Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

TUI Ausblick auf 2014 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Die Aussichten für das laufende Geschäftsjahr 2013/14 beurteilt TUI positiv. Der Vorstand rechnet mit einer leichten Steigerung des Umsatzes um 2 bis 4 Prozent, die insbesondere auf der erwarteten höheren Gästezahl im Mainstream-Geschäft von TUI Travel basiert. Das operative Ergebnis soll aufgrund einer verbesserten Geschäftsentwicklung in allen Sparten insgesamt um 6 bis 12 Prozent steigen. Aufgrund von erwartet geringeren Einmaleffekten und einem verbesserten operativen Ergebnis rechnen wir beim berichteten Ergebnis (EBITA) mit einer Steigerung von 16 bis 23 Prozent.

Update 12.02.2014:Für das Gesamtjahr 2013/14 rechnet TUI daher unverändert mit einer Steigerung des Umsatzes um 2 bis 4 Prozent sowie einem um 6 bis 12 Prozent gesteigerten operativen Ergebnis. Beim berichteten Ergebnis (EBITA) erwartet TUI eine Steigerung von 16 bis 23 Prozent. „Wir haben im ersten Quartal einen guten Start in das neue Geschäftsjahr hingelegt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir unsere wirtschaftlichen Ziele erreichen werden“, sagt Friedrich Joussen, Vorstandsvorsitzender der TUI AG.

Update 16.05.2014: Die Aussichten des TUI Konzerns beurteilt der Vorstand weiterhin sehr positiv. Beim EBITA wird im Gesamtjahr ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erwartet. Für das Wachstum des bereinigten Ergebnisses im Geschäftsjahr 2013/2014 hatte der Vorstand der TUI AG einen Zielkorridor von 6 bis 12 Prozent avisiert. Joussen: „Vor dem Hintergrund der verbesserten Geschäftsentwicklung in den Sparten sind wir sehr zuversichtlich, die angepeilten Ergebnisziele im Gesamtjahr voll zu erreichen.“