Aareal Bank AktieWKN: 540811 / ISIN: DE0005408116

23,20 +1,04 +4,70 %

12.02.2016

kaufenverkaufen
+ in die Watchlist
Optionen

Aareal Bank Ausblick auf 2015 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Insgesamt sieht die Aareal Bank für das laufende Jahr gute Chancen, inklusive des Einmaleffekts (negativer Goodwill) aus dem Erwerb der WestImmo ein Konzernbetriebsergebnis von 400 bis 430 Mio. € zu erzielen. Der negative Goodwill aus der Übernahme der WestImmo wird in einer Größenordnung von rund 150 Mio. € erwartet. Der RoE vor Steuern dürfte bei rund 16 Prozent, das Ergebnis je Aktie (EpS) bei einer erwarteten Gesamtjahressteuerquote von 31,4 Prozent in der Spanne von 4,80 bis 5,20 € liegen. Bereinigt um den Einmalertrag aus dem WestImmo-Erwerb erwartet die Aareal Bank einen RoE vor Steuern bei rund 10 Prozent, das EpS dürfte in der Spanne von 2,30 bis 2,70 € liegen.

Update: 11.08.2015: Insgesamt sieht die Aareal Bank für das laufende Jahr unverändert gute Chancen, inklusive des Zugangsgewinns aus dem Erwerb der WestImmo ein Konzernbetriebsergebnis von 400 bis 430 Mio. € zu erzielen. Der zum 30. Juni 2015 ermittelte Wert für den negativen Goodwill aus der Übernahme beläuft sich auf vorläufige 154 Mio. €. Für das Geschäftsjahr 2015 gilt, dass der Zugangsgewinn (negativer Goodwill) aus dem Erwerb der WestImmo – wie auch schon der Zugangsgewinn aus dem Erwerb der Corealcredit im Vorjahr – bei der Ermittlung der Höhe einer möglichen Dividendenzahlung nicht berücksichtigt werden würde. Der RoE vor Steuern dürfte 2015 bei rund 16 Prozent, das Ergebnis je Aktie (EpS) bei einer erwarteten Gesamtjahressteuerquote von 31,4 Prozent in der Spanne von 4,80 bis 5,20 € liegen. Bereinigt um den Einmalertrag aus dem WestImmo-Erwerb erwartet die Aareal Bank einen RoE vor Steuern von rund 10 Prozent, das EpS dürfte in der Spanne von 2,30 bis 2,70 € liegen. Das mittelfristige RoE-Ziel vor Steuern der Aareal Bank liegt unverändert bei rund 12 Prozent.

Update 10.11.2015: Angesichts der erfolgreichen Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres hebt die Aareal Bank ihren Ausblick für das Gesamtjahr an. Der Zinsüberschuss, die wichtigste Ertragsquelle, wird nun innerhalb einer Bandbreite von 760 bis 800 Mio. € erwartet (bisher: 720 bis 760 Mio. €). Für die Risikovorsorge geht die Aareal Bank weiterhin von einer Bandbreite von 100 bis 150 Mio. € aus. Wie in den Vorjahren kann aber auch für das laufende Jahr eine zusätzliche Risikovorsorge für unerwartete Verluste nicht ausgeschlossen werden. Der Provisionsüberschuss wird für 2015 weiterhin bei 170 bis 180 Mio. € erwartet. Auch die Bandbreite für den Verwaltungsaufwand bleibt unverändert bei 520 bis 550 Mio. €. Insgesamt rechnet die Aareal Bank nun mit einem Konzernbetriebsergebnis von 450 bis 460 Mio. € – inklusive des Zugangsgewinns aus dem Erwerb der WestImmo. Dies entspricht 68 bis 78 Mio. € im vierten Quartal.