Linde AktieWKN: 648300 / ISIN: DE0006483001

117,12 -5,80 -4,71 %

08.02.2016

kaufenverkaufen
+ in die Watchlist
Optionen

Linde Ausblick auf 2015 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Mit Blick auf die beschriebenen gesamtwirtschaftlichen und branchenspezifischen Rahmenbedingungen geht Linde davon aus, seine stetige Geschäftsentwicklung weiter fortsetzen zu können. Je nach Konjunkturverlauf und Entwicklung der Währungskursverhältnisse rechnet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr 2015 damit, einen Konzernumsatz in Höhe von 18,2 M rd. EUR bis 19,0 M rd. EUR zu erzielen. Beim operativen Konzernergebnis erwartet Linde im Geschäftsjahr 2015, bereinigt um Sondereinflüsse, eine Verbesserung auf 4,1 Mrd. EUR bis 4,3 Mrd. EUR. Die Sondereinflüsse betreffen Aufwendungen im Zusammenhang mit strukturellen und organisatorischen Maßnahmen zur weiteren Steigerung der Effizienz. Für die Rendite auf das eingesetzte Kapital (Return on Capital Employed, RO CE) strebt Linde im Geschäftsjahr 2015 einen Wert von 9 Prozent bis 10 Prozent an. Sollte die Wirtschaft – insbesondere in den Wachstumsregionen – in diesem Jahr stärker wachsen als zum Zeitpunkt der Fertigstellung dieses Berichts prognostiziert, könnte dies bei den beschriebenen Kennzahlen zu höheren Werten führen, als Linde derzeit erwartet.

Update 30.04.2015: Linde geht davon aus, seine vergleichsweise stabile Geschäftsentwicklung weiter fortsetzen zu können, und bestätigt den Ausblick für das laufende Jahr: Je nach Konjunkturverlauf und Entwicklung der Währungskursverhältnisse rechnet das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr 2015 damit, einen Konzernumsatz in Höhe von 18,2 Mrd. EUR bis 19,0 Mrd. EUR zu erzielen. Beim operativen Konzernergebnis erwartet Linde im Geschäftsjahr 2015, bereinigt um Sondereinflüsse, eine Verbesserung auf 4,1 Mrd. EUR bis 4,3 Mrd. EUR. Die Sondereinflüsse betreffen Aufwendungen im Zusammenhang mit strukturellen und organisatorischen Maßnahmen zur weiteren Steigerung der Effizienz.

Update 28.10.2015: Linde hatte die Umsatzprognose für das laufende Jahr zum Ende des ersten Halbjahres angepasst und bestätigt diese veränderte Prognose: Je nach Konjunkturverlauf und Entwicklung der Währungskursverhältnisse rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2015 damit, einen Konzernumsatz in Höhe von 17,9 Mrd. EUR bis 18,5 Mrd. EUR zu erzielen. Ursprünglich hatte Linde sich zum Ziel gesetzt, einen Konzernumsatz von 18,2 Mrd. EUR bis 19,0 Mrd. EUR zu erreichen. Die Veränderung der Umsatzprognose für den Konzern ist im Wesentlichen auf die veränderten Rahmenbedingungen im Anlagenbau zurückzuführen. Gleichzeitig wurde vor allem aufgrund der aktuellen Entwicklung der Wechselkursverhältnisse die Umsatzprognose für die Gases Division angehoben. Beim operativen Konzernergebnis erwartet Linde im Geschäftsjahr 2015, bereinigt um Sondereinflüsse, unverändert eine Verbesserung auf 4,1 Mrd. EUR bis 4,3 Mrd. EUR. Die Sondereinflüsse betreffen Aufwendungen im Zusammenhang mit strukturellen und organisatorischen Maßnahmen zur weiteren Steigerung der Effizienz. Für die Rendite auf das eingesetzte Kapital (Return on Capital Employed, ROCE) strebt Linde im Geschäftsjahr 2015 weiterhin einen Wert von 9 Prozent bis 10 Prozent an.

Update 30.11.2015: Die Linde AG erreicht aus heutiger Sicht das für 2017 angestrebte Return on Capital Employed (ROCE) Ziel von 11 bis 12 Prozent nicht mehr und erwartet nun einen Wert von 9 bis 10 Prozent. Das für 2017 angestrebte operative Konzernergebnis von EUR 4,5 bis 4,7 Mrd. ist in dieser Bandbreite ebenfalls nicht mehr erreichbar und wird zwischen EUR 4,2 und 4,5 Mrd. erwartet.