Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

Tom Tailor Ausblick auf 2015 aus dem Geschäftsbericht

Hinweis: Dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.net übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.

Auf Basis seiner heutigen Kenntnisse geht der Vorstand der TOM TAILOR Holding AG davon aus, dass der Konzernumsatz im Jahr 2015 moderat im einstelligen Prozentbereich wachsen wird. Die TOM TAILOR GROUP hat sich grundsätzlich das Ziel gesetzt, die Profitabilität des Unternehmens weiter zu steigern. Im Hinblick auf die Rohertragsmarge wird davon ausgegangen, dass sie für das Jahr 2015 insgesamt auf dem Niveau des Vorjahres bleiben wird. Aufgrund der geplanten Umsatzerhöhung erwartet die TOM TAILOR GROUP eine positive Auswirkung auf den operativen Cashflow. Darüber hinaus strebt das Unternehmen wie auch in den beiden Vorjahren an, einen positiven Free Cashflow zu erzielen. Unter Berücksichtigung der Investitionen von bis zu maximal € 37 Mio. soll die Verschuldung kontinuierlich gesenkt werden, so dass das Verhältnis der Nettoverschuldung zum bereinigten EBITDA auf den Wert von rund 2,0x sinkt. Der Konzern hat sich das Ziel gesetzt, langfristig eine Eigenkapitalquote von mindestens 30 % zu halten.

Update 12.05.2015: Nach dem zufriedenstellenden Jahresstart und dem insgesamt guten Konsumklima blickt die TOM TAILOR GROUP grundsätzlich zuversichtlich auf die kommenden Monate. Das Unternehmen wird die Expansion eigenkontrollierter Flächen weiter fortsetzen. Zugleich wird es die strategischen und operativen Maßnahmen vorantreiben, um die Positionierung beider Dachmarken über alle Vertriebskanäle weiter zu optimieren. Der Vorstand bestätigt das Ziel, den Konzernumsatz 2015 moderat im einstelligen Prozentbereich zu steigern und eine bereinigte EBITDA-Marge auf Vorjahresniveau zu erzielen.