Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

11.06.2012 16:18

Senden

paragon kaufen

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" halten die Aktie von paragon (ISIN DE0005558696/ WKN 555869) nach wie vor für kaufenswert.

Für das Gesamtjahr 2012 rechne paragon mit einem Umsatzzuwachs im einstelligen Prozentbereich sowie mit einer EBIT-Marge auf dem Niveau des Vorjahres. Die Analysten von Close Brothers Seydler research würden eine Umsatzsteigerung von 8% auf 72,4 Mio. Euro sowie ein EBIT von 9,5 Mio. Euro erwarten.

Zur Analysierung des chinesischen Marktes habe das Unternehmen am 01. Mai zunächst ein eigenes Vertriebsbüro eröffnet. Die Errichtung einer eigenen Fabrik ab 2014 sei nicht ausgeschlossen.

Darüber hinaus baue man am Stammsitz in Delbrück eine Fertigung für Batteriemodule als Einstieg in die Elektromobilität auf.

Nach dem jüngsten Rücksetzer bleibt die Aktie von paragon kaufenswert, so die Experten von "Der Aktionär". Das Kursziel sehe man bei 14,00 Euro und ein Stopp sollte bei 7,50 Euro platziert werden. (Ausgabe 24) (11.06.2012/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Zusammenfassung: paragon kaufen
Unternehmen:
Paragon AG
Analyst:
Der Aktionär
Kursziel:
14,00 EUR
Rating jetzt:
kaufen
Kurs*:
8,25 EUR
Abst. Kursziel*:
+69,70%
Rating vorher:
kaufen
Kurs aktuell:
12,05 EUR
Abst. Kursziel aktuell:
+16,18%
Analyst Name:
-
KGV*:
7
Ø Kursziel:
-

*zum Zeitpunkt der Analyse

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

Analysen zu Paragon AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
06.12.12paragon buyClose Brothers Seydler Research AG
04.12.12paragon kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
04.09.12paragon buyClose Brothers Seydler Research AG
29.08.12paragon kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
11.06.12paragon kaufenDer Aktionär
06.12.12paragon buyClose Brothers Seydler Research AG
04.12.12paragon kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
04.09.12paragon buyClose Brothers Seydler Research AG
29.08.12paragon kaufenDr. Kalliwoda Research GmbH
11.06.12paragon kaufenDer Aktionär
22.05.07paragon holdneue märkte
21.11.06paragon DowngradeAC Research
10.11.06paragon investiert bleibenExtraChancen
29.08.06paragon dabeibleibenExtraChancen
11.08.06paragon investiert bleibenExtraChancen
06.10.09paragon verkaufenIndependent Research GmbH
14.11.06paragon sellneue märkte
01.03.05paragon: SellMerck Finck & Co
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Paragon AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Paragon AG12,05
2,12%
Paragon Jahreschart

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen