adidas AktieWKN: A1EWWW / ISIN: DE000A1EWWW0

141,60 EUR+0,45 EUR+0,32 %

17:08:59

kaufenverkaufen
+ in die Watchlist
Optionen
04.03.2010 17:01
Bewerten
 (0)

adidas "reduce" (SEB AG)

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Analystin der SEB, Oana Floares, stuft die Aktie von adidas (ISIN DE0005003404/ WKN 500340) mit dem Rating "reduce" ein.

Die Q4-Zahlen seien insgesamt unter den Erwartungen der Analysten ausgefallen, wenngleich die Erlöse lediglich aufgrund negativer Währungseffekte ins Negative (-4,6% gg. VJ) gerutscht seien. Das Nettoergebnis habe sich auf 19 Mio. EUR nach 57 Mio. EUR im Vorjahr belaufen. Die Prognosen für 2010 hätten nicht negativ überrascht (währungsber. Erlöswachstum im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozent-Bereich; EBIT-Marge bei rund 6,5% und GpA bei 1,90 bis 2,15 EUR). Der Grundton für die Entwicklung der kurzfristigen Nachfrage sei nach Erachten der Analysten jedoch verhalten geblieben, man konzentriere sich auf die Fußball-WM im Sommer. Die eigenen Einzelhandelsgeschäfte sollten zudem weiter ausgebaut werden; es seien 150 neue Läden in 2010 (derzeit: rund 2.200) geplant. Dies sollte die Margen nachhaltig positiv beeinflussen.

Die Erlösdynamik in der Region Lateinamerika (Q4 2009: +21%) sollte zunächst weiter anhalten. Der Boden des Nachfragerückgangs bei Reebok dürfte mittlerweile erreicht sein. Die Ziele 2010 würden die Analysten insgesamt für erreichbar halten. Die Vorräte hätten weiter abgebaut werden können, die EK-Quote sei deutlich auf knapp 43% angestiegen. Auch die Nettoverschuldung habe abgenommen; per Ende des 4. Quartals habe sie sich auf 1,6 Mrd. EUR, das Zweifache des EBITDA, belaufen.

Die Wachstumsregion Osteuropa entfalle zunächst; hier würden auch negative Währungseffekte zu Buche schlagen. Auch der gesamte asiatische Raum zeige bereits Schwäche. Die Arbeitslosigkeit in Westeuropa dürfte den Konsum zunächst bremsen. Von einer Belebung der Nachfrage würden die Analysten weiterhin erst ab Ende 2010 ausgehen. Die Kürzung der Dividende 2009 erscheine den Analysten, gerade vor dem Hintergrund der guten FCF- und Bilanzrelationen, wenig nachvollziehbar. Dafür sei allerdings die Ausschüttungsquote in den Nachfolgejahren auf 20 bis 40% des Nettoerlöses beziffert worden. Die aktuelle Bewertung lasse nach Erachten der Analysten nur noch wenig Spielraum offen.

Die Analysten würden zwar das adidas-Kursziel von zuvor 29 EUR auf 35 EUR erhöhen, allerdings zunächst kaum positive Impulse seitens der Einzelhandelsnachfrage in Westeuropa sehen.

Die Analysten der SEB bewerten die Aktie von adidas mit "reduce". (Analyse vom 04.03.2010) (04.03.2010/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Passende Produkte der Société Générale

(Anzeige)

Zusammenfassung: adidas "reduce"

Unternehmen:
adidas AG
Analyst:
SEB AG
Kursziel:
-
Rating jetzt:
verkaufen
Kurs*:
36,68 EUR
Abst. Kursziel*:
-
Rating vorher:
buy
Kurs aktuell:
140,74 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
-
Analyst Name:
-
KGV*:
-
Ø Kursziel:
145,17 EUR

*zum Zeitpunkt der Analyse

Analysen zu adidas AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.11.2016adidas buyDeutsche Bank AG
29.11.2016adidas VerkaufenIndependent Research GmbH
28.11.2016adidas kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.11.2016adidas buyKepler Cheuvreux
16.11.2016adidas NeutralUBS AG
30.11.2016adidas buyDeutsche Bank AG
28.11.2016adidas kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.11.2016adidas buyKepler Cheuvreux
07.11.2016adidas buyGoldman Sachs Group Inc.
03.11.2016adidas buyKepler Cheuvreux
16.11.2016adidas NeutralUBS AG
14.11.2016adidas Equal-WeightMorgan Stanley
08.11.2016adidas Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
08.11.2016adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.11.2016adidas NeutralUBS AG
29.11.2016adidas VerkaufenIndependent Research GmbH
04.11.2016adidas Sellequinet AG
04.11.2016adidas VerkaufenIndependent Research GmbH
04.11.2016adidas SellCitigroup Corp.
03.11.2016adidas SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Nachrichten zu adidas AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Kursziele adidas Aktie

+2,52%Abstand aktueller Kurs zum Ø Kursziel: +2,52%
Ø Kursziel: 145,17
Anzahl:
Buy: 6
Hold: 15
Sell: 4
80
100
120
140
160
180
200
Nomura
89 €
Credit Suisse Group
92 €
BNP PARIBAS
165 €
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
140 €
Macquarie Research
175 €
Warburg Research
162 €
Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
112 €
Bankhaus Lampe KG
137 €
S&P Capital IQ
151 €
Commerzbank AG
150 €
HSBC
162 €
Barclays Capital
150 €
equinet AG
128 €
Baader Wertpapierhandelsbank
160 €
Goldman Sachs Group Inc.
181 €
JP Morgan Chase & Co.
125 €
Robert W. Baird & Co. Incorporated
150 €
Morgan Stanley
128 €
UBS AG
141 €
Kepler Cheuvreux
166 €
Norddeutsche Landesbank (Nord/LB)
180 €
Independent Research GmbH
125 €
Deutsche Bank AG
170 €
Abstand aktueller Kurs zum Ø Kursziel: +2,52%
Ø Kursziel: 145,17
alle adidas Kursziele
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?