02.10.2012 00:17
Bewerten
 (0)

GE Healthcare kündigt "GE Global Pink Ribbons"-Initiative an, um den Breast Cancer Awareness Month sichtbar zu machen

GE Healthcare meldete heute den Auftakt seiner zweiten "GE Global Pink Ribbons"-Initiative im Oktober 2012 mit Veranstaltungen an mehr als 40 Orten rund um den Globus.

Over 350 GE France employees and customers gathered to form their own human pink ribbon at the Eiffe ...

Over 350 GE France employees and customers gathered to form their own human pink ribbon at the Eiffel Tower in Paris. (Photo: Business Wire)

Nach dem großartigen Erfolg der letztjährigen Veranstaltungen werden sich erneut Tausende von GE Mitarbeitern zu "menschlichen Bändern" formieren und im Verlauf des Breast Cancer Awareness Month (Monat, um das Bewusstsein für Brustkrebs zu schärfen) den weltweiten Kampf gegen die Krankheit veranschaulichen. Zu den Ländern, die erstmals daran teilnehmen werden, gehören Ägypten, Venezuela und die Ukraine. Besuchen Sie den GE Healthcare Newsroom und die Website Breast Cancer Mosaic, um die Aktivitäten mitzuverfolgen und zu sehen, wie das Bewusstsein für Brustkrebs geschärft und die Bedeutung der Früherkennung veranschaulicht wird. Die Breast Cancer Mosaic Website wurde ins Leben gerufen, um Erfahrungen von Brustkrebs-Überlebenden, Familienmitgliedern und Ärzten auszutauschen und somit das Bewusstsein für die Krankheit zu schärfen und diejenigen zu motivieren, die eine schwere Zeit durchmachen.

"Wir sehen den Tag voraus, an dem Krebs keine tödliche Bedrohung mehr darstellt. Im Zuge des Engagements von GE im Kampf gegen den Krebs sind wir bestrebt, die vielversprechendsten Krebsbekämpfungsmethoden auf den Markt zu bringen, Technologien zu entwickeln, welche die Präzision von Diagnosen verbessern und somit erfolgversprechendere Behandlungsentscheidungen ermöglichen und sowohl Ärzten als auch Patienten bessere Informationen zur Verfügung stellen", so John Dineen, President und CEO bei GE Healthcare.

John Dineen erläuterte: "Die Hervorhebung der Bedeutung bewusstseinsbildender Maßnahmen und von Frühdiagnosen wird die Therapiewirksamkeit erheblich verbessern und die Gesundheitskosten beträchtlich reduzieren. Die "Global Ribbons"-Kampagne ist in hohem Maße hilfreich, da sie die wichtige Botschaft verbreitet, dass Früherkennung Leben retten kann."

Das Bewusstsein für die Bedeutung der Früherkennung von Brustkrebs ist sowohl in den entwickelten Ländern als auch in den Schwellenländern weiterhin von besonderer Bedeutung, da Brustkrebs weltweit die häufigste Form von invasivem Krebs bei Frauen darstellt. Im Jahr 2008 verlief Brustkrebs weltweit in fast 460.000 Fällen tödlich, nahezu 14 Prozent der weiblichen Krebstoten.1 Das Fehlen des Zugangs zu geeigneten Einrichtungen, modernen Bildgebungstechnologien oder geschultem medizinischem Personal bedeutet, dass selbst heute noch zwei Drittel aller Frauen weltweit auf regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen der Brust verzichten müssen. Über die Bedeutung der Schärfung des Bewusstseins im Rahmen des Breast Cancer Awareness Month hinaus ist GE Healthcare bestrebt, viele dieser Frauen durch eine Reihe inländischer Partnerschaften mit Behörden, NGOs und lokalen Gesundheitspartnern zu erreichen, die dazu beitragen können, lokale Initiativen zu begründen.

Zusätzlich zu diesen "GE Global Pink Ribbons"-Events wird GE Healthcare das Bewusstsein im Kampf gegen Krebs durch mehrere Onlinekampagnen und über unterschiedliche soziale Medien schärfen.

  • Der #GetFit-Wettbewerb ermutigte die TeilnehmerInnen und Teams, ihren gesunden Lebensstil auf Twitter, Weibo oder Facebook mithilfe des #GetFit-Hashtag zu posten und auf diese Weise die Bedeutung eines positiven gesunden Lebensstils im Rahmen einer Krebsprävention hervorzuheben. #GetFit-Krebsbotschafter ihres Landes wurden auf Pinterest vorgestellt.
  • In jüngster Vergangenheit veröffentlichte GE die HealthyShare Facebook App. Dieses neue Tool wurde für all jene entwickelt, die sich über Gesundheitsziele austauschen, Fortschritte mit Zielen vergleichen und Freunde als Inspirations- und Motivationsquelle auf dem Weg zu einer besseren Gesundheit nutzen möchten.
  • Um den Krebspatienten klar zu machen, wie wichtig es ist, Fragen zu stellen, und sie darüber zu informieren, wie individuelle Krebsdiagnosen und Behandlungsformen die positiven Ergebnisse verstärken können, steht nun Is My Cancer Different? als Informationsquelle zur Verfügung.
  • Zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Monat werden wir zusätzlich auf die heilende Wirkung der Musik vertrauen und eine auf Spotify basierende Initiative ins Leben rufen, um Brustkrebspatientinnen zu unterstützen.

GE Healthcare ist seit über 50 Jahren als Pionier im Kampf gegen Krebs anerkannt und kündigte im letzten Jahr die Vision einer "healthymagination" an, um 10 Millionen Patienten weltweit bis zum Jahr 2020 zu helfen. Die Investitionsverpflichtung in Höhe von 1 Milliarde US-Dollar im Verlauf der nächsten fünf Jahre wird der FuE und der Verbesserung der Pflege von Patienten durch die Weiterentwicklung seiner Weltklasse-Technologien sowie seiner modernen Krebsdiagnose- und molekularen Bildgebungsmethoden zugute kommen.

Fotos zum Thema finden Sie unter http://www.flickr.com/photos/gehealthcare/sets/72157627809160108/

1 "World Cancer Report". International Agency for Research on Cancer, 2008

Über GE Healthcare

GE Healthcare liefert medizintechnische Lösungen und bietet Dienstleistungen, die einen wichtigen Beitrag zu einem neuen Zeitalter für die Patientenversorgung leisten. Das Unternehmen verfügt über umfassendes Know-how in den Bereichen medizinische Bildgebung, Informationstechnologie, medizinische Diagnostik, Patientenmonitoring, Arzneimittelforschung und biopharmazeutische Fertigungstechnologien. Zudem bietet der Medizintechnikhersteller unterschiedliche Dienstleistungen zur Effizienzsteigerung im Gesundheitswesen und unterstützt Kunden, weltweit immer mehr Menschen eine bessere Patientenversorgung zu niedrigeren Kosten zuteil werden zu lassen. Darüber hinaus kooperiert GE Healthcare mit führenden Anbietern von Gesundheitsleistungen. Ziel ist es, einem globalen Kurswechsel zum Durchbruch zu verhelfen, der notwendig ist, um zukunftsfähige Gesundheitssysteme zu etablieren.

Die Vision einer "healthymagination" lädt alle dazu ein, GE Healthcare auf diesem Weg zu begleiten. Das Unternehmen entwickelt dazu Innovationen, die Kosten reduzieren, den Zugang zu medizinischen Leistungen erleichtern und die Qualität und Effizienz der Patientenversorgung weltweit verbessern. Das in Großbritannien ansässige Unternehmen GE Healthcare ist ein Geschäftsbereich der General Electric Company (NYSE: GE). Weltweit bedienen die Mitarbeiter von GE Healthcare medizinische Fachkreise und ihre Patienten in über 100 Ländern. Weitere Informationen über GE Healthcare finden Sie unter www.gehealthcare.com

Unsere neuesten Nachrichten finden Sie unter http://newsroom.gehealthcare.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Nachrichten zu General Electric Co.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu General Electric Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2017General Electric (GE) kaufenBernstein Research
24.01.2017General Electric (GE) buyUBS AG
17.01.2017General Electric (GE) buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
13.01.2017General Electric (GE) verkaufenJP Morgan Chase & Co.
06.01.2017General Electric (GE) buyUBS AG
24.02.2017General Electric (GE) kaufenBernstein Research
24.01.2017General Electric (GE) buyUBS AG
17.01.2017General Electric (GE) buyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
06.01.2017General Electric (GE) buyUBS AG
16.12.2016General Electric (GE) OutperformBernstein Research
12.12.2016General Electric (GE) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.11.2016General Electric (GE) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.10.2016General Electric (GE) market-performBernstein Research
24.10.2016General Electric (GE) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.10.2016General Electric (GE) Equal-WeightMorgan Stanley
13.01.2017General Electric (GE) verkaufenJP Morgan Chase & Co.
23.09.2016General Electric (GE) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2016General Electric (GE) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
27.05.2016General Electric (GE) UnderweightJP Morgan Chase & Co.
12.05.2016General Electric (GE) UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Electric Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Dow stabil -- AURELIUS-Aktien brechen über 30 Prozent ein -- Commerzbank will wohl Wertpapierabwicklung auslagern -- EVOTEC, E.ON, Snapchat im Fokus

Tencent steigt mit fünf Prozent bei Tesla ein. Morgan Stanley: Teslas Model 3 wird zehnmal sicherer als der Durchschnitt. RWE signalisiert Investoren höhere Ausschüttungen ab 2019. Elon Musk gründet schon wieder ein neues Unternehmen - Mit überraschendem Geschäftsmodell. EnBW macht 1,8 Milliarden Verlust.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
CommerzbankCBK100
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460