Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

Daimler Ausblick auf 2014 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

„Auf der Basis dessen, was wir im Jahr 2013 eingeleitet haben, können wir mit Zuversicht auf das Jahr 2014 und die Folgejahre blicken“, sagte Dieter Zetsche. „Unser Plan geht Schritt für Schritt auf. Die ersten Resultate unserer Wachstums- und Effizienzstrategie machen Appetit auf mehr: Deshalb arbeiten wir diszipliniert weiter.“

Auf Basis der Annahmen zur Entwicklung wichtiger Absatzmärkte und der Planungen der Geschäftsfelder erwartet Daimler, dass der Konzernabsatz im Jahr 2014 deutlich gesteigert werden kann. Daimler geht daher auch davon aus, dass der Konzernumsatz im Jahr 2014 deutlich zunehmen wird. Zwar sind die Unsicherheiten bezüglich der künftigen Entwicklung der wichtigsten Märkte immer noch groß, insgesamt ist aber von einer Belebung der Nachfrage auszugehen. Außerdem sollte das Unternehmen von den zahlreichen neuen Modellen profitieren, die 2013 in allen Automobilgeschäfts-feldern eingeführt wurden. Für zusätzliche Impulse werden die Modellneuheiten des Jahres 2014 sorgen. Außerdem erschließt der Konzern die Wachstumsmärkte in Asien, Osteuropa und Latein-amerika verstärkt für seine Produkte – teilweise auch durch lokale Produktion. Das erwartete Umsatzwachstum wird voraussichtlich von allen Geschäftsfeldern getragen. Dabei dürften Daimler Trucks und Mercedes-Benz Cars absolut gesehen die größten Beiträge leisten. In den Schwellenländern und in Nordamerika rechnet Daimler mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten.

Auf der Basis der erwarteten Marktentwicklung sowie der Planungen der Geschäftsfelder geht Daimler davon aus, das Konzern-EBIT aus dem laufenden Geschäft im Jahr 2014 deutlich zu steigern.

Für die einzelnen Geschäftsfelder strebt das Unternehmen im Jahr 2014 die folgenden EBIT-Ziele an: Mercedes-Benz Cars: deutlich über Vorjahresniveau, Daimler Trucks: deutlich über Vorjahresniveau, Mercedes-Benz Vans: auf Vorjahresniveau, Daimler Buses: leicht über Vorjahresniveau und Daimler Financial Services: auf Vorjahresniveau.

Mittelfristig will Daimler im Automobilgeschäft über die Markt- und Produktzyklen hinweg eine jahresdurchschnittliche Umsatzrendite von 9% erzielen. Basis dafür sind die Zielrenditen der Geschäftsfelder: 10% für Mercedes-Benz Cars, 8% für Daimler Trucks, 9% für Mercedes-Benz Vans und 6% für Daimler Buses.

Daimler wird im Jahr 2014 erneut einen sehr hohen Betrag für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten einsetzen, der in etwa auf Vorjahresniveau liegen dürfte. Darüber hinaus wird das Unternehmen die bereits sehr hohen Investitionen in Sachanlagen im Jahr 2014 nochmals deutlich erhöhen. „Unsere Produktoffensiven zünden, unsere Effizienzprogramme wirken und unsere Investitionen zahlen sich aus“, sagte Dieter Zetsche.

Vor dem Hintergrund der erwarteten Geschäftsentwicklung werden die Produktionsumfänge im Jahr 2014 weiter ansteigen. Gleichzeitig wird die Effizienz und damit auch die Produktivität im Rahmen der Programme, die in allen Geschäftsfeldern durchgeführt werden, deutlich gesteigert. Vor diesem Hintergrund geht Daimler davon aus, dass die Wachstumsziele mit einem weitgehend stabilen Personalstand erreicht werden können. Im Rahmen der Erweiterung der Produktionskapazitäten werden neue Arbeitsplätze tendenziell eher in Nordamerika und in Asien entstehen. Auch bei den Gemein-schaftsunternehmen in China und Russland, die in der Mitarbeiterzahl von Daimler nicht berücksichtigt werden, dürften voraussichtlich zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden.

Update 23.07.2014: Wir gehen davon aus, dass der Konzernumsatz von Daimler im Jahr 2014 deutlich zunehmen wird. In regionaler Hinsicht rechnen wir für Nordamerika und China mit überdurchschnittlichen Wachstumsraten. Auf der Basis der von uns erwarteten Marktentwicklung, der oben genannten Faktoren sowie der Planungen unserer Geschäftsfelder gehen wir davon aus, das EBIT aus dem laufenden Geschäft im Jahr 2014 deutlich zu steigern. Für das zweite Halbjahr erwarten wir ein EBIT aus dem laufenden Geschäft über dem Niveau der ersten Jahreshälfte.