14.02.2013 09:06
Bewerten
 (1)

Aurubis traut sich keine genaue Jahresprognose zu

2013 wird zufriedenstellend

Der führende europäische Kupferkonzern Aurubis bleibt nach einem Umsatz- und operativen Gewinnsprung im ersten Quartal für das laufende Geschäftsjahr vorsichtig optimistisch.

Der Kupfermarkt sei trotz noch nicht vollständig überwundener konjunktureller Unsicherheiten "gut unterstützt", teilte der MDAX-Konzern am Donnerstag in Hamburg mit. Der Kupferpreis dürfte bei starken Schwankungen hoch bleiben. Für das laufende Geschäftsjahr 2012/2013 (Ende September) stellte Aurubis weiterhin ein "zufriedenstellendes" Ergebnis in Aussicht. Vorbörslich standen Aurubis-Aktien leicht unter Druck.

  Im weiteren Geschäftsverlauf sei bei der Kupferherstellung und im Recycling ein gutes Ergebnis zu erwarten, was auch an einem sich wieder erholenden Schwefelsäuremarkt liegen dürfte. Bei den Kupferprodukten sei wegen der schwachen wirtschaftlichen Lage vor allem in Europa allerdings mit einer rückläufigen Nachfrage zu rechnen. In Nordamerika und Fernost sieht Aurubis hingegen einen Trend zur Besserung.

   Von Oktober bis Dezember legte der Umsatz bei höheren Kupferpreisen insgesamt um acht Prozent auf knapp 3,4 Milliarden Euro zu. Aurubis profitierte dabei auch von gestiegenen Edelmetallverkäufen. Der operative Gewinn kletterte noch deutlicher von 59 Millionen auf 104 Millionen Euro. Vor gut einer Woche hatte Aurubis bereits Eckdaten für das erste Quartal veröffentlicht. Das operative Vorsteuerergebnis hatte sich demnach wegen positiven Sondereffekten in Höhe von 65 Millionen Euro sprunghaft auf 140 (Vorjahr: 86) Millionen Euro erhöht. Grund waren verzögerte Erzlieferungen. Der Sondereffekt dürfte im Jahresverlauf ausgeglichen werden.

 Das Unternehmen, an dem der deutsche Stahlkonzern Salzgitter eine entscheidende Beteiligung hält, stellt mit gut 6.400 Mitarbeitern aus Kupfererz und Kupferschrott reines Kupfer her und verarbeitet es weiter zu Kupfer-Produkten für die Auto-, Elektro- und Bauindustrie. Von Minenbetreibern erhalten die Hamburger dabei für das Aufschmelzen von Konzentrat und Schrott im Vorhinein festgelegte Vergütungen als sogenannte Schmelz- und Raffinierlöhne. Bei der Herstellung von Kupfer fällt auch Schwefelsäure als Abfallprodukt an. Diese wird etwa an die chemische Industrie weiterverkauft.

    HAMBURG (dpa-AFX)

Nachrichten zu Aurubis AG

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aurubis AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:01 UhrAurubis buyBaader Bank
09:11 UhrAurubis NeutralCredit Suisse Group
01.12.2016Aurubis OutperformBNP PARIBAS
30.11.2016Aurubis buyKepler Cheuvreux
30.11.2016Aurubis NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14:01 UhrAurubis buyBaader Bank
01.12.2016Aurubis OutperformBNP PARIBAS
30.11.2016Aurubis buyKepler Cheuvreux
30.11.2016Aurubis buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016Aurubis buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09:11 UhrAurubis NeutralCredit Suisse Group
30.11.2016Aurubis NeutralGoldman Sachs Group Inc.
16.11.2016Aurubis NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.11.2016Aurubis NeutralMacquarie Research
24.10.2016Aurubis HoldCommerzbank AG
16.12.2015Aurubis UnderweightMorgan Stanley
24.03.2015Aurubis UnderweightMorgan Stanley
10.02.2015Aurubis VerkaufenBankhaus Lampe KG
22.01.2014Aurubis verkaufenMorgan Stanley
08.10.2013Aurubis verkaufenMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurubis AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow in Grün -- Trump: Softbank investiert 50 Mrd. Dollar in USA -- EU-Strafe von knapp 500 Millionen Euro gegen drei Großbanken -- Tesla, Apple, VW, Steinhoff im Fokus

Renzi reicht Rücktritt ein. Abbott bläst geplante Übernahme von Alere ab. US-Rohöllagerbestände fallen erneut. Italien tüftelt an Rettungsplan für Krisenbank Monte Paschi. Erdogan - Türkei im Visier von Währungsspekulanten. Fitbit filetiert Smartwatch-Pionier Pebble.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?