Softline AktieWKN: A1CSBR / ISIN: DE000A1CSBR6

0,5300 EUR-0,0180 EUR-3,28 %

08.12.2016

kaufenverkaufen
+ in die Watchlist
Optionen

Softline Ausblick auf 2016 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Martin Schaletzky, CEO der Softline AG, zur Geschäftsentwicklung: „Für das Jahr 2016 erwarten wir weitere positive Entwicklungen und wir werden zudem intensiv am organischen Wachstum des Unternehmens und am kontinuierlichen Ausbau des Konzernergebnisses auf EBITDA-Ebene arbeiten.“

Update 22.06.2016: Auf Basis der Umsatz- und Ergebnissteigerung, insbesondere in den letzten drei Quartalen, der bereits umgesetzten operativen Maßnahmen zur Umsatzsteigerung und Ergebnisoptimierung sowie des bestehenden hohen Auftragsbestands von ca. 8,7 Mio. EUR (31.03.2016) erwarten wir für 2016 in allen operativen Gesellschaften ein positives Ergebnis auf EBITDA-Ebene. Auf Gruppenebene erwarten wir einen konsolidierten Umsatz von ca. 19-20 Mio. EUR mit einem positiven EBITDA von ca. 250-350 TEUR.

Update 4.08.2016: Die Softline Gruppe verfügt aktuell über einen sehr komfortablen Auftragsbestand von rund 13,1 Mio. EUR, davon ca. 7,0 Mio. EUR für das laufende Geschäftsjahr und bereits über 3,6 Mio. EUR für das Jahr 2017. Auf Basis der in den letzten vier Quartalen gezeigten Umsatz- und Ergebnissteigerung sowie der bereits umgesetzten operativen Maßnahmen zur Umsatzsteigerung und Ergebnisoptimierung erwarten wir für 2016 in allen operativen Gesellschaften ein positives Ergebnis auf EBITDA-Ebene. Auf Gruppenebene erwarten wir einen konsolidierten Umsatz von ca. 19-20 Mio. EUR mit einem positiven EBITDA von ca. 250-350 TEUR.

Update 24.11.2016: "Die erfolgreiche Fokussierung auf unser Kernportfolio, die Investition in unseren Vertrieb und unsere Consulting-Abteilungen sowie die intensive Zusammenarbeit mit unseren Partnern spiegeln sich in unserem stetig wachsenden Auftragsbestand wider. Mit mittlerweile über 19 Mio. EUR Auftragsbestand, davon ca. 5 Mio. EUR noch für das laufende Geschäftsjahr und ca. 9 Mio. EUR allein für das Geschäftsjahr 2017, rechnen wir auch in den kommenden Jahren mit weiteren Umsatzsteigerungen und Ergebnisoptimierungen. Für das Geschäftsjahr 2016 sehen wir auf Gruppenebene nochmals eine deutliche Ergebnissteigerung gegenüber dem Vorjahr, mit einem konsolidierten Umsatz von ca. 20 – 21 Mio. EUR und einem positiven EBITDA von ca. 250 – 350 TEUR."