Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

Brenntag Ausblick auf 2014 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Die Weltwirtschaft wird laut Prognose des Internationalen Währungsfonds im Jahr 2014 voraussichtlich stärker als im Jahr 2013 wachsen. Brenntag erwartet von dieser prognostizierten Verbesserung im Jahr 2014 zu profitieren, da das Unternehmen dafür wichtige Rahmenbedingungen in der Vergangenheit geschaffen hat. „Wir haben trotz herausfordernder Märkte gewissenhaft an der erfolgreichen Ausrichtung des Konzerns gearbeitet, so dass wir von beschleunigtem Wachstum profitieren werden, sobald sich die globale Wirtschaft von der schwachen Nachfrage erholt. Entsprechend optimistisch richten wir unseren Blick auf zukünftiges Wachstum und die weitere Entwicklung des Unternehmens, sowohl für 2014 als auch für die Folgejahre“, so CEO Steven Holland.

Das Ziel der bevorzugte Distributeur von Industrie- und Spezialchemikalien für Kunden und Lieferanten zu sein, will das Unternehmen mit der klaren Wachstumsstrategie, die auf den kontinuierlichen Ausbau einer führenden Marktposition bei fortlaufender Verbesserung der Rentabilität basiert, erreichen.

Update 7.05.2014: Brenntag erwartet ein Wachstum aller relevanten Ergebnisgrößen für das laufende Jahr. Aufgrund der positiven Trends in Europa und Nordamerika, kann Brenntag zuversichtlich auf das restliche Jahr blicken. Brenntag sieht sich zudem gut positioniert, um von der sich langsam erholenden Weltwirtschaft zu profitieren.

Update 7.08.2014: Brenntag geht weiterhin von einem Wachstum aller relevanten Ergebnisgrößen aus, welches voraussichtlich überwiegend von den Segmenten Europa und Nordamerika getragen wird. Für das Gesamtjahr 2014 geht das Unternehmen von einem operativen EBITDA des Konzerns in einer Bandbreite von 700 bis 720 Mio. EUR aus, vorausgesetzt, dass sich der Durchschnittskurs des US-Dollars zum Euro bis zum Jahresende nicht wesentlich gegenüber dem Niveau des ersten Halbjahres verändern wird.

Update 5.11.2014: Vor dem Hintergrund der Ergebnisentwicklung in den ersten neun Monaten 2014 gehen wir für den Brenntag-Konzern und die einzelnen Segmente in lokalen Währungen, also unter Ausschluss von Wechselkurseffekten, derzeit von folgender Entwicklung im Geschäftsjahr 2014 im Vergleich zu 2013 aus: Für den Brenntag-Konzern ist ein Wachstum aller relevanten Ergebnisgrößen zu erwarten. Die Erwartung ist, dass der Rohertrag deutlich steigt, was überwiegend auf höhere Absatzmengen zurückzuführen sein wird. Es wird erwartet, dass alle Segmente diese Entwicklung unterstützen werden, wenn auch in unterschiedlichem Maße. Insgesamt gehen wir unverändert davon aus, dass das operative EBITDA des Brenntag-Konzerns ohne außerordentliche Effekte für das Gesamtjahr 2014 zwischen 700 Millionen EUR und 720 Millionen EUR liegen wird. Dabei ist unterstellt, dass sich der Durchschnittskurs des US-Dollars zum Euro bis zum Jahresende nicht wesentlich gegenüber dem Niveau der ersten neun Monate 2014 verändert. Das Wachstum wird dabei überwiegend durch die Segmente Europa und Nordamerika getragen sein.