Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

GERRY WEBER International Ausblick auf 2014 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Basierend auf einer Normalisierung der wetterbedingten Einflussfaktoren und den derzeit gegebenen Marktbedingungen prognostiziert der Vorstand der GERRY WEBER International AG einen weiteren Umsatzanstieg für das am 1. November 2013 angelaufene Geschäftsjahr 2013/14 auf mindestens EUR 900 Mio. Dies entspricht einem Umsatzanstieg von mindestens 5,6 % im Vergleich zu den vorläufigen Zahlen des Vorjahres. Für 2013/14 geht die Gesellschaft von einem überproportionalen Anstieg des operativen Ergebnisses (EBIT) auf mindestens EUR 120 Mio. aus. Die im November und Dezember 2013 ermittelten Abverkaufszahlen lassen ebenfalls auf einen positiven Verlauf des neuen Geschäftsjahres schließen.

Wichtiger Umsatz- und Ertragstreiber soll auch in diesem Geschäftsjahr wieder das Retail Geschäft sein. Nicht nur die in den letzten 24 Monaten eröffneten Geschäfte sollen durch Umsatz- und Ertragssteigerungen zum Gruppenerfolg beitragen, sondern auch die konsequent fortgeführte Expansion im Ausland. Insgesamt sollen 65-75 neue eigene Retail Geschäfte weltweit entstehen. Ziel ist es, im laufenden Geschäftsjahr den Anteil des Retail Bereiches am Konzernumsatz auf 50 % zu erhöhen.

Update 14.03.2014: Vor dem Hintergrund der positiven Retail Entwicklung, dem verbesserten Orderverhalten unserer Wholesale Kunden für die 2. Hälfte unseres Geschäftsjahres sowie unserer Expansionsstrategie gehen wir auch für die kommenden Monate von einer Steigerung unserer Umsatz- und Ertragssituation aus. Entsprechend halten wir an der Ende Januar 2014 gegebenen Prognose, einen Umsatz von mindestens EUR 900 Mio. und ein operatives Ergebnis (EBIT) von mindestens EUR 120 Mio. zu erzielen, fest.