Henkel vz. AktieWKN: 604843 / ISIN: DE0006048432

111,56 EUR+0,75 EUR+0,68 %

29.07.2016

kaufenverkaufen
+ in die Watchlist
Optionen

Henkel vz. Ausblick auf 2016 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr und die Finanzziele für 2016 sagte Rorsted: „Das wirtschaftliche und politische Umfeld wird auch in diesem Jahr schwierig bleiben. Deshalb müssen wir unsere Prozesse und Strukturen weiterhin den Marktbedingungen anpassen, um noch effizienter und wettbewerbsfähiger zu werden. Wir erwarten für das Geschäftsjahr 2016 ein organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent. Für die bereinigte EBIT-Marge rechnen wir mit einem Anstieg auf etwa 16,5 Prozent und für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie mit einem Zuwachs zwischen 8 und 11 Prozent im Jahr 2016. Mit einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum des bereinigten Ergebnisses je Vorzugsaktie von 9,7 Prozent im Zeitraum 2013 bis 2015 sehen wir uns auf gutem Weg und sind fest entschlossen, das Ziel von durchschnittlich 10 Prozent Wachstum pro Jahr im aktuellen Strategiezyklus zu erreichen.“

Update 11.04.2016: Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr verwies Rorsted auf das hohe Maß an Unsicherheit in den Märkten: „Auch 2016 wird ein herausforderndes Jahr. Die Volatilität an den Devisenmärkten wird uns auch weiterhin begleiten und vor allem relevante Währungen in den Wachstumsmärkten könnten sich weiter abschwächen.“ ugleich bestätigte Rorsted – trotz der schwierigen Rahmenbedingungen – die Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr. „Für das Gesamtjahr 2016 rechnen wir mit einem organischen Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent. Bei der bereinigten Umsatzrendite erwarten wir einen Anstieg auf etwa 16,5 Prozent und für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie erwarten wir einen Zuwachs zwischen 8 und 11 Prozent.“

Update 19.05.2016: Van Bylen bestätigte den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr: „Wir erwarten 2016 ein organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent. Für die bereinigte EBIT-Marge rechnen wir mit einem Anstieg auf etwa 16,5 Prozent und für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie mit einem Zuwachs zwischen 8 und 11 Prozent.“