Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

Commerzbank Ausblick auf 2015 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Die erreichten Fortschritte bei der strategischen Neuausrichtung des Commerzbank-Geschäftsmodells und die damit verbundene Stärkung der Widerstandsfähigkeit gegenüber unverändert sehr anspruchsvollen Rahmenbedingungen für das Bankgeschäft kommen in unserer Prognose für das Gesamtjahr zum Ausdruck. Für die Kernbank erwarten wir trotz des herausfordernden Konjunktur- und Kapitalmarktumfeldes im laufenden Geschäftsjahr – aufgrund der geplanten konzerninternen Eigenkapitalallokation als Folge des fortgesetzten Abbaus nicht strategischer Portfolios– eine leicht höhere Operative Eigenkapitalrendite als im Vorjahr. Die Aufwandsquote wird sich im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich leicht verringern.

Für den Prognosezeitraum 2015 erwarten wir ein Konzernergebnis, das deutlich über dem des Geschäftsjahres 2014 liegt, sowohl vor als auch nach Steuern. Der Anstieg dürfte etwas geringer ausfallen als beim Operativen Ergebnis, da der Aufwand für Bankenabgaben im Jahr 2015 signifikant zunehmen wird. Dementsprechend rechnen wir für die Operative Eigenkapitalrendite im Konzern ebenfalls mit einer deutlichen Verbesserung, während die Aufwandsquote leicht zurückgehen dürfte. Im Berichtsjahr konnte der Commerzbank-Konzern eine signifikante Verbesserung des Economic Value Added gegenüber 2013 verzeichnen. Dies resultierte insbesondere aus dem deutlich höheren Konzernergebnis. Für das laufende Jahr 2015 erwarten wir, dass sich dieser Trend fortsetzt.

Update 7.05.2015: „Wir sind erfolgreich in das Jahr 2015 gestartet. In allen operativen Segmenten sind wir gut unterwegs und haben die Erträge dank gestiegener Aktivitäten unserer Kunden deutlich verbessert. Das Ergebnis konnten wir im ersten Quartal mehr als verdoppeln – und das trotz der Belastungen aus der Europäischen Bankenabgabe und einer Wertkorrektur auf das Heta-Engagement. Für das Geschäftsjahr 2015 planen wir, eine Dividende zu zahlen, und wollen dafür quartalsweise entsprechende Rückstellungen bilden. Ob es am Ende des Jahres reichen wird, müssen wir abwarten“, sagte Martin Blessing, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank.

Update 3.08.2015: „Wir wollen den nachhaltigen Wachstumskurs der Kernbank auch in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen. Im Geschäftsjahr 2015 streben wir daher weiterhin an, die Erträge und Marktanteile zu steigern. Unsere CET-1-Kapitalquote ist mit Blick auf unser Geschäftsmodell komfortabel. Die Rahmenbedingungen für das Bankgeschäft sind und bleiben aber auf absehbare Zeit schwierig. Daher verfolgen wir nach wie vor konsequent unser Ziel, schlanker, effizienter und kundenorientierter zu werden“, sagte Stephan Engels, Finanzvorstand der Commerzbank. Mit Blick auf die Risikovorsorge erwartet die Bank für das Geschäftsjahr 2015 unter 1 Milliarde Euro zu bleiben – mit einer geringeren Risikovorsorge sowohl in NCA als auch in der Kernbank. Trotz der konsequenten Umsetzung der Effizienzprogramme bleibt der Kostendruck weiterhin hoch. Die Commerzbank plant weiterhin, eine Dividende für das Geschäftsjahr 2015 zu zahlen.