Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

Infineon Technologies Ausblick auf 2014 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Für das Geschäftsjahr 2014 erwartet Infineon bei einem unterstellten Wechselkurs des Euro gegenüber dem US-Dollar von 1,35 einen Anstieg des Umsatzes gegenüber dem Vorjahr um 7 bis 11 Prozent mit einer Segmentergebnis-Marge zwischen 11 und 14 Prozent.

Der Erlösanstieg im Segment IPC sollte dabei deutlich oberhalb des Konzerndurch-schnittes liegen. Das erwartete Umsatzwachstum in den Segmenten PMM sowie CCS sollte sich in etwa im Rahmen des Konzerndurchschnittes bewegen. Im Segment ATV wird der Umsatzanstieg voraussichtlich etwas geringer als im Durchschnitt des Konzerns sein. In den letzten beiden Geschäftsjahren hat sich der Umsatz der Sonstigen Geschäftsbereiche deutlich reduziert und betrug im Geschäftsjahr 2013 noch 26 Millionen Euro. Für das Geschäftsjahr 2014 wird ein konstanter oder leicht niedrigerer Umsatz erwartet.

Aufgrund einer hohen Auslastung zum Ende des Geschäftsjahres 2013, wegen erwarteter Änderungen im Produktionsmix und für den weiteren Ausbau der 200- und 300-Millimeter-Dünnwafer-Kapazitäten plant das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2014 mit Investitionen in Höhe von etwa 650 Millionen Euro. Die Abschreibungen werden weiter steigen und bei 500 Millionen Euro oder leicht darüber liegen. Der Free-Cash-Flow des Geschäftsjahres 2014 dürfte mindestens das Niveau des Geschäftsjahres 2013 erreichen.

Aufgrund der saisonal zum Ende des Kalenderjahres zurückgehenden Nachfrage erwartet das Unternehmen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2014 einen Rückgang des Umsatzes auf 960 Millionen bis 1 Milliarde Euro. Dabei wird erwartet, dass der Umsatz in allen vier Segmenten rückläufig ist. Der prozentuale Umsatzrückgang wird voraussichtlich in den Segmenten PMM und CCS deutlich stärker ausfallen als bei ATV und IPC. Entsprechend dem erwarteten Umsatzrückgang wird mit einem Rückgang der Segmentergebnis-Marge auf 8 bis 10 Prozent gerechnet.

Update 30.01.2014: Für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2014 erwartet das Unternehmen einen Umsatzanstieg um einen mittleren einstelligen Prozentsatz. Der höhere Umsatz wird hauptsächlich aufgrund steigender Umsätze in den Segmenten Automotive (ATV) und Chip Card & Security (CCS) erwartet. Die Segmentergebnis-Marge wird voraussichtlich zwischen 10 und 13 Prozent betragen.

Update 29.04.2014: Aufgrund eines guten Auftragsbestandes in allen operativen Segmenten erwartet Infineon im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2014 eine Fortsetzung des Wachstums und einen Umsatzanstieg von 4 bis 8 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Die Segmentergebnis-Marge wird dabei voraussichtlich zwischen 14 und 16 Prozent liegen.