Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

Audi Ausblick auf 2013 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

In den Geschäftsjahren 2013 und 2014 erwarten wir für den Audi Konzern und das Segment Automobile eine leichte Steigerung der Umsatzerlöse. Dabei wird die Ergebnisentwicklung neben dem angestrebten Absatzwachstum von den bereits in der vergangenheit eingeleiteten kontinuierlichen Produktivitäts- und Prozessverbesserungen sowie von den effizienten Unternehmensstrukturen profitieren. So erwartet das Unternehmen trotz höherer Aufwendungen für neue Produkte und Technologien - insbesondere zur Erfüllung der weltweit verschärften CO2-Regularien - sowie intensiver Vorleistungen zum Ausbau des internationalen Produktionsnetzwerks eine Operative Umsatzrendite am oberen Ende des strategischen Zielkorridors von acht bis zehn Prozent.

Für das Segment Motorräder plant der Audi Konzern im Prognosezeitraum mit einem Anstieg der Umsatzerlöse gegenüber dem Gesamtjahr 2012. Ziel ist es auch hier eine Operative Umsatzrendite von acht bis zehn Prozent zu erreichen.

Update 30.04.2013: Audi will 2013 sein Auslieferungsvolumen gegenüber dem Rekordjahr 2012 erhöhen. Neben dem neuen A3 und dem A3 Sportback soll auch die A3 Limousine, die vor wenigen Tagen in Schanghai der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde, weitere Impulse geben. Infolge eines gesteigerten Auslieferungsvolumens geht der Audi-Konzern auch von einem leichten Umsatzwachstum aus. Aufgrund höherer Aufwendungen für neue Produkte und des Ausbaus des weltweiten Produktionsnetzwerkes rechnet das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr mit einer Operativen Umsatzrendite am oberen Ende des strategischen Zielkorridors von acht bis zehn Prozent.

Update 16.05.2013: Für das Gesamtjahr plant Audi, sein Auslieferungsvolumen gegenüber dem Rekordjahr 2012 abermals zu steigern. Infolge eines erhöhten Auslieferungsvolumens geht der Audi-Konzern auch von einem leichten Umsatzwachstum aus. Trotz höherer Aufwendungen für neue Produkte sowie den Ausbau des weltweiten Produktionsnetzes bekräftigt Finanzvorstand Axel Strotbek im Rahmen der Hauptversammlung das Renditeziel: "Wir wollen 2013 eine Operative Umsatzrendite am oberen Ende unseres Zielkorridors von acht bis zehn Prozent erreichen."

Update 2.08.2013: Im Gesamtjahr 2013 sollen die Umsatzerlöse im Zuge des Auslieferungswachstums das Vorjahresniveau leicht übertreffen. Gleichzeitig plant das Unternehmen, trotz intensiver Vorleistungen zum Ausbau des globalen Produktionsnetzwerkes sowie höherer Aufwendungen für neue Automobile und Technologien, eine Operative Umsatzrendite am oberen Ende des strategischen Zielkorridors von acht bis zehn Prozent zu erreichen. Das hohe Investitionsvolumen für Standorte, Produkte und neue Technologien will Audi auch in Zukunft aus dem Cashflow der laufenden Geschäftstätigkeit abdecken.