04.02.2013 10:00
Bewerten
 (0)

GE Healthcare beschleunigt den Kampf gegen Krebs

Der Einsatz von GE Healthcare zur Beschleunigung von innovativen Therapien gegen Krebs und zur Verbesserung der Betreuung von Krebspatienten erreicht neue Meilensteine für fortschrittlichste Technologie.

Die Kampagne basiert auf dem integrierten Portfolio von GE Healthcare, das einzigartig zur Krebsbekämpfung positioniert ist und für die individualisierte Versorgung einen Sprung nach vorne darstellt. GE Healthcare führte 2012 eine Reihe neuer Onkologietechnologien und -systeme zur Verbesserung der Krebsdiagnostik und molekularen Bildgebung ein.

"Bei GE haben wir uns dem Anspruch verpflichtet, den Kampf gegen Krebs, die weltweit führende Todesursache, ständig weiterzuführen", so John Dineen, President und CEO von GE Healthcare. "Ich bin stolz auf unsere Investitionen und Innovationen des letzten Jahres und freue mich auf die Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern zur Entwicklung neuer Technologien und Onkologietherapien. Wir unterstützen den Weltkrebstag am 4. Februar vollumfänglich, um die Entschlossenheit der internationalen Community zur Krebsbekämpfung zu unterstreichen."

Neue Technologien zur Verbesserung von Screening, Diagnose und Behandlung

  • FlightPlan für Leberkrebs Leberkrebs ist die fünfthäufigste Krebskrankheit bei Männern (523.000 Fälle p.a.) und die siebthäufigste bei Frauen (226.000 Fälle p.a.). Um Ärzte dabei zu unterstützen, Gefäße genau zu erkennen und die Blutversorgung zum Tumor zu blockieren (Leberembolisation) - eine standardmäßige Palliativbehandlung bei Leberkrebs - erhielt GE Healthcare Ende 2012 die Zulassung der US-FDA für sein fortschrittliches Bildgebungstool FlightPlan for Liver. Mit dem weltweit erhältlichen Produkt FlightPlan for Liver können Ärzte zuversichtlich die den Tumor versorgenden Gefäße erkennen und bei der Planung einer Leberembolisation selektiver vorgehen.
  • MR-geführte fokussierte Ultraschalltherapie für Linderung von Knochenschmerzen Im Oktober 2012 erteilte die US-FDA die Zulassung für Insightecs ExAblate MRI-Guided Focused Ultrasound zur Behandlung schmerzhafter Knochenmetastasen für Patienten, bei denen eine Strahlenbehandlung nicht möglich ist oder die diese ablehnen. Das ExAblate-System von InSightec ist einzig mit den normalen und Wide-Bore-Systemen von GE Healthcare kompatibel. Es verbindet therapeutische akustische Ultraschallwellen mit kontinuierlicher Führung und Behandlungsüberwachung durch MRT. Diese einzigartige Kombination von Technologien wird als Magnet-Resonanz-geführte fokussierte Ultraschalltherapie (Magnetic Resonance guided Focused Ultrasound Therapy, MRgFUS) bezeichnet. Ärzte verwenden MRT zur Planung und Lenkung von Therapien und zur Überwachung des Behandlungsergebnisses. Gezielte akustische Ultraschallenergie zerstört die bei Knochenmetastasen Schmerzen verursachenden Nerven, was eine schnelle Schmerzlinderung mit sich bringt. GE Healthcare ist ein Minderheitsaktionär von InSightec, Ltd. und eines der Vertriebsunternehmen für ExAblate in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt.
  • GE Healthcare erwirbt U-Systems, Inc Durch die Akquisition einer einzigartigen automatisierten Bildgebungstechnologie für den Brustultraschall positioniert sich GE Healthcare mit einem umfangreichen Portfolio in diesem Bereich. Das automatisierte Brustultraschallsystem (Automated Breast Ultrasound System, ABUS) ist ein leistungsstarkes Tool, das Ärzte dabei unterstützen kann, mammographisch okkulten Krebs zu erkennen, der sich in dichtem Brustgewebe verbirgt. Laut veröffentlichten Branchenberichten erkranken über 40 Prozent aller Frauen in den USA mit dichtem Brustgewebe eher an Brustkrebs als andere. Jüngste Studien haben ergeben, dass Radiologen mit ABUS circa 30 Prozent mehr Krebserkrankungen bei Frauen mit normaler Mammographie, unauffälliger ärztlicher Untersuchung und dichtem Brustgewebe erkennen konnten.
  • Höherer Patientenkomfort bei Mammographie-Screenings Medizinische Versorgung ist etwas Persönliches – insbesondere für Frauen, die sich Mammographien unterziehen. SensorySuite wurde von GE Healthcare entwickelt, um Frauen von den Unannehmlichkeiten in Verbindung mit Mammographie-Screenings abzulenken. SensorySuite ist mittlerweile im Handel und bietet während der Untersuchung eine angepasste Umgebung mit Ansichten, Gerüchen und Geräuschen. Etwa jede vierte Frau vermeidet die Mammogramm-Untersuchung aus Besorgnis und Angst. SensorySuite liefert jetzt eine Mischung aus interaktiven Tools, ausgesuchten dekorativen Wandpanelen und damit verbundenen Geräuschen und Gerüchen, um die Patientin von einer potenziell stressigen Untersuchung abzulenken.
  • PET/CT im Kampf gegen Krebs GE Healthcare hat im Rahmen seiner ‘Q Suite’ neue Technologien eingeführt, die es Ärzten ermöglichen, die Auswirkungen von Bewegungen während eines PET/CT-Scannings, einschließlich durch Atmung entstehender Thorax-Bewegungen, zu minimieren. Diese Technologien tragen dazu bei, Medizinern größere diagnostische Sicherheit zu verleihen und gleichzeitig das Arzneimittelrisiko zu minimieren.

Fortlaufende Entwicklung der Omnyx Integrated Digital Pathology

Auf der Basis einer gemeinsamen Investition von mehr als 100 Mio. US-Dollar ist Omnyx ein Joint Venture von GE Healthcare und dem University of Pittsburgh Medical Center (UPMC). Omnyx wurde mit dem Ziel gegründet, die Pathologie in das digitale Zeitalter zu führen und die Forschungsleistung der Pathologieabteilungen weltweit zu verbessern. Durch die Verbindung der technologischen Innovationen und Unterstützung von GE Healthcare mit der Kompetenz und dem Know-how des UPMC im Pathologiebereich entwickelt Omnyx aktuell eine integrierte digitale Pathologielösung (Integrated Digital Pathology Solution), um die Pathologieabteilung beim Image-Scanning und der Fallvorbereitung bis hin zur Überprüfung mit einzubeziehen, die Pathologie zu digitalisieren und den Leistungsstandard für digitale Pathologieforschung zu erhöhen. Omnyx Integrated Digital Pathology (IDP) ist das Ergebnis einer umfangreichen Zusammenarbeit mit über 30 visionären Pathologen aus 13 wissenschaftlichen Medizinzentren und Forschungslaboren rund um den Globus.

Die Produkte von Omnyx® sind lediglich für Forschungszwecke und nicht zur Anwendung in Diagnoseverfahren vorgesehen.

Krebsbewusstsein und Unterstützung durch soziale Medien

GE Healthcare leitet eine Reihe erfolgreicher globaler Kampagnen bei sozialen Medien, die es Menschen auf der ganzen Welt ermöglichen, ihre eigene Geschichte anderen mitzuteilen, ihre Unterstützung denjenigen zuteil werden zu lassen, deren Leben von Krebs betroffen ist und die Bedeutung einer Früherkennung weiterzuverbreiten. Das Unternehmen wurde für seine Kampagne #GetFit , einem weltweiten Wettbewerb auf zahlreichen Plattformen sozialer Medien zur öffentlichen Bewusstseinsförderung über Krebsvorbeugung, mit externen Branchenauszeichnungen gewürdigt. Weitere Informationen über #GetFit und andere Initiativen zur Krebsbewusstseinsförderung finden Sie hier.

-Ende-

Über GE Healthcare

GE Healthcare liefert revolutionäre medizintechnische Lösungen und bietet Dienstleistungen, um weltweit immer mehr Menschen eine bessere Patientenversorgung zu niedrigeren Kosten zuteilwerden zu lassen. GE (NYSE: GE) arbeitet an Themen, die die Welt bewegen. Mit den klügsten Köpfen und den besten Technologien stellen wir uns den schwierigsten Herausforderungen. Mit unserem Know-how in den Bereichen medizinische Bildgebung, Informationstechnologien, Patientenmonitoring und Diagnostik bis hin zur Arzneimittelforschung, biopharmazeutischen Fertigungstechnologien und Performanceverbesserungen unterstützen wir Mediziner bei einer hervorragenden Patientenbetreuung.

Aktuelle Meldungen sind verfügbar unter http://newsroom.gehealthcare.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu General Electric (GE) Co.

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu General Electric (GE) Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.09.2014General Electric (GE) BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.06.2014General Electric (GE) kaufenIndependent Research GmbH
19.12.2013General Electric (GE) kaufenIndependent Research GmbH
19.11.2013General Electric (GE) kaufenCitigroup Corp.
21.10.2013General Electric (GE) kaufenIndependent Research GmbH
17.09.2014General Electric (GE) BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
23.06.2014General Electric (GE) kaufenIndependent Research GmbH
19.12.2013General Electric (GE) kaufenIndependent Research GmbH
19.11.2013General Electric (GE) kaufenCitigroup Corp.
21.10.2013General Electric (GE) kaufenIndependent Research GmbH
22.07.2013General Electric (GE) haltenBernstein
21.03.2013General Electric (GE) haltenMorgan Stanley
29.01.2013General Electric (GE) haltenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
18.12.2012General Electric (GE) haltenIndependent Research GmbH
24.10.2012General Electric (GE) haltenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
04.12.2009General Electric reduzierenIndependent Research GmbH
19.10.2009General Electric reduzierenIndependent Research GmbH
20.07.2009General Electric reduzierenIndependent Research GmbH
20.04.2009General Electric reduzierenIndependent Research GmbH
26.01.2009General Electric reduzierenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Electric (GE) Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX-Minus in Sicht -- Asiens Börsen geben nach -- Nokia mit Gewinn und deutlichem Umsatzplus -- Credit Suisse mit Gewinnsprung -- FMC kauft NCP -- Boeing im Fokus

EZB - Banken erhalten Prüfergebnisse ab Donnerstag. Presseverlage erteilen Google überraschend Recht zur Gratisnutzung. Aareal-Bank könnte Jahresprognose erneut anheben. In EU bahnt sich neuer Haushaltsstreit an. Continental-Konkurrent Michelin wegen Euro-Stärke mit Umsatzrückgang. Daimler sichert sich durch Tesla-Ausstieg finanziellen Spielraum. Hoffnung auf Aufschwung treibt Yahoo an.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?