €
HSBC
210 €
Deutsche Bank AG
220 €
Citigroup Corp.
224 €
Nomura
170 €

Volkswagen vz Kursziele
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen