Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime Stuttgart  InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

KTG Agrar Ausblick auf 2014 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Aufgrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung und des Ernteausblicks bestätigt KTG Agrar die Ziele für 2014: Stärkung des Eigenkapitals und Senkung des Zinsaufwands durch Rückführung von Fremdfinanzierungen und steigende Erträge. Siegfried Hofreiter: "In 2014 konsolidieren wir und optimieren die einzelnen Geschäftsbereiche und ihre Verzahnung innerhalb der KTG Gruppe. Das Umsatz- und Ertragswachstum basiert auf den in den vergangenen Jahren getätigten Investitionen." In 2014 wird KTG Agrar profitabel wachsen und die 200 Mio. Euro Umsatzmarke deutlich hinter sich lassen. Für 2015 hat KTG Agrar die Viertelmilliarde Umsatz, bei stabilen EBIT-Margen, fest im Visier.

Update 1.09.2014: Die KTG Energie wird zum 31. Juli 2014 das bisherige Ziel, 50 Megawatt am Netz zu haben, um drei Megawatt übertreffen. Sie schafft mit dieser Kapazitätserweiterung einen Sockel für den Umsatz aus der Strom-, Biomethan- und Wärmeproduktion in Höhe von 80 Mio. Euro jährlich und einem EBITDA-Sockel von über 22 Mio. Euro. Künftig will die KTG Energie das Wachstum durch günstige Akquisitionsgelegenheiten, zusätzliches Optimierungspotential bestehender Anlagen sowie neue Chancen im Markt für mobilen Wärmetransport und im Bau von Biogasanlagen, die landwirtschaftliche und biologische Reststoffe einsetzen, vorantreiben. Insgesamt betrachtet der Vorstand die KTG Gruppe auf Basis der bisherigen Investitions- und Wachstumsstrategie als gut aufgestellt für eine positive künftige Entwicklung in Bezug auf Finanzierung, Umsatz und operatives Ergebnis. Hierzu wird auch die Optimierungs- und Konsolidierungsstrategie der nächsten Jahre beitragen.