Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

Schoeller-Bleckmann Ausblick auf 2014 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Marktanalysten erwarten einen Zuwachs der Ausgaben für Exploration und Produktion (E&P) von 6,1 % von USD 682 Milliarden im Jahr 2013 auf USD 723 Milliarden. Bei einem Ölpreis über der 90 USD-Marke sind auch sehr schwierige und technologisch aufwendige Ölbohrungen wirtschaftlich attraktiv. Der steigende Energiebedarf verlangt nach der laufenden Erschließung weiterer Öl- und Gasvorkommen mit immer komplexer werdender Technologie. SBO hat sich im Wachstumssegment Directional Drilling (Richtbohren) als Weltmarktführer für Hochpräzisions-Komponenten und Downhole Tools optimal positioniert. SBO-Technologie kommt bei Offshore-Aktivitäten ebenso zum Einsatz wie bei Horizontalbohrungen, die für die Erschließung von Öl- und Gasvorkommen in Schiefergestein notwendig sind. Technologische Kompetenz, minimale Verschuldung und hoher Cashflow bilden für SBO eine gute Basis für weiteres Wachstum. Dabei wird SBO durch organisches Wachstum, die Einführung neuer Produkte und Technologien sowie den Zukauf von Unternehmen die Geschäftsbasis weiter verbreitern.

Update 21.05.2014: Die Fundamentaldaten für eine globale wirtschaftliche Erholung und damit einen weiteren kontinuierlichen Anstieg des Öl- und Gasverbrauchs bleiben trotz des verlangsamten Wirtschaftswachstums in Schwellenländern intakt. Daher erwartet die Internationale Energieagentur (IEA) für 2014 einen Zuwachs des weltweiten Ölverbrauchs um 1,3 Millionen Barrel pro Tag bzw. 1,4 % auf insgesamt 92,7 Millionen Barrel pro Tag.

Für die kommenden Monate bedeutet dies ein anhaltend stabiles Umfeld für die Oilfield Service-Industrie. Es wird durch ein ausbalanciertes Verhältnis von Ölangebot und -nachfrage, hohe Bohraktivitäten in Nordamerika und einen robusten Ölpreis unterstützt. Durch laufende Investitionen ist SBO gerüstet, den künftigen Anforderungen der Kunden optimal zu entsprechen.

Update 20.08.2014: ,,Die Internationale Energieagentur (IEA) rechnet aktuell mit einem globalen Ölverbrauch von 92,7 mb/d für das Gesamtjahr 2014. Dies entspricht einem Plus von 1,05 mb/d gegenüber 2013. Damit hat die IEA ihre Prognose aufgrund der schwächeren makroökonomischen Daten leicht nach unten korrigiert: Im Juli hatte sie noch mit einem Wachstum von 1,23 mb/d gerechnet. In allen aktuellen Szenarien steigt der weltweite Ölbedarf jedenfalls kontinuierlich an. 2015 soll der Bedarf um weitere 1,3 mb/d oder 1,4% zunehmen und auf insgesamt 94,0 mb/d wachsen.

Für die Oilfield Service-Industrie bedeutet dies ein anhaltend stabiles Umfeld. SBO ist als Technologieführer strategisch gut positioniert, um das Wachstum in der weltweiten Öl- und Gasförderung nachhaltig nutzen zu können. Das Geschäftsfeld Oilfield Equipment sollte auch im zweiten Halbjahr 2014 von den globalen Bohraktivitäten, die in allen Weltregionen derzeit auf hohem Niveau liegen, profitieren. Durch die laufende Erweiterung der Bohrmotorenflotte und auf Grund der hohen Marktakzeptanz des Circulation Tools der DSI kann SBO diesen Trend gut nutzen. Der Geschäftsverlauf im Segment High Precision Components wird sich vor allem an der weiteren Entwicklung der CAPEX der global tätigen Oilfield Service-Unternehmen orientieren.

Die Auswirkungen der derzeitigen geopolitischen Entwicklungen auf die SBO sind aus heutiger Sicht noch nicht quantifizierbar. Unabhängig von sich verschärfenden Krisenherden oder neu ergebenden Marktchancen ist SBO, wie in der Vergangenheit, in der Lage flexibel und rasch auf Marktentwicklungen zu reagieren. Der nachhaltige Trend wonach zur Abdeckung des steigenden Öl- und Gasverbrauches ein ebenso steigender Technologieeinsatz notwendig ist, bleibt weiter der strukturelle Wachstumsmotor der SBO.''''''''''''''''''''''''''''''''