Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen
Diese Aktie wird nicht mehr gehandelt

Hymer Ausblick auf 2013 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Aufgrund des schwierigen Branchenumfeldes erwartet der Vorstand aber im Geschäftsjahr 2012/2013 gegenüber dem Geschäftsjahr 2011/2012 einen reduzierten Umsatz i.H.v. ca. 820 bis 835 Millionen Euro und somit einen Umsatzrückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich. Im laufenden Geschäftsjahr wird ein Konzern-EBIT i.H.v. ca. 24 bis 27 Millionen Euro (Vorjahr: 34 Millionen Euro) erwartet. Der Vorstand rechnet durch die von ihm eingeleiteten Verbesserungsmaßnahmen bereits für das laufende Geschäftsjahr mit positiven Ergebniseffekten, die in der vorgenannten Prognose nicht berücksichtigt sind, deren Höhe aber nicht sicher prognostiziert werden kann.

Update 21.02.2013: Das Geschäftsjahr 2012/2013 ist weiterhin von sich verschärfenden Marktentwicklungen in Europa und rückläufigen Produktmargen im Reisemobil- und Caravanbereich geprägt. Der Vorstand rechnet weiterhin mit nicht unerheblichen Umsatzeinbrüchen im gesamten Marktumfeld, insbesondere in Südeuropa. Vor diesem Hintergrund werden sich die vom Vorstand eingeleiteten Verbesserungsmaßnahmen voraussichtlich noch nicht auf die Ergebnisse des laufenden Geschäftsjahrs auswirken. Zudem rechnet der Vorstand damit, dass eine zu Beginn des Geschäftsjahres eingeleitete Produktionsumstellung auch aufgrund fehlender Produktionsvolumina nicht zu den erwarteten positiven Ergebniseffekten im laufenden Geschäftsjahr führen wird. Vor diesem Hintergrund und aufgrund des schwierigen Branchenumfeldes erwartet der Vorstand für das laufende Geschäftsjahr 2012/2013 nunmehr ein Konzern-EBIT in Höhe von ca. 8 bis 15 Millionen Euro.